Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Antworten
Jan1801
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 07:54
Wohnort/Region: Osnabrück

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von Jan1801 » Montag 5. April 2021, 09:47

Moin.

Danfoss und SEW haben ziemlich sicher ne Ladeschaltung.
Kann gerne mal einen VLT hier aufmachen.
So wie ich das sehe löst Danfoss das mit einer Thyristorsteuerung.

Bastelkönig
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2015, 18:10
Wohnort/Region: Ruhrgebiet

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von Bastelkönig » Montag 5. April 2021, 10:12

Jan1801 hat geschrieben:
Montag 5. April 2021, 09:47
Moin.

Danfoss und SEW haben ziemlich sicher ne Ladeschaltung.
Kann gerne mal einen VLT hier aufmachen.
Brauchste nicht öffnen, Danfoss hat eine Ladeschaltung.
Gruß, BK

Jan1801
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 07:54
Wohnort/Region: Osnabrück

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von Jan1801 » Montag 5. April 2021, 14:41

Hitachi ebenfalls.
Bei Baurer finde ich keine Blockschaltbilder.
Die Siemens Fu mögen es nach meiner Erfahrung nach überhaupt nicht gestartet zu werden wenn der DC Kreis nicht vollständig geladen ist.
Da geht den schnell die Puste aus.
Wir setzen eigentlich nur Danfoss ein da die echt was drauf haben.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15821
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von powersupply » Montag 5. April 2021, 15:01

Die Bauer sind uralt und laufen bei mir schon 20 Jahre. Davor sind die bei uns im Geschäft
in der Anlagentechnik eingesetzt gewesen. Zwischenzeitlich sind die längst bei Danfoss aufgegangen.

PS

Jan1801
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 07:54
Wohnort/Region: Osnabrück

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von Jan1801 » Montag 5. April 2021, 15:34

Dann ist da aber sicher auch etwas verbaut um den Ladestrom zu begrenzen.
Wenn du den defekten noch hast, dann kannst du gerne Fotos machen.
Aber das ist jetzt zu sehr OT.

Bis dann.

Muss jetzt erstmal die Platine vom 450er sauberflexen.
Stinkt wie Sau das Zeug.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15821
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von powersupply » Montag 5. April 2021, 18:04

Teile davon müssten noch da sein. So schnell schmeiße ich nichts weg. Da ist nämlich eine sehr effektive Ausgangsfilterung eingebaut mit relativ großen Drosseln mit PM65 Kernen.
Jan1801 hat geschrieben:
Montag 5. April 2021, 15:34
Muss jetzt erstmal die Platine vom 450er sauberflexen.
Achte aber beim Flexen darauf, dass Du nicht zu viele Leiterbahnen mit wegschleifst :crazy:
Die findest Du nie wieder :zunge:

PS

Jan1801
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 07:54
Wohnort/Region: Osnabrück

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von Jan1801 » Montag 5. April 2021, 19:58

Das ist kein Problem.
Die meisten sind eh schon vaporisiert.

villus
Beiträge: 291
Registriert: Mittwoch 28. März 2007, 10:55
Wohnort/Region: Günzburg

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von villus » Mittwoch 7. April 2021, 10:45

Wenn ich die 456er Leistungsplatine messen will, brauch ich noch zusätzliches Equipment?
Hab hier ein Multimeter mit Diodentest und grafischer Anzeige von Voltcraft, ein VC-1008.
Zangenampermeter bis 300A DC ist auch da. Tietsch Prüfball + DSP-4. Macht der Einsatz einer Thermokamera Sinn? Damit hätte ich vielleicht den Fehler an den X2-Kondensatoren eher finden können?

Brauch ich evtl. einen Komponententester für die Elektrolytkondensatoren?

Jan1801
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 07:54
Wohnort/Region: Osnabrück

Re: Ess Squarearc 306 - nur noch Gleichstrom?

Beitrag von Jan1801 » Mittwoch 7. April 2021, 11:11

Sollte für den Anfang reichen.

Antworten