welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

In diesem Forum geht es um Kompressoren, Druckluftwerkzeuge und andere Einsatzbereiche für Druckluft.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Dani€l
Beiträge: 259
Registriert: 25. Feb 2006, 13:12
Wohnort/Region:

welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Dani€l » 26. Mär 2020, 12:29

welchen Handreifenfüller könnt ihr empfehlen.
Ich habe so ein billiges Baumarktteil und möcht jetzt einen wirklich guten kaufen....

Dann noch eine Frage:

welche Anschlüsse verwendet ihr ?
Ich habe an meinem Luftschlauch diese Messinganschlüsse. Die gehen aber sehr schwer.
P1190007.JPG
P1190006.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Ein_Gast
Beiträge: 987
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Ein_Gast » 26. Mär 2020, 12:50

Ich nutze ein Metabo RF 80 G und bin zufrieden damit. Anfänglich ist die Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig, und es ist nicht ganz billig, aber wenn man bedenkt, dass das eigene Leben auch vom Reifendruck abhängt, dann ist das Gefühl bei einem geeichten Gerät deutlich besser, als bei irgendwelchen ungelabelten China-Teilen.

Kaufe in letzter Zeit nurnoch Prevost-Kupplungen. Die sind auch nicht billig, fliegen einem dafür aber auch nicht um die Ohren, wenn man sie unter vollem Druck trennt.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14238
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von powersupply » 26. Mär 2020, 13:50

Nur damit hier nichts in den falschen Hals kommt.
Der von Ein_Gast empfohlene Reifenfüller ist ein wesentlich hochwertigeres Gerät als der von Daniel gezeigte.
Den von Dani€l gezeigten habe ich auch. Schon dessen Ventilanschlußstück erweist sich als Fehlkauf. Ich denke, dass abgesehen von der grünen Farbe nichts wirklich hochwertiger ist als an jedem anderen Baumarktgerät.

Zu dem von Ein_Gast beworbenen Modell kann ich nichts sagen.
Aber Mal ehrlich: was ist deine "geeichte" Anzeige nach einem Jahr, ohne neue "Eichung" noch Wert. Außer, dass Du vermuten kannst, dass diese auf längere Zeit vermutlich präziser anzeigt als die meines billigen Reifenfüllers.
Wo doch 0,2-0,4 Bar hin oder her bei unserer reglementieren Fahrweise eh nur den Reifenverschleiß beeinflussen. Manche merken ja noch nicht einmal wenn sie nur mit 1 Bar rumgurken. :crazy:

PS

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13457
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Alfred » 26. Mär 2020, 14:23

ich habe diesen hier
https://www.tbs-online.de/de/de/Werkzeu ... 34886.html
kostet 33,19 +MWST
wobei mir dieser hier lieber wäre.. :|
https://www.tbs-online.de/de/de/Werkzeu ... 58508.html
85,35€ +MWST
die Gummischläuche könnten elastischer sein
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Ein_Gast
Beiträge: 987
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Ein_Gast » 26. Mär 2020, 14:30

powersupply hat geschrieben:
26. Mär 2020, 13:50
Aber Mal ehrlich: was ist deine "geeichte" Anzeige nach einem Jahr, ohne neue "Eichung" noch Wert. Außer, dass Du vermuten kannst, dass diese auf längere Zeit vermutlich präziser anzeigt als die meines billigen Reifenfüllers.
Keine Frage, ein Gerät, welches nie überprüft wird, verliert auf Dauer seine Aussagekraft.

Zumindest weiß man aber, dass es mal gestimmt hat. Da bin ich mir bei einigen Billiggeräten (ob aus China oder nicht) in keinster Weise sicher. Ich kenne einige dieser Billigstdinger, wo man gegen die Scheibe klopfen muss, damit die Nadel stückweise in eine Richtung springt und andere, die komplett daneben liegen (auch mit einer konstanten Verschiebung, weil die Skala verdreht ist...). Einen Fehler von z. B. 0,4 Bar halte ich bei einem Autoreifen schon für bedenktlich - es macht schon einen großen Unterschied, ob man 2 oder 1,6 Bar im Reifen hat.

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 650
Registriert: 19. Feb 2017, 10:17
Wohnort/Region: Nordbayern

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von D_Mon » 26. Mär 2020, 16:28

Dani€l hat geschrieben:
26. Mär 2020, 12:29
...
Ich habe so ein billiges Baumarktteil und möcht jetzt einen wirklich guten kaufen....
...
Womit bist Du denn bei Deinem aktuellen Gerät unzufrieden?

Ich hab auch den von metabo, allerdings die ungeeichte Version.
Ich hatte eigentlich den geeichten bestellt, dann wurde dieser geliefert.
Nach Reklamation und Bitte um Umtausch wurde mir das Geld erstattet und ich durfte diesen behalten.

Ich bin eigentlich recht zufrieden damit.
Hin und wieder vergleiche ich mal meine Messungen mit dem Reifenprüfer an der Tankstelle.
Bisher konnte ich keine nennenswerte Abweichung feststellen.

Gruß
D.Mon
--
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid.
(Kurt Cobain, †1994)

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13457
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Alfred » 26. Mär 2020, 21:34

D_Mon hat geschrieben:
26. Mär 2020, 16:28

Hin und wieder vergleiche ich mal meine Messungen mit dem Reifenprüfer an der Tankstelle.
Bisher konnte ich keine nennenswerte Abweichung feststellen.
ich habe auch noch einen alten Reifenfüller und kann keine Abweichung feststellen, die Eichung ist eher für die Bürokratie und Haftung.
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Dani€l
Beiträge: 259
Registriert: 25. Feb 2006, 13:12
Wohnort/Region:

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Dani€l » 27. Mär 2020, 12:54

Mein Handreifenfüller hat nur ganz billige Komponenten, der Abzug geht schwer und die Gewinde/Anschlüsse sind billigste Qualität.Das stört mich.

Die Form finde ich ganz gut, weil es sehr handlich und flach ist. Wenn es genau denselben in guter Qualität gebe würde ich so einen kaufen. Der Ewo ist sehr gut, den hatten wir auf der Arbeit auch, er ist aber wie ich finde etwas unhandlicher.

Bei den gezeigten Links war dieser zu sehen.
https://www.tbs-online.de/de/de/Werkzeu ... 31883.html

hat den jemand von Euch in Verwendung ?

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13457
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Alfred » 27. Mär 2020, 17:21

mehr für Rechtshänder geeignet wegen Ablassventil :!:
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 558
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: welchen Handreifenfüller (Pistolenform)

Beitrag von Kony » 27. Mär 2020, 23:37

Ich habe mir den hier gekauft und bin zu frieden:
https://www.voelkner.de/products/506863 ... gL7nvD_BwE

Bei den Kupplungen gibt es schon mal von Hersteller zu Hersteller Toleranzen. :crazy:
Gruß
Kony

Antworten