Schlauchdimension berechnen

In diesem Forum geht es um Kompressoren, Druckluftwerkzeuge und andere Einsatzbereiche für Druckluft.

Moderatoren: Alfred, moto4631

powersupply
Beiträge: 11264
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von powersupply » 11. Sep 2017, 14:52

Die 400l/min beziehen sich auf die Menge bei 1Bar Absolutdruck, also Atmosphärendruck.
Auch der Normdruck bezieht sich auf den Absolutdruck.

Die in der Luft gespeicherte Arbeit ist im Druckunterschied gespeichert.

PS

AlWa
Beiträge: 250
Registriert: 25. Okt 2006, 19:37
Wohnort/Region:

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von AlWa » 11. Sep 2017, 17:00

curious1, mir ging es um Deine Angaben zum Druckminderer. Mein Filterdruckminderer von Bosch ist mit 1650 L/Min Durchfluss bei 6,5 Bar angegeben.
Wenn ich den Hahn vor dem Druckminderer öffne, an dem ein offenes Ventil am Ausgang steckt, bläst der mit 10Bar gefüllte Kessel in 2-3 Sekunden bis auf 8 Bar ab, was ca. einem Duchfluss von 1800Litern/Min. entspräche. Der Druckminderer, auch in 1/4", begrenzt hier also gar nichts. Aber wie gesagt, ich verstehe auch nicht, worauf Du hinaus willst.

Aber ich verstehe jetzt auch die Rechnung mit dem Schlauch nicht. Stecke ich wie oben beschrieben den 20 Meter-Schlauch ein, am Ende offen, so benötigt der Kessel ca 5 Selunden, um von 10 auf 8 Bar zu fallen (Druckminderer auf 6,5 Bar und gerollter Schlauch), was einem Duchfluss von 1200 Litern entspräche. (Schlauch innen 10mm). Nehme ich jetzt ca. 1 Bar Druckverlust bei angeschlossenem Gerät, wäre immer noch üppig genug Luft vorhanden, wenn auch wegen der geingen Kesselgröße sehr sehr kurz.

Bin absoluter Anfänger auf dem Gebiet...

curious1
Beiträge: 32
Registriert: 19. Aug 2017, 17:47
Wohnort/Region: Hessen

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von curious1 » 11. Sep 2017, 17:43

Ich bin auf Amazon am Rezensionen zu Schlagschraubern durchlesen. Und bei manchen Hazet steht dabei, dass trotz 13mm Schlauch teilweise PKW Schrauben nicht zu öffnen waren. Da frage ich mich, ob die Angaben von Hazet einfach super utopisch sind oder ob die Fehlerquelle doch beim Anwender liegt.
Allerdings weiß ich auch nicht wieviel Lösemoment so eine richtig angerostete Radschraube wohl benötigt. Ich erinnere mich letztes Jahr nach dem Gebrauchtwagenkauf eine Radmutter mit einer 1m Verlängerung lösen zu müssen. Da hatte ich schon Angst mir fliegt die Nuss um die Ohren.

AlWa
Beiträge: 250
Registriert: 25. Okt 2006, 19:37
Wohnort/Region:

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von AlWa » 11. Sep 2017, 17:56

Was da Hazet angibt, ist einfach Quark. Zudem kommt es wohl auch aufs Schlagwerk an. Um so effektiver dieses arbeitet, um so schneller ist die Schraube draußen und um so wenig Luft wird verbraucht. Aber viel Luft brauchen sie alle, 200 Liter sind da viel zu wenig. Wenn der Schrauber erst wild hämmern muss, klappts nicht, da viele zu kleine Kessel haben, da wird die Luft dann knapp. Löst er Dir die Schraube in 2 Sekunden, reicht auch ein kleiner Kessel für das komplette Rad. Die Angaben zum Luftverbrauch von bspw. Rodcraft - oder den Schneider-Geräten oder auch von CP sehen da ganz anders aus als die von Hazet.
Naja, hatte da auch was Sorge wegen den Rezensionen einiger User. Aber die Radschrauben hat mein Gerät ruckzuck ab. Ist aber kein Hazet-Gerät.

curious1
Beiträge: 32
Registriert: 19. Aug 2017, 17:47
Wohnort/Region: Hessen

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von curious1 » 11. Sep 2017, 18:18

Hab jetzt den Hazet 9012 EL-SPC für einen sehr guten Preis bestellt. Bin mal gespannt was von den 1700nm angegebenem Lösemoment in der Praxis übrig bleiben. :wink:
Hab nen 100l Kessel und der Kompressor pumpt ca. 420l/min bei 8 bar.

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12892
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von Alfred » 11. Sep 2017, 18:28

der Liter Luft ist bei 10 bar nur kleiner, ca. 1/10 Platz :wink:
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von H. Gürth » 11. Sep 2017, 18:40

Kompressor pumpt ca. 420l/min bei 8 bar
Ähem.......Ansaugleistung oder effekt. Liefermenge und das bei 8bar ?
Muss dann ja schon ein etwas größeres Gerät sein :!:
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

curious1
Beiträge: 32
Registriert: 19. Aug 2017, 17:47
Wohnort/Region: Hessen

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von curious1 » 11. Sep 2017, 18:48

Güde 635 Pro

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von H. Gürth » 11. Sep 2017, 18:57

Aus dem Datenblatt:
Ansaugleistung:480 l/min
eff. Liefermenge: 400 l/min

Bei welchem Druck die 400 l abgegeben werden wird natürlich nicht aufgeführt. Die tatsächliche eff.Liefermenge dürfte so bei 65-70% liegen. Wären dann so etwa 350l/min.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

curious1
Beiträge: 32
Registriert: 19. Aug 2017, 17:47
Wohnort/Region: Hessen

Re: Schlauchdimension berechnen

Beitrag von curious1 » 11. Sep 2017, 18:59

Habe mit der Stoppuhr verschiedene Füllbereiche über das Kesselmanometer gemessen. Das dürfte doch passen oder nicht?

Antworten