Boge Kompressor zu wenig Leistung, Revision?

In diesem Forum geht es um Kompressoren, Druckluftwerkzeuge und andere Einsatzbereiche für Druckluft.

Moderatoren: Alfred, moto4631

MSG
Moderator
Beiträge: 4454
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Boge Kompressor zu wenig Leistung, Revision?

Beitrag von MSG » 26. Jul 2017, 10:22

Ich verstehe die Diskussion nicht so ganz.

In Beitrag 3 hat Powersupply geschrieben, dass die angegebene Liefermenge des Aggregates durchaus hin kommt.

Der Hersteller hat mit Sicherheit einen passenden Motor verbaut.

Was soll sich jetzt durch einen Tausch des Aggregates ändern?

Schwarzfuss
Beiträge: 36
Registriert: 23. Sep 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: 21763 Neuenkirchen

Re: Boge Kompressor zu wenig Leistung, Revision?

Beitrag von Schwarzfuss » 26. Jul 2017, 22:49

Zum Kessel wurde ja schon genug geschrieben. Kann mich nur anschließen. Mit Wasser füllen und mit 1,5 x Maxdruck abdrücken.
(Pumpe kann man sicherlich (gegen kleines Geld in die Kaffeekasse) beim Heizungsbauer ausleihen.
Wenn Druckprobe i.O auch mal über ein neues Sicherheitsventil nachdenken. Kostet nicht die Welt - beruhigt aber.
Zum Kompressor. Als erstes würde ich mal die Kühlrippen zwischen erster und zweiter Stufe reinigen. Die sind nämlich nicht umsonst da und sehen "nicht gerade sauber" aus.
Dann könnte es auch nicht schaden die Drehzahl des Kompressors zu kontrollieren. Wer weiß was da für ein Motor drauf ist??
Zu guter Letzt kann es auch nicht schaden einmal die Ventilplatten zu überprüfen so wie einen Ölwechsel durchzuführen.

Gruß Schwarzfuss

powersupply
Beiträge: 11264
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Boge Kompressor zu wenig Leistung, Revision?

Beitrag von powersupply » 27. Jul 2017, 19:22

EyYoo hat geschrieben:Leider finde ich über den Motorschutzschalter keine weiterern Infos, ist ein Condor Mdr 7.1.

Dann werde ich am Wochenende nachdem anderen suchen.
Wenn in dem Druckschaltergehäuse ein Motorschutzschalter integriert ist befindet sich daran auch eine Einstellschraube mit einer Skala an der ablesbar ist auf welchen Strom der Schutzschalter eingestellt ist bzw für welchen Einstellbereich der Schalter ausgelegt ist.
Wegen der Drehzahl kannst Du die Motordrehzahl von ca 1400U/min bzw 2800U/min durch das Untersetzungsverhältniss der Riemenscheiben teilen und hast die ungefähre Verdichterdrehzahl.

PS

EyYoo
Beiträge: 72
Registriert: 14. Jul 2014, 21:30
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Boge Kompressor zu wenig Leistung, Revision?

Beitrag von EyYoo » 28. Jul 2017, 17:10

Ich habe nach abstauben doch noch ein Schild gefunden: 2800rpm und 2Ps. Vielleicht doch der original Motor?

Bevor ich den Verdichter jetzt zerlege, woher bekommt man überhaupt noch Dichtungen?

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Boge Kompressor zu wenig Leistung, Revision?

Beitrag von H. Gürth » 28. Jul 2017, 17:13

Na bei dem Baujahr.............
Von Boge mit Sicherheit nicht mehr. Selbst anfertigen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

powersupply
Beiträge: 11264
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Boge Kompressor zu wenig Leistung, Revision?

Beitrag von powersupply » 28. Jul 2017, 18:03

Hi

2PS sind rund 1,5kW. Ich würde also sagen der Kompressor macht was er soll und leistet das was man von ihm erwarten kann. Warum also zerlegen?
Schneller voll wird der Kessel mit neuen Dichtungen auch nicht.

PS

Antworten