Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

In diesem Forum geht es um Kompressoren, Druckluftwerkzeuge und andere Einsatzbereiche für Druckluft.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Benutzeravatar
Pega
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 22:01
Wohnort/Region:
Wohnort: 36460 Merkers
Kontaktdaten:

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Pega » Mittwoch 1. Februar 2012, 19:35

Der W3/10/100 ist in meinen Augen eigentlich ne Fehlkonstruktion mit dem 230V Motor.

Mit gescheiter Absicherung läuft er zwar sehr gut, aber der Motor müht sich dennoch stark ab, dazu noch die Übersetzte Verdichterdrehzahl von nur rund 900 rpm.

Gescheiter 400V Motor drauf, richtige Übersetzung und es ist DER kompressor ^^ .

Glatisant
Beiträge: 2332
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2011, 16:42
Wohnort/Region: De

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Glatisant » Mittwoch 1. Februar 2012, 20:43

Hi,

@golfpilot
Pega's Hilfeversuche in allen Ehren, aber Finger weg von der Übersetzung. Daraus resultieren höhere thermische, wie mechanische Belastungen = kürzere Lebensdauer
Auch mit dem erwähnten Wirkungsgrad ist das so eine Sache.

Es kann aber durchaus eine deutliche Verbesserung bringen, wenn Du einen Drehstrom-Motor verwendest, da mehr Drehmoment.
Dazu einfach alles so lassen wie es jetzt ist und die vorhandene 230V-Motorzuleitung zum Schalten eines Schützes (z.B. sowas Link) verwenden.
Über dieses Schütz dann den Drehstrom-Motor laufen lassen.

Gruß, Glatisant

Benutzeravatar
Pega
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 22:01
Wohnort/Region:
Wohnort: 36460 Merkers
Kontaktdaten:

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Pega » Mittwoch 1. Februar 2012, 20:57

mag sein das die Belastung höher ist. Aber knapp 900 rpm sind mir doch schon arg wenig.

da ist noch ne Ecke platz zu den maximalen 1300. Auf anderen Kompressoren wird der W3 Verdichter auch mit höheren Drehazhlen gefahren als beim W3/10/100

Glatisant
Beiträge: 2332
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2011, 16:42
Wohnort/Region: De

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Glatisant » Mittwoch 1. Februar 2012, 21:16

Hi,
Pega hat geschrieben:mag sein das die Belastung höher ist. Aber knapp 900 rpm sind mir doch schon arg wenig.
da ist noch ne Ecke platz zu den maximalen 1300. Auf anderen Kompressoren wird der W3 Verdichter auch mit höheren Drehazhlen gefahren als beim W3/10/100
natürlich geht oft auch mehr - mein Birkenstock läuft z.B. auch nur mit ~ 900/min statt möglichen 1300 (oder so - mir entfallen was Chinook zulässt).
Du wirst viele hochwertige Kompressoren mit niedriger Drehzahl finden - eben weil es auch materialschonender = langlebiger ist.
Beispiele findest Du ohne Ende Aircraft, Schneider , ...
Das sind dann allerdings häufig zweistufige Aggregate, wo dann nämlich bei dem günstigen das nächste Problem + hohe Drehzahl entsteht : einstufig sowieso schon schlechter, hohe Drehzahl : mehr Wärme, warme Luft großeres Volumen, mehr Kondensat, ...

Gruß, Glatisant

Benutzeravatar
Pega
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 22:01
Wohnort/Region:
Wohnort: 36460 Merkers
Kontaktdaten:

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Pega » Mittwoch 1. Februar 2012, 21:25

da ist natürlich was dran, weiterer Vorteil: er ist schön leise

Aber wenn 400V in der Garage anliegen, würde ich tatsächlich einen 400V Motor rauf setzen und alles auf 400V umbauen.

golfpilot
Beiträge: 10
Registriert: Montag 23. Januar 2012, 13:32
Wohnort/Region: 59302 Oelde in NRW

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von golfpilot » Donnerstag 2. Februar 2012, 12:27

Mahlzeit,
danke schon mal für die Infos. Leider komme ich mit der E-Liste nicht wirklich weiter, da mein Kompressor an den Zylindern runde Schraubverschlüsse für den Luffi hat.MfG
Josh

Benutzeravatar
Pega
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 22:01
Wohnort/Region:
Wohnort: 36460 Merkers
Kontaktdaten:

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Pega » Donnerstag 2. Februar 2012, 12:36

Offizieller Ersatzteilhandel für die NuAir Kompressoren:

hier der Verdichter ansich:

http://www.kompressor-teile.de/Ersatzag ... :1762.html


Wartungssatz für Verdichter (Luftfilter + Öl):

http://www.kompressor-teile.de/Wartungs ... :2127.html

Power
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 9. März 2011, 15:57
Wohnort/Region:

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Power » Dienstag 7. Februar 2012, 19:36

Hallo zusammen,

brauche noch ein paar Infos zu dem Herkules 600.

Welches Öl ist das beste für den W3 Verdichter, Ölinhalt ?

Bringt der W3 Verdichter wirkliche 15 Bar ? natürlich nicht mit dem
Original Kessel und 220 Volt Motor :lol:

Druckerhöhung auf 10,5-11 bar möglich mit den Original Komponenten.

Rückmeldung : Neonleuchten gehen auch bei mir aus...

Laufzeit Kompressor : circa 2 Std.

Gruß Volker

Benutzeravatar
Pega
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 22:01
Wohnort/Region:
Wohnort: 36460 Merkers
Kontaktdaten:

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Pega » Dienstag 7. Februar 2012, 19:58

ich hab was von max 11 bar mit dem Verdichter im Kopf.

Aber laß den Verdichter bloß nicht höher als auf 10bar hoch pumpen mit dem Original Kessel! Der Kessel ist für 11 Bar geprüft, aber eine gewisse Reserve sollte man doch schon haben, also 10bar würde ich als wirklich maximalst höchstdruck sehen.

Power
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 9. März 2011, 15:57
Wohnort/Region:

Re: Verdichterdrehzahl erhöhen Herkules 600/10/100

Beitrag von Power » Mittwoch 8. Februar 2012, 20:52

Servus,

wo findet man Infos über den Verdichter ?

Bei dem Nuair Teile Vertrieb gibt es ja nur spärliche Infos darüber,z.B. mit maximal 15bar Kesseldruck.

Gruß Volker

Antworten