Wartungseinheit für Kompressor

In diesem Forum geht es um Kompressoren, Druckluftwerkzeuge und andere Einsatzbereiche für Druckluft.

Moderatoren: Alfred, moto4631

dampflok
Beiträge: 56
Registriert: 3. Jun 2014, 21:49
Wohnort/Region: BW

Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von dampflok » 5. Dez 2017, 08:49

Hallo, ich suche eine gute und preiswerte Wartungseinheit für einen Kompressor, Budget 80Euro maximal.
Es sollte ein Druckregler vorhanden sein und ein Ölabscheider, also Luft mit oder ohne Öl.
In Ebay ist u.a. alles voll mit Festo Einheiten, aber alle so große Geraffel mit Tausend Bauteilen dran, wer kann mir etwas empfehlen?
Bei Riegler bin ich auch hängen geblieben:

http://www.ebay.de/itm/Riegler-Wartungs ... SwJa1ZrWzW

Danke.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11405
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von H. Gürth » 5. Dez 2017, 09:58

Ungeölte Luft geht mit der gezeigten Riegler Einheit aber nicht.
Dazu sind 2 Einzelbausteine mit Abnahmestelle dazwischen erforderlich. Was soll der Öler den mit Schmiermittel versorgen ?
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Ein_Gast
Beiträge: 120
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von Ein_Gast » 5. Dez 2017, 11:00

dampflok hat geschrieben:In Ebay ist u.a. alles voll mit Festo Einheiten, aber alle so große Geraffel mit Tausend Bauteilen dran, wer kann mir etwas empfehlen?
Mit den Festo-Teilen machst du auf jeden Fall nichts falsch. Die "LFR" (kannst du bei z.B. Ebay eingeben) sind Filter-Druckminderer. Die bekommst du auch einzeln - musst nur ein wenig danach gucken.

Viele der Festo-Sachen bei Ebay sind Gebrauchtteile oder Teile aus Lagerauflösungen/Insolvenzen. Daher sind sie selbst neu vergleichsweise preiswert (im Vergleich zur Neuware direkt aus der Fabrik), aber für den Heimbereich in meinen Augen völlig ausreichend. Du musst nur zusehen, dass du nicht so'n Altteil erwischt, aus dem noch das Öl rausläuft.

Die Anbauten daran kannst du auch abmachen - das System ist flexibel.

Für einen Heimkompressor sind die kleinen Baureihen übrigens ausreichend. Ich würde vielleicht nur nicht direkt auf 1/4" setzen sondern eher auf 3/8.

dampflok
Beiträge: 56
Registriert: 3. Jun 2014, 21:49
Wohnort/Region: BW

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von dampflok » 5. Dez 2017, 11:25

H. Gürth hat geschrieben:Ungeölte Luft geht mit der gezeigten Riegler Einheit aber nicht.
Dazu sind 2 Einzelbausteine mit Abnahmestelle dazwischen erforderlich. Was soll der Öler den mit Schmiermittel versorgen ?
Ok danke, dachte ich mir schon.
Also zum einen soll ungeölte Luft Rennradreifen aufpumpen und Ausblasearbeiten. Zum Anderen Druckluftwerkzeuge (Schlagschrauber am Auto, etc) dann mit Öl.

Ein_Gast hat geschrieben:
dampflok hat geschrieben:In Ebay ist u.a. alles voll mit Festo Einheiten, aber alle so große Geraffel mit Tausend Bauteilen dran, wer kann mir etwas empfehlen?
Mit den Festo-Teilen machst du auf jeden Fall nichts falsch. Die "LFR" (kannst du bei z.B. Ebay eingeben) sind Filter-Druckminderer. Die bekommst du auch einzeln - musst nur ein wenig danach gucken.

Viele der Festo-Sachen bei Ebay sind Gebrauchtteile oder Teile aus Lagerauflösungen/Insolvenzen. Daher sind sie selbst neu vergleichsweise preiswert (im Vergleich zur Neuware direkt aus der Fabrik), aber für den Heimbereich in meinen Augen völlig ausreichend. Du musst nur zusehen, dass du nicht so'n Altteil erwischt, aus dem noch das Öl rausläuft.

Die Anbauten daran kannst du auch abmachen - das System ist flexibel.

Für einen Heimkompressor sind die kleinen Baureihen übrigens ausreichend. Ich würde vielleicht nur nicht direkt auf 1/4" setzen sondern eher auf 3/8.
Danke, ja aber soviele Inserate und als Pneumatik Anfänger tue ich mir sehr schwer.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11405
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von H. Gürth » 5. Dez 2017, 11:38

Zum Anderen Druckluftwerkzeuge (Schlagschrauber am Auto, etc) dann mit Öl.
Das etc. wäre aber schon wichtig.
Da jedes Luftwerkzeug einen anderen Luftbedarf, Luftdurchsatz am Öler hat, muss der Öler jeweils auf diesen Durchsatz einjustiert werden. Oder ein Werkzeug bekommt zuviel Öl und das andere läuft trotz Öler trocken.
Für Privatanwendungen auf den Öler verzichten und in die Maschinen vor dem Einsatz ein paar Tropfen Schmiermittel geben.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

dampflok
Beiträge: 56
Registriert: 3. Jun 2014, 21:49
Wohnort/Region: BW

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von dampflok » 5. Dez 2017, 16:12

Das etc. weiß ich selbst noch nicht, was noch dazu kommen könnte, eher nichts. Beschränkt sich wohl nur noch auf den Schlagschrauber.

90% + werden saubere Druckluft benötigt.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11405
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von H. Gürth » 5. Dez 2017, 16:28

Dann von Hand das Öl einfüllen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

dampflok
Beiträge: 56
Registriert: 3. Jun 2014, 21:49
Wohnort/Region: BW

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von dampflok » 9. Dez 2017, 18:05

Kann mir einer sagen, um welche Gewinde es sich hier beim Kaeser handelt?

17,5mm... hier passt irgendwie auch ein UNF 3/4 - 16, bin mir aber nicht 100% sicher.
25188298_1553103988115421_834230201_n.jpg
16,3mm
25105814_1553103984782088_1540441350_n.jpg
Danke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DerAlteSchrauber
Beiträge: 248
Registriert: 1. Nov 2015, 15:07
Wohnort/Region: Landkreis DH

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von DerAlteSchrauber » 9. Dez 2017, 20:23

Wenn du uns noch verräts um welchen Kaeser es sich hier handelt, könnte ich dir eventuell verraten was für ein Gewinde es ist, :glaskugel:
mal so ins Blaue geschossen sage ich mal R 3/8"

powersupply
Beiträge: 11362
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wartungseinheit für Kompressor

Beitrag von powersupply » 9. Dez 2017, 20:33

Hallo

Ich hätte jetzt spontan auf eine Ermeto Schneidring Verschraubung für 12er oder 15er Rohr getippt. :glaskugel:
Hier eben für Kupferrohr mit Kühlrippen o.ä.

PS

Antworten