Kabel in der Wand?

Fundstücke aus dem Netz rund ums Werkzeug und sonstige nicht immer ganz ernst zu nehmende Themen findet ihr hier.

Moderator: MrDitschy

Antworten
Benutzeravatar
Walter86
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2021, 13:37
Wohnort/Region: SB

Kabel in der Wand?

Beitrag von Walter86 » Montag 25. Januar 2021, 19:37

Hey,
ich möchte ein paar kleine Regale aufhängen und muss dafür ein paar Löcher in die Wand bohren. Man hat mich jetzt darauf hingewiesen, dass in der Wand eventuell Kabel sind, und ich aufpassen muss, dass ich die nicht treffe. Kann mir jemand ein paar Tipps geben, damit ich da keine Fehler mache?

Benutzeravatar
HeikoB
Beiträge: 4946
Registriert: Montag 15. September 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Kabel in der Wand?

Beitrag von HeikoB » Montag 25. Januar 2021, 20:27

Moin Google nach Installationszonen und hol dir nen Detektor. Hier kann keiner Hellsehen, aber mit den genannten Hinweisen sind die Chancen das es gut geht recht groß :wink:
Gruß Heiko

Schulz07
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch 9. September 2020, 21:07
Wohnort/Region: Hannover

Re: Kabel in der Wand?

Beitrag von Schulz07 » Montag 25. Januar 2021, 21:31

Denke wenn der Bau nicht all so alt ist, dann müssten die Leitungen senkrecht verlaufen. Guck mal ob da Steckdosen bzw. Schalter unten oder oben sind

Ein_Gast
Beiträge: 1676
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Kabel in der Wand?

Beitrag von Ein_Gast » Montag 25. Januar 2021, 22:58

Schalte das Licht überall ein. Dann siehst du, wenn du eine Leitung getroffen hast. :mrgreen:

Ernsthaft: Ohne weitere Informationen wirst du um einen passenden Detektor nicht herum kommen. Mir ist letztens in einem Haus von 1988 (ist ja noch nicht sooo alt) mitten auf der Wand und abseits jedes Schalters und jeder Steckdose eine Leitung über den Weg gelaufeln. Der Sucher hat mich vor Schaden bewahrt.

Eine andere Option wäre, wenn du Zugriff auf die Baupläne hättest. Das heißt aber nicht, dass sich da über die Jahre nichts geändert hat.

Schulz07
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch 9. September 2020, 21:07
Wohnort/Region: Hannover

Re: Kabel in der Wand?

Beitrag von Schulz07 » Montag 25. Januar 2021, 23:03

Die meiste Sucher(meine Erfahrung)taugen nichts.
Oder sind ungenau

Ein_Gast
Beiträge: 1676
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Kabel in der Wand?

Beitrag von Ein_Gast » Montag 25. Januar 2021, 23:16

Schulz07 hat geschrieben:
Montag 25. Januar 2021, 23:03
Die meiste Sucher(meine Erfahrung)taugen nichts.
Oder sind ungenau
Ich bezweifle, dass "oder" an dieser Stelle das richtige Wort ist. :wink:

Sie sind auf jeden Fall nicht billig und es bedarf schon etwas Übung, um damit brauchbare Ergebnisse zu erzielen.

Ich kenne unter anderem das günstigste Gerät von Bosch grün. Es ist nahezu unbrauchbar, weil es ständig irgendwas "findet". Der große Vorteil: Bei den ganzen false-positives kann man fast sicher sein, dass die Wand sauber ist, wenn es denn mal nicht klingelt...
Dagegen glänzt das teuerste von Bosch blau auch mal gerne durch false-negatives. Man ist gut beraten, mehr als einen Messmodus zu nutzen. Dafür kann man aber, wenn man die Ergebnisse zu interpretieren versteht, fast auf den Zentimeter genau etwas erkennen. Das geht aber nicht, indem man einmal schnell über die betreffende Stelle fährt.

the_black_tie_diyer

Re: Kabel in der Wand?

Beitrag von the_black_tie_diyer » Dienstag 26. Januar 2021, 17:32

Die Problematik ist halt das dort wo man das Gerät wirklich braucht, nämlich außerhalb der üblichen Installationszonen, bzw. bei begründetem Verdacht "wilder Verlegung" kommen meist weitere Störfaktoren/Einflüsse dazu. Da bringen auch die teuren Geräte nichts ohne entsprechende "Übung" an Stellen wo man weiß was in der Wand ist.

Ich habe nach einem teuren, vierstelligen, Fehler mit einem Bosch Professional GMS 120 (und einer langen, detaillierten Fehleranalyse durch einen netten, kompetenten Menschen - die das ganze entschärft und erklärt hat) mich wieder für ein solches Gerät entschieden: https://toom.de/p/metall-und-leitungssu ... 88/9451409 sowas kenne und benutze ich seit "Kindertagen" - und damit kriege ich die Ergebnisse die ich brauche.

Das GMS 120 habe ich verschenkt, und der Beschenkte ist damit, soweit mir bekannt, bis heute sehr zufrieden. Natürlich habe ich ihn vorher aufgeklärt!

Grundsätzlich gilt, auch wenn man es anders erwarten würde, keines dieser Geräte hält man einfach hin und alles wird gut. Da muss man sich mit auseinandersetzen und die BDA aufmerksam lesen - dann folgen Tests an bekannten Wänden.

Viele Grüße,
Oliver

Antworten