Problem mit Motorsense FS 45

Rasenmäher und Rasentraktoren, Motorsensen und Heckenscheren, aber auch Einachser gehören zu den Themen in diesem Forum.

Moderator: Brandmeister

FS 45
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. August 2006, 21:20
Wohnort/Region:

Problem mit Motorsense FS 45

Beitrag von FS 45 » Freitag 11. August 2006, 21:28

Hallo,
ich besitze seit 3 Jahren eine FS45 Motorsense. Nun hat sie leider den Dienst versagt. Ich habe nun den Vergaser und die Kraftstoffpumpe auseinandergenommen und gereinigt. Das hat jedoch nichts geholfen. Das Problem äußert sich auch dadurch, dass in der Sicht-kappe beim darauf-drücken kein Kraftstoff erscheint.

Hat jemand ein Service Manual oder kann mir irgendwie anders weiterhelfen ??

Ich bin für jeden Tipp dankbar. Bei Bedarf kann ich Fotos von relevanten Bauteilen machen.

Trabold
Beiträge: 6341
Registriert: Montag 26. Januar 2004, 09:09
Wohnort/Region:
Wohnort: Mannheim/Baden-Württ.
Kontaktdaten:

Beitrag von Trabold » Samstag 12. August 2006, 06:48

vergaser C1Q S 44 :?:
Wurde geändert laut Stihl
beim Händer nachfragen........ :idea:
P.S sie haben eine PM
MOTORGERÄTEHÄNDLER - bietet TIPP'S & ERSATZTEILE
für Euch da von Mo-FR 9-12/14-17
Es ist ein Guter alter Brauch-da wo man geholfen bekommt-
da KAUFT man auch. erreichbar:trabold(ät)t-online.de
Danke(hat geklappt) ist kein Zahlungsmittel, es freut nicht nur den Tippgeber

motorgeraete-online.de
Beiträge: 575
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2004, 08:51
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Beitrag von motorgeraete-online.de » Samstag 12. August 2006, 08:32

Kontrolliere mal den Gummibalg und die beiden Schläuche auf Dichtheit.

FS 45
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. August 2006, 21:20
Wohnort/Region:

Beitrag von FS 45 » Sonntag 13. August 2006, 11:54

Der Gummibalg ist absolut dicht, die Schläuche muss ich erst noch kontrollieren, habe aber wie ich den Vergaser auseinandergenommen hab nichts bemerkt.

Was ist eigentlich in der weißen Plastikeinheit, direkt unter dem Gummibalg drin, (sind es Rückschlagventile??) ?

Beim Zusammenbauen muss ich da irgendetwas entlüften, oder vorbefüllen, damit es klappt ?

Ich stell morgen (Montag) Fotos von den fraglichen Teilen ins Forum.

Danke für eure Bemühungen

traktorist2222
Beiträge: 1275
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 12:07
Wohnort/Region:
Wohnort: Lörrach / Baden
Kontaktdaten:

Beitrag von traktorist2222 » Sonntag 13. August 2006, 16:52

Hallo FS 45,

bei meinem Nachbarn ist sie letztes Jahr erst mit etwas Flüssignahrung (Startpilot) wieder zum Leben erwecken gewesen, trotz, dass er STIHL-MOTOMIX tankt. :evil:

1. Saudumme Frage: Kraftstofftank gefüllt? Kein Uralt-Benzin (obwohl der Balg es trotzdem hochziehen sollte)?

2. Wenn 1. mit JA beantwortet werden kann, solltest du den Ansaugfilter im Tank begutachten und den Ansaugschlauch (wenn ich es richtig im Gedächtnis habe, geht der Ansaugschlauch direkt aus dem Tank an den Vergaser) - Mäuse und andere Haus- oder Nichthaustiere könnten sich daran vergnügt haben.
Gruß Martin

www.motorsaegen-portal.de

www.martins-motorsaegen.de

motorgeraete-online.de
Beiträge: 575
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2004, 08:51
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Beitrag von motorgeraete-online.de » Sonntag 13. August 2006, 19:38

Wenn der Gummibalg beim pumpen von Hand nicht voll wird, ist auf jeden Fall irgendwo eine undichte Stelle, oder der der Sprit ist alle. Manchmal ist auch nur zuwenig Sprit drin und der Ansaugfilter saugt Luft an.

FS 45
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. August 2006, 21:20
Wohnort/Region:

Beitrag von FS 45 » Montag 14. August 2006, 15:56

Hi, nun habe ich die Sense nochmal zerlegt und hab im Vergaser ein Sieb gefunden, dass sich komplett zugelegt hatte.
Bild

nach dem ich dieses gereinigt hatte, kam wieder Benzin in den Balg und die Sense sprang an. :D Jedoch war die erste Freude wieder ein wenig getrübt, als sich herausgestellt hat, dass die Sense nur bis ca. zu 1/3 Gas gut läuft und bei mehr abstirbt.
Was kann sonst noch verstopft sein ?? Habe hier noch eine Art Düse gesehen:
Bild
kann diese verstopft sein ??
Wie wird bei diesem Vergaser das Benzin vernebelt.

Die Schläuche zum Vergaser waren in Ordnung.

@Trabold: Eine PM hab ich nicht gekriegt.

Vielen Dank an alle die mir Tipps gegeben haben, und mir hoffentlich weiterhelfen werden !! :)

Gruss Peter

motorgeraete-online.de
Beiträge: 575
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2004, 08:51
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Beitrag von motorgeraete-online.de » Montag 14. August 2006, 16:16

Wenn das Sieb so versifft ist, das gar nichts mehr durchkommt, solltest Du den Vergaser komplett reinigen. Dazu musst den Vergaser komplett zerlegen, die Teile in Aceton oder Reinigungsbezin einlegen, säubern und den Vergaser ausblasen. Wenn Du es vorher noch nie gemacht hast, solltest Du vorher ein Foto von den Teilen machen, damit Du auch weißt, wo alles wieder hingehört. Wie sehen eigentlich die Membranen aus? Ist der Ansaugfilter i.O? Eigentlich darf ein Sieb nicht total zu sein.

FS 45
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. August 2006, 21:20
Wohnort/Region:

Beitrag von FS 45 » Montag 14. August 2006, 16:19

Wie meinst du den Vergaser komplett auseinandernehmen, das is doch ein kompletter Metallklotz oder ??
Den Benzinfilter hab ich gereinigt, der hatte auch ne Schmutzschicht drauf.
Die Membran ist noch tipp top in ordnung.

motorgeraete-online.de
Beiträge: 575
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2004, 08:51
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Beitrag von motorgeraete-online.de » Montag 14. August 2006, 16:27

Wenn der Schmutz im Sieb ist, nehme ich an, dass er sich auch an anderen Stellen im Vergaser abgesetzt hat. Auch, das das Gas nur zu 1/3 geht, kann darauf hindeuten, das noch mehr zu ist.

Antworten