News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Rasenmäher und Rasentraktoren, Motorsensen und Heckenscheren, aber auch Einachser gehören zu den Themen in diesem Forum.
Redaktion
Beiträge: 596
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von Redaktion » 10. Apr 2020, 19:09

ryobi-ry18lmx40a-24-.aw1.jpg
Der neue 18 Volt Rasenmäher RY18LMX40A-240 von Ryobi lässt sich wahlweise mit einem oder zwei Akkus betreiben.Mit zwei Akkus erhöht sich die Flächenleistung auf bis zu 700 Quadratmeter – ideal für die Pflege mittelgroßer Rasenflächen.

Siehe: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14754
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von powersupply » 10. Apr 2020, 20:31

In der Tabelle steht "bis zu 700m²"
Wieviel ist da in der Realität zu erwarten?
Insbesondere wenn das Mähdeck nicht auf höchste Höhe gestellt wird?
Mein Vater ist gerade am Suchen nach Ersatz für seinen ollen Benzinmäher der noch ohne Grasfangsack ist und ich will ihm keinen Scheiß empfehlen.

PS

Benutzeravatar
H.-A. Losch
Moderator
Beiträge: 8022
Registriert: 11. Jan 2004, 02:25
Wohnort/Region: Stuttgart
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von H.-A. Losch » 10. Apr 2020, 21:00

powersupply hat geschrieben:
10. Apr 2020, 20:31
Wieviel ist da in der Realität zu erwarten?
Das wird wohl nur ein Test ergeben.
H.-A. Losch
---------------------------
www.werkzeug-news.de
www.1001-tipps.de

MSG
Moderator
Beiträge: 5291
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von MSG » 10. Apr 2020, 21:14

Also bei
powersupply hat geschrieben:
10. Apr 2020, 20:31
Wieviel ist da in der Realität zu erwarten?
Bei 18V und 4Ah wirst du bei 350 m² vermutlich im Galopp gerade die Spitzen schneiden können :)

ToLu
Beiträge: 338
Registriert: 5. Aug 2009, 22:17
Wohnort/Region: Uckermark

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von ToLu » 10. Apr 2020, 21:31

powersupply hat geschrieben:
10. Apr 2020, 20:31
Wieviel ist da in der Realität zu erwarten?
Also ich schaffe mit dem Makita DLM380 und 2x 4Ah auf mittlerer Mähstufe so ca. 350 m² - da wird dieser auch nicht mehr schaffen!

Und wenn ich die Totmanngriffe sehe, dann muss ich direkt an meinen damaligen Gardena Mäher und an die Krämpfe in meinen Händen denken!

Es geht (mMn) nichts über einen Totmannbügel!
M.f.G.

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 4901
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: Unnerfranken

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von MrDitschy » 10. Apr 2020, 21:59

Ohja, wohl muss man beide Hebel permanent drücken, das zieht enorm in den Händen, ist beim Bügel ja meist schon nervend, kannst aber von beiden Händen etwas abwechseln.

Und wenn Benzinmäher gewohnt, hast mit 18V sicher wenig Freude, also wenn nimm 36V (bin mit meinem mittlerweile auch zufrieden und man merkt kaum unterschiede).
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

"Ein" Akku/Akkusystem und Akkuadapter:
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14754
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von powersupply » 10. Apr 2020, 22:13

H.-A. Losch hat geschrieben:
10. Apr 2020, 21:00
powersupply hat geschrieben:
10. Apr 2020, 20:31
Wieviel ist da in der Realität zu erwarten?
Das wird wohl nur ein Test ergeben.
Das liese sich einrichten. Dann könnte man auch gleich Messungen veranstalten.
ToLu hat geschrieben:
10. Apr 2020, 21:31
Und wenn ich die Totmanngriffe sehe, dann muss ich direkt an meinen damaligen Gardena Mäher und an die Krämpfe in meinen Händen denken!

Es geht (mMn) nichts über einen Totmannbügel!
Das wäre schlecht. Mein Vater hat noch einen Benzinmäher ohne das ganze Sicherheitsbrimborium und mit zumindest einer hand Probleme.

PS

Schwarzfuss
Beiträge: 140
Registriert: 23. Sep 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: Nähe Cuxhaven

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von Schwarzfuss » 10. Apr 2020, 22:38

Ich habe mir einen 72V Wolf 40cm zugelegt um die Streifen die mein "Robby" stehen lässt
zu mähen und sehr zufrieden mit dem Mäher. Dampf hat er !
Ob ich damit große Flächen bearbeiten kann? Ich halte ich für grenzwertig !?
Nebenbei bemerkt - den "Robby" (Husqvarna Automower 315X) hätte ich schon
viel früher anschaffen sollen - eigentlich nur Vorteile - außer siehe oben.
Das ist allerdings systembedingt und kann man dem Mäher nicht anlasten.

Gruß Schwarzfuss

ToLu
Beiträge: 338
Registriert: 5. Aug 2009, 22:17
Wohnort/Region: Uckermark

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von ToLu » 10. Apr 2020, 22:44

Einen 72V Rasenmäher quasi nur für die Nacharbeit? :shock: Respekt!
M.f.G.

Schwarzfuss
Beiträge: 140
Registriert: 23. Sep 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: Nähe Cuxhaven

Re: News: Ryobi Akku-Rasenmäher RY18LMX40A-240

Beitrag von Schwarzfuss » 10. Apr 2020, 23:05

ToLu hat geschrieben:
10. Apr 2020, 22:44
Einen 72V Rasenmäher quasi nur für die Nacharbeit? :shock: Respekt!
Relativ günstig für (ich meine) bei 320 Teuro gekauft.
Ok - es geht auch deutlich günstiger. Aber ist bin zufrieden, muss keine Kabel schleppen
oder mich mit nicht anspringen wollenden Benziner rumärgern.

Antworten