Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Rasenmäher und Rasentraktoren, Motorsensen und Heckenscheren, aber auch Einachser gehören zu den Themen in diesem Forum.
Antworten
Benutzeravatar
stee
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2018, 07:43
Wohnort/Region: Berlin

Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von stee » 15. Jun 2018, 07:47

Hallo zusammen

Beim AXT 2500 ist die Gegenplatte gebrochen - und gleichzeitig leider auch ein Stück des Getriebegehäuses. Die Gegenplatte zu wechseln scheint sehr günstig und auch schnell machbar.
Wie ist es mit dem Wechsel des Getriebegehäuses? Das Teil habe ich für etwa 75€ gefunden, aber wie sieht es mit dem Einbau aus?
Wie hoch ist der Aufwand und die Komplexität (für einen Laien)?

Vielen Dank für euren Input

Benutzeravatar
DerAlteSchrauber
Beiträge: 267
Registriert: 1. Nov 2015, 15:07
Wohnort/Region: Landkreis DH

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von DerAlteSchrauber » 15. Jun 2018, 08:51

stee hat geschrieben:
15. Jun 2018, 07:47
Wie hoch ist der Aufwand und die Komplexität
Zum Wechsel des Getriebegehäuses muss so ziemlich das ganze Gerät zerlegt werden.
Richtwert Arbeitszeit von Bosch sind hier für 2 Stunden.
Für einen geübten Monteur kein Problem :wink: als Laie plane mal entsprechend deiner Fähigkeiten :mrgreen: etwas mehr Zeit ein.

Benutzeravatar
stee
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2018, 07:43
Wohnort/Region: Berlin

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von stee » 15. Jun 2018, 11:27

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

2h für einen Profi, der das Gerät kennt...das könnte happig werden.
Hat jemand von euch das Teil schon offen gehabt und hat Hinweise zu eventuellen Fallstricken (vom Sicherheitsschalter habe ich vorhin gelesen)? Gibt es Teile, die nicht wiederverwendet werden können oder für die Spezialwerkzeug benötigt wird?

Eine Explosionszeichnung habe ich inzwischen gefunden. Ich hoffe die reicht mir um das Gerät auseinander und wieder zusammen zu bekommen, ohne dass nachher ein Rasenmäher dabei herauskommt :mrgreen: :crazy:


PS:
Bevor ich hier einen Schnellschuss mache: Problem ist, dass das Gehäuse dort, wo die Gegenplatte angebracht ist gebrochen ist. Ich habe das Gerät noch nicht auseinandergebaut. So wie ich es sehe, ist das Teil des Getriebegehäuses - oder ist es ein separates Teil und dadurch leichter auszutauschen?
Danke

Benutzeravatar
DerAlteSchrauber
Beiträge: 267
Registriert: 1. Nov 2015, 15:07
Wohnort/Region: Landkreis DH

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von DerAlteSchrauber » 15. Jun 2018, 12:16

Hallo

der Bruch ist im Getriebegehäuse, da kommst du nicht um zu, das aus zu wechseln.
Meisten bricht es im Bereich der Einstellschraube, durch schlagartiges blockieren, z.B. durch Astknurren, treten hier enorme Kräfte auf.
Spezialwerkzeug wird nicht benötigt.
Zusätzlich würde ich die Dichtung 1600290035 mit tauschen, etwas Getriebefett brauchst du auch noch hier kannst du die 1615430005 nehmen, oder gleichwertiges Fett falls vorhanden.

Auf ein gutes gelingen

Benutzeravatar
stee
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2018, 07:43
Wohnort/Region: Berlin

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von stee » 17. Jun 2018, 09:31

Danke dir für die erneute sehr schnelle Antwort.

Ich habe mich gestern daran gemacht den Häcksler zu zerlegen. Hat soweit gut geklappt und der Motorblock ist jetzt vom Getriebegehäuse getrennt.

Habe jetzt auch gesehen, dass die Ersatzteile direkt bei Bosch bestelt werden können - super!
Den Schneidblock hätte ich auch gerne noch gewechselt, aber für den werden über 100€ abgerufen (für den vom neueren AXT 25 weniger als die Hälfte) :shock: :shock:

Danke für den Hinweis mit dem Fett. Habe bei Bosch nachgeschaut, dort ist es einer Blechschere zugeordnet. Dem Fett ist es egal, in welchen Motor es kommt. Ich wollte nur eben nochmals nachfragen, ob es auch das richtige Fett ist. Denn weitere Details darüber, um was es sich genau handelt, sind nicht ersichtlich.

Benutzeravatar
stee
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2018, 07:43
Wohnort/Region: Berlin

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von stee » 23. Jun 2018, 09:53

So, neues Getriebegehäuse und Anpressplatte sind verbaut - vielen Dank nochmals für die Hilfe! :saegen:

Es hat doch recht viel Zeit in Anspruch genommen, aber jetzt wo ich das Gerät kenne würde es beim zweiten Mal recht flott gehen. Ist kein Hexenwerk.

Zwei Dinge waren allerdings etwas verwunderlich:
1. Das Hohlrad (1 606 334 006) wollte einfach nicht in das neue Gehäuse passen. Wir mussten es ein wenige abschleifen, um es hineinzubekommen. Klar, es handelt sich hier um Präzisionsmaße und ein zehntel mm passt dann schon nicht mehr, aber das sollte doch nicht passieren?

2. Es war kein einziges Gewinde geschnitten. Damit hatten wir nun wirklich nicht gerechnet und so mussten wir die Gewinde schneiden, als das Getriebe schon eingesetzt war. Ist das normal? Wäre es nicht einfacher das gleich im Werk bei der Produktion zu machen, als bei der Montage?

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11489
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von H. Gürth » 23. Jun 2018, 10:27

und so mussten wir die Gewinde schneiden
Die verbauten Schrauben sind mit Sicherheit Gewindeform- oder Furchschrauben. Die werden mit Maschinen einfach in die vorhandenen Löcher eingedreht und bilden das Gewinde selbst aus.
Mal bei gurgel nach "Taptite" Schrauben suchen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
DerAlteSchrauber
Beiträge: 267
Registriert: 1. Nov 2015, 15:07
Wohnort/Region: Landkreis DH

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von DerAlteSchrauber » 23. Jun 2018, 13:22

H. Gürth hat geschrieben:
23. Jun 2018, 10:27
Die verbauten Schrauben sind mit Sicherheit Gewindeform- oder Furchschrauben.
Das ist absolut richtig, laut Ersatzteilliste :wink: z.B. 1603414010 Gewindefurchschraube
M6x25 MM.
Richtig lesen spart manchmal Arbeit :mrgreen:
Hauptsache er läuft wieder :top:

Benutzeravatar
stee
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2018, 07:43
Wohnort/Region: Berlin

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von stee » 24. Jun 2018, 11:58

Tja...so ist das halt, wenn man keine Ahnung hat :)
Danke für eure Antworten.

powersupply
Beiträge: 11549
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Bosch AXT 2500 Wechsel Getriebegehäuse

Beitrag von powersupply » 24. Jun 2018, 17:09

H. Gürth hat geschrieben:
23. Jun 2018, 10:27
und so mussten wir die Gewinde schneiden
Die verbauten Schrauben sind mit Sicherheit Gewindeform- oder Furchschrauben.
Das gibt mir zu denken, wenn da anstelledessen Gewinde geschnitten wurden. Das Gewindeformen wie es beim Furchen realisiert wird benötigt wesentlich größer vorgebohrte Löcher als das Gewindeschneiden. Da sind die Schrauben mit passendem metrischen Gewinde anschließend ruckzuck überdreht oder wieder ausgerissen!

PS

Antworten