Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Rasenmäher und Rasentraktoren, Motorsensen und Heckenscheren, aber auch Einachser gehören zu den Themen in diesem Forum.
Trabold
Beiträge: 5934
Registriert: 26. Jan 2004, 10:09
Wohnort/Region:
Wohnort: Mannheim/Baden-Württ.
Kontaktdaten:

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von Trabold » 7. Feb 2018, 09:12

Kreativer hat geschrieben:Gibt es hier auch Leute die ernste Antworten geben?
Ist doch egal welches Modell.
Mich interessiert einfach ob weniger vom Geräusch der Messer Rotation nach außen dringt, wenn man das Mähwerk dämmen würde.
eigentlich ganz einfach.....
um die Geräuschemission wegzubekommen ganz dünne
& Flache Messer einbauen(z.B.Messer aus einem Robotmäher) , denn mit dem Mähdeck hat das Geräusch nichts zu tun. :lichtauf:
MOTORGERÄTEHÄNDLER Wir bieten TIPP'S & ERSATZTEILE für Gartengeräte Mein Grundsatz: Es ist ein Guter alter Brauch-da wo man geholfen bekommt- da KAUFT man auch. Mail: trabold (ät) t-online.de
P.S. Danke(hat geklappt) ist kein Zahlungsmittel, es freut nicht nur den Tippgeber

Vectradamos
Beiträge: 653
Registriert: 28. Jun 2012, 18:53
Wohnort/Region: Lage

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von Vectradamos » 7. Feb 2018, 10:06

Ein Rotierendes Messer macht ja kaum geräusche.
Aber eine unwucht, verschlissene lage usw erzeugen natürlich mächtig virationen, die von sämtlichen Blech teilen eines Mähes zu Schallwellen umgewandelt werden.
(Das Betrifft auch die Vibrationen die der Motor auf das GEhäuse überträgt)

Es wäre jetzt halt gut zu wissen um was für einen Mäher es sich handelt.
vll ist ja nur etwas verschlissen.
Wenn am mäher ein paar großflächige dünne bleche verbaut sind, könnte ich mir gut vorstellen das ein paar streifen Alubutyl so manch ein Db schallpegen elimenieren würden.

Trabold
Beiträge: 5934
Registriert: 26. Jan 2004, 10:09
Wohnort/Region:
Wohnort: Mannheim/Baden-Württ.
Kontaktdaten:

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von Trabold » 7. Feb 2018, 10:33

@Vectradamos:
ich glaube der Fragesteller kommt aus der Abteilung:
Jugend forscht .
Die Frage nach dem Gerätehersteller zieht sich wie ein roter Faden durch das Thema :kp:
möglicherweise hat er von seinen Prof. das Thema
gestellt bekommen, ohne das er selbst ein solchartiges
Gerät besitzt :oops:
Sollte der Vorschlag mit Dämmmaterial die dBA zu minderen
zum Erfolg führen, frage ich mich warum Gerätehersteller
das nicht verwenden, denn Werbetechnisch wäre es für einen Vertreiber von Rasentrac's ein top Verkaufsargument :idea:
MOTORGERÄTEHÄNDLER Wir bieten TIPP'S & ERSATZTEILE für Gartengeräte Mein Grundsatz: Es ist ein Guter alter Brauch-da wo man geholfen bekommt- da KAUFT man auch. Mail: trabold (ät) t-online.de
P.S. Danke(hat geklappt) ist kein Zahlungsmittel, es freut nicht nur den Tippgeber

Vectradamos
Beiträge: 653
Registriert: 28. Jun 2012, 18:53
Wohnort/Region: Lage

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von Vectradamos » 7. Feb 2018, 11:32

Warum solche teuren Materialien wie alubutyl bei Garten Geräten keinen Einzug finden is doch einfach.

Für die billig Geräte mit dünnen blechen und klapprigen Kunststoff teilen is das Material zu teuer.

An teuren und qualitativ hochwertigen Gartengeräten klappert nix so stark weil von Anfang an Wert auf Materialstärke und Versteifungen gelegt wird.

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von MrDitschy » 7. Feb 2018, 19:46

Vectradamos hat geschrieben: Für die billig Geräte mit dünnen blechen und klapprigen Kunststoff teilen is das Material zu teuer.

An teuren und qualitativ hochwertigen Gartengeräten klappert nix so stark weil von Anfang an Wert auf Materialstärke und Versteifungen gelegt wird.
Selbst wenn der gleiche Motor oder Messer an beiden Mähern zum Einsatz kommen würden, wäre doch der reine Schallpegel von Motor/Messer bei beiden gleich. Sprich, wenn man das teure Dämmzeugs selbst um einen lauten Auspuff kleben würde, wird der Schallpegel hinten raus deswegen ja auch nicht leiser (ja ich weiß, ist nicht dafür geeignet, aber nur mal zum Vergleich) ... und um das geht es doch, denn wenn muß ich im Auspuff gegen den Schall angehen!?
Wenn natürlich nur etwas klappert, ist es etwas anderes.
Eigenbau: Makita 18V Akku-Adaper
Akkuliste: zum Thread

powersupply
Beiträge: 11201
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von powersupply » 7. Feb 2018, 21:09

Dämmmaterial außen. Am Auspuff anzukleben bringt genau gar nix. Das plärrt daneben zu dem Loch raus wo die Abgase raus wollen. Wenn dann muss man da noch einen Schalldämpfer dazukonstruieren. Allerdings kann so was auch in einem motorischen Fiasko enden weil dann die Strömungs- und Resonanzverhältnisse nicht mehr passen. Da kann schon das Anbringen eines Abgasschlauches dazu führen, dass der Motor nicht mehr richtig läuft...

PS

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von MrDitschy » 8. Feb 2018, 08:36

Daher wird auf das Mähwerk von außen etwas draufkleben nichts bringen, außer wie schon zu Anfang erwähnt, eventuelle Eigenvibrationen dämpfen.
Eigenbau: Makita 18V Akku-Adaper
Akkuliste: zum Thread

Benutzeravatar
Kreativer
Beiträge: 9
Registriert: 4. Feb 2018, 20:37
Wohnort/Region: NRW

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von Kreativer » 8. Feb 2018, 09:17

Das würde bedeuten, ein Mäher mit einem offenen Gehäuse wäre nicht lauter? Das Dämmung Schall schluckt ist doch nichts neues. Warum sollte es hier nicht funktionieren?

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Rasenmäher-Mähwerk schalldämmen

Beitrag von MrDitschy » 8. Feb 2018, 10:14

„Warum“ Beispiele usw. wurden doch genügend erwähnt, oder nicht? Lese ggf. nochmals von vorne ...
Eigenbau: Makita 18V Akku-Adaper
Akkuliste: zum Thread

Antworten