Forstnerbohrer gesucht

Alles über Holzbearbeitung, Holzarten, fachgerechte Verbindungen und praktische Tipps für die Werkstatt. Darüber wird hier diskutiert.

Moderator: Dietrich

Geißlein
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 22. März 2014, 13:07
Wohnort/Region: Ba-Wue

Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Geißlein » Dienstag 15. Dezember 2020, 15:24

Hallo Zusammen !

Bin zur Zeit auf der Suche nach guten Forstnerbohrern.
Da Ich mittlerweile Fräser von der Marke "ENT" besitze habe Ich mich auch bei dem Hersteller schlau gemacht.

Jetzt stelle Ich mir die Frage... Forstnerbohrer von "ENT" in welcher Ausführung "Classic", "Wave-Cutter", oder "Premium" ?
Oder einen Kunstbohrer ?

Jedenfalls sollte man alle Hölzer bearbeiten können Weichholz, Hartholz und oder auch mal diverses Plattenmaterial.

Was könnt Ihr mir bitte so empfehlen ?

Vielen Dank :thx:

Ein_Gast
Beiträge: 1646
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Ein_Gast » Dienstag 15. Dezember 2020, 16:27

Famag und sonst nichts...

Geißlein
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 22. März 2014, 13:07
Wohnort/Region: Ba-Wue

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Geißlein » Dienstag 15. Dezember 2020, 16:36

Ein_Gast hat geschrieben:
Dienstag 15. Dezember 2020, 16:27
Famag und sonst nichts...
Vielen Dank für Deinen Vorschlag !
Ok... Schau Ich mir mal an.

Sind die Famag besser in der Qualität ?

Benutzeravatar
HeikoB
Beiträge: 4943
Registriert: Montag 15. September 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von HeikoB » Dienstag 15. Dezember 2020, 16:54

Moin,
Famag ist super, ansonsten ist ZoBo noch eine echte Empfehlung. Ich habe auch noch als Bosch gelabelte Fisch Wave Cutter, diese wären ein Preistip mit guter Qualität.
Gruß Heiko

Geißlein
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 22. März 2014, 13:07
Wohnort/Region: Ba-Wue

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Geißlein » Dienstag 15. Dezember 2020, 22:10

Danke schön für die Vorschläge.
Sind von Famag alle zu empfehlen, oder gibt es bestimmte Forstnerbohrer, die besonders gut für Weich, Hartholz und Platten geeignet sind.

Vielleicht auch nicht schlecht für die Verwendung in einem Akkuschrauber

Ein_Gast
Beiträge: 1646
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Ein_Gast » Dienstag 15. Dezember 2020, 22:31

Falls du mit Platten sowas wie Spanplatten meinst, würde ich die hartmetallbestückten nehmen. In Hartholz ebenfalls top und Weichholz funktioniert auch.

Dev
Beiträge: 1133
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Dev » Dienstag 15. Dezember 2020, 23:00

Ich schließe mich Heiko an: Der Wave Cutter von Fisch wäre ebenfalls meine Empfehlung gewesen. Mit der 20 mm Ausführung habe ich schon viele Löcher in Weichholz gebohrt (ca. 100) und er liefert immer noch saubere und ausrissfreie Lochränder ab. Zum Einsatz in Hartholz kann ich noch nichts sagen.

Wobei Famag natürlich auch eine super Wahl ist, wenn man bereit ist, das Geld auszugeben.

Mark 303
Beiträge: 413
Registriert: Samstag 2. November 2019, 14:14
Wohnort/Region: Odenwaldkreis

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Mark 303 » Mittwoch 16. Dezember 2020, 06:44

Fisch - Wave Cutter oder Famag Bohrmax 2.0 (den Bohrmax habe ich mir im Satz iund einige Abmessungen einzeln zugelegt). Ich kann nur sagen: Dat dingesn zieht sich rein wie die Sau..... extrem geiles Bohrbilt, nahezu Ausrissfrei (Ein-, Austrittsloch) je nach Druck und Vc. . Das geilste sind die Spanbrecher, die machen den Span schön kurz, braucht man weniger Lüften. Kosten klar etwas mehr, aber die Investition hat sich definitiv gelohnt..... da macht Bohren echt fun!!!!!!!!!!!!! :saegen: :bierchen:
good tools, good Job!
.... :D :schlaubi: ....

Geißlein
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 22. März 2014, 13:07
Wohnort/Region: Ba-Wue

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Geißlein » Mittwoch 16. Dezember 2020, 15:06

Hallo !

Das hört sich doch alles schon mal richtig gut an.

Ich habe jetzt mal bei Famag genauer geschaut. Die Sets dort finde Ich fast etwas attraktiver, weil ein kleinerer Bohrdurchmesser mehr dabei ist.
Ein_Gast hat geschrieben:
Dienstag 15. Dezember 2020, 22:31
Falls du mit Platten sowas wie Spanplatten meinst, würde ich die hartmetallbestückten nehmen. In Hartholz ebenfalls top und Weichholz funktioniert auch.
Damit habe Ich sämtliche Platten gemeint wie Span, 3-Schicht, OSB und Mehrschicht oder Multiplex-Platten.
Weich und oder Hartholz so oder so.

Geißlein
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 22. März 2014, 13:07
Wohnort/Region: Ba-Wue

Re: Forstnerbohrer gesucht

Beitrag von Geißlein » Mittwoch 16. Dezember 2020, 15:42

Muß gleich noch eine Frage hinterher werfen...
Welchen Shop könnt Ihr mir bitte für die entweder Bormax 2.0 oder die Hartmetall bestückten Bormax3 empfehlen ?

Antworten