Holzspiralbohrer für Akkuschrauber

Alles über Holzbearbeitung, Holzarten, fachgerechte Verbindungen und praktische Tipps für die Werkstatt. Darüber wird hier diskutiert.

Moderator: Dietrich

Antworten
Benutzeravatar
mikki-
Beiträge: 4
Registriert: 10. Apr 2020, 11:23
Wohnort/Region: Südhessen

Holzspiralbohrer für Akkuschrauber

Beitrag von mikki- » 13. Apr 2020, 18:26

Guten Abend,

ich habe vor kurzem eine Metabo BS 18 LT BL (602325800, siehe https://www.metabo.com/ch/de/maschinen/ ... =602325800) erstanden und suche nun nach entsprechenden Zusatzmaterialien, genauer gesagt nach Holzspiralbohrer. Bei meinen Recherchen liefen mir des Öfteren die FAMAG Holzspiralbohrer über den Weg, die ich eigentlich auch bestellen wollte. Jedoch wird bei unterschiedlichen Shops darauf hingewiesen, dass dieses Produkt aufgrund der benötigten hohen Drehzahl (2.500 - 4.000 UPM) eher nicht für Akkuschrauber, sondern vorrangig für stationäre Maschinen geeignet sein soll.

Wie wirkt sich denn eine zu geringe Drehzahl auf das Ergebnis aus? Und was wäre die Alternative?

Noch kurz ein paar Infos zu mir: Ich habe ein altes Fachwerkhaus, in dem es natürlich immer etwas zu tun und reparieren gibt. Weiterhin steht in den nächsten Jahren noch der Ausbau meiner Scheune auf dem Programm, sowie der Bau eines Gartenzauns, eines Holztors und was mir sonst noch so alles einfällt. Ich hasse es, mit qualitativ minderwertigen Werkzeug zu arbeiten und gebe lieber einen Euro zu viel als zu wenig aus, wenn sich der Aufpreis lohnt.

Benutzeravatar
michaelhild
Beiträge: 2098
Registriert: 11. Apr 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im-sonnigen-LDK
Kontaktdaten:

Re: Holzspiralbohrer für Akkuschrauber

Beitrag von michaelhild » 13. Apr 2020, 19:30

Die Famag sind top.
Als einzige Holzbohrer und dann gerade für sowas wurde ich die aber nicht kaufen. Die Schneiden, speziell die Vorschneider sind zu empfindlich.

Für allgemeine Arbeiten habe ich die Duradrill von ENT, kommen zwar an die Famag nicht ran, sind aber trotzdem sehr gut und die Schneiden sind robuster: https://amzn.to/2V4IqP5

Ansonsten die üblichen Verdächtigen, Colt, Alpen, Fisch, machst Du nichts verkehrt mit.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

Ein_Gast
Beiträge: 986
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Holzspiralbohrer für Akkuschrauber

Beitrag von Ein_Gast » 13. Apr 2020, 19:32

Die Famag - ich nehme an, du meinst die gefrästen HSS-Bohrer - sind schon klasse. Zu langsame Drehzahlen ergeben ein etwas unschöneren Rand am Bohrloch und größeren Ausbruch auf der Rückseite. Kaputt gehen kann da am Bohrer aber nicht viel (aufgrund zu geringer Drehzahl). Das trifft aber auch auf jeden anderen Holzbohrer zu.

Dem Tipp von michaelhild schließe ich mich an: Für Löcher, die nicht perfekt sein müssen, noch einen billig-Satz Holzbohrer zusätzlich haben. Die Famag sind vergleichsweise teuer und und bei z. B. verdeckten Löchern bringen sie nicht unbedingt Vorteile. Nachschleifen kannst du sie nicht wirklich (oder nur mit extrem großem Aufwand).

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 2023
Registriert: 19. Okt 2005, 23:11
Wohnort/Region: Ingelheim
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Holzspiralbohrer für Akkuschrauber

Beitrag von ric » 13. Apr 2020, 20:05

FAMAG empfiehlt für Akkuschrauber die Serie 1591 mit Rundschaft oder 1596 / 1597 mit Bit-Aufnahme (HSS mit vorstehenden Schneidkanten, Standardspirale). Mit dem Akkuschrauber macht man ja üblicherweise auch keine Präzisionsbohrungen.
Christian Richter
rictools Innovative Werkzeuge
Ingelheim am Rhein

Geiz mag geil sein ...
      Qualität ist geiler!

Benutzeravatar
mikki-
Beiträge: 4
Registriert: 10. Apr 2020, 11:23
Wohnort/Region: Südhessen

Re: Holzspiralbohrer für Akkuschrauber

Beitrag von mikki- » 20. Apr 2020, 22:47

Vielen Dank für alle Antworten. Ich habe mir jetzt die ENT zugelegt und hebe mir den FAMAG für später auf. Zur Zeit stehen sowieso noch einige andere Anschaffungen auf dem Programm.

Antworten