Türbreite beim Schrankbau + Frage zu Flachdübeln

Alles über Holzbearbeitung, Holzarten, fachgerechte Verbindungen und praktische Tipps für die Werkstatt. Darüber wird hier diskutiert.

Moderatoren: ChristianA, Dietrich

Antworten
LVM
Beiträge: 259
Registriert: 19. Nov 2009, 14:24
Wohnort/Region: Suedwesten

Türbreite beim Schrankbau + Frage zu Flachdübeln

Beitrag von LVM » 18. Nov 2018, 15:47

Hallo,
ich will einen einfachen Schrank aus furnierten Pressspanplatten als Werkstattschrank mit 2 Türflügeln bauen.
1) Der Schrank wird 684 mm breit (Außenmaß, Plattendicke 25 mm). Ich will nun das Material bestellen. Mit Holz habe ich aber wenig Erfahrung.
Wie breit werden dann beide Türen? Dies ist sicher auch abhängig von den verwendeten Scharnieren. Wie gehe ich vor, kaufe ich die zuerst (wollte mal beim örtlichen Beschlägeladen nach Hettich schauen)? Sind die Maße da angegeben? + 2mm für den Spalt zwischen den Türen? Gibt es da welche mit beiligenden Bohrschablonen?

2) Die Platten werden mit Flachdübeln verbunden. An den Kanten ist dabei dann eine Seite furniert, die andere nicht. Leime ich die ganze Länge mit Holzleim ein, oder nur die Flachdübel?
https://www.dachbaumagazin.de/schraube-verbindet/
Auf den Bildern (unten) liegt der Deckel/Hut mit der furnierten Fläche auf einer nicht furnierten auf. Das meine ich. Hält der Leim auf furnierten Flächen?

Danke.
Wenn der Heimwerker schon nichts drauf hat darf's nicht auch noch am Werkzeug scheitern.

Vectradamos
Beiträge: 701
Registriert: 28. Jun 2012, 18:53
Wohnort/Region: Lage

Re: Türbreite beim Schrankbau + Frage zu Flachdübeln

Beitrag von Vectradamos » 19. Nov 2018, 10:22

Bei solchen " nutzmöbeln" plane ich nit Frontfugen zwischen 3-5 mm.

Verleim die komplette Fläche .
Dadurch wird die Verbindung auch feutigkeits beständig.
( fals im Schrank mal was ausläuft.)

Bohrschablone musst du extra kaufen.
Kostet ca 5€ und gibt's auch von hettich.

Nimm am besten direkt beschläge mit dämpfung.

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12991
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Türbreite beim Schrankbau + Frage zu Flachdübeln

Beitrag von Alfred » 20. Nov 2018, 09:23

LVM hat geschrieben:
18. Nov 2018, 15:47
Sind die Maße da angegeben? + 2mm für den Spalt zwischen den Türen? Gibt es da welche mit beiligenden Bohrschablonen?
Noch zu beachten wäre wenn die Türen auf den Korpus aufgeschlagen sind dass sie beim Öffnen nach links und rechts nicht mehr Platz brauchen als der Korpus breit ist, also über die Außenkante stehen. Das ist besonders wichtig wenn der Schrank eingebaut wird oder direkt im Verbund mit mehreren Schränken steht.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Antworten