30x30x30cm oder mehr Holzblock in gerade scheiben zersägen

Alles über Holzbearbeitung, Holzarten, fachgerechte Verbindungen und praktische Tipps für die Werkstatt. Darüber wird hier diskutiert.

Moderatoren: ChristianA, Dietrich

Antworten
Benutzeravatar
Traderjoe
Beiträge: 1
Registriert: 16. Nov 2018, 09:42
Wohnort/Region: Felde

30x30x30cm oder mehr Holzblock in gerade scheiben zersägen

Beitrag von Traderjoe » 16. Nov 2018, 12:41

Hallo,
Welche Säge eignet sich um einen ca. 30x30x30cm Holzblock in ca. 2cm dicke und vorallem gerade "bretter" zu zersägen? Mit einer Motersäge habe ich es versucht, doch gerade bekommt man es nur sehr schwer hin und außerdem gibt es sehr viel abrieb.
Es handelt sich bei dem Holz um Restücke eines alten Birnenbaumes, aus dem ich diverse dinge fertigen möchte, da der Baum vor dem Kinderzimmerfenster meiner Frau stand. Das Holz ansich hat also schon einen individuellen wert und ich möchte nicht einfach anderes benutzen.
Grüße und schonmal danke für die Antworten
:thx:
Tim

rincewind
Beiträge: 478
Registriert: 23. Apr 2012, 09:37
Wohnort/Region: TR
Wohnort: TR

Re: 30x30x30cm oder mehr Holzblock in gerade scheiben zersägen

Beitrag von rincewind » 16. Nov 2018, 13:56

Hallo.

Ich würde mir jemanden suchen mit einer großen Bandsäge, oder die Gestellsäge nehmen (Armtraining inklusive).

Gruß

Brandmeister
Beiträge: 1637
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: 30x30x30cm oder mehr Holzblock in gerade scheiben zersägen

Beitrag von Brandmeister » 16. Nov 2018, 18:06

Da würde ich eher dazu tendieren, mir eine Schreinerei/Zimmerei/Sägerei im Umkreis zu suchen, die es auf der Bandsäge erledigt. Wenn zwei Mann ohne Übung mit der Gestellsäge darangehen, wird das Ergebnis auch nicht unbedingt ein sauberes.
Die Physik gewinnt immer!

emil17
Beiträge: 172
Registriert: 4. Apr 2007, 22:20
Wohnort/Region:
Wohnort: Wallis, Schweiz

Re: 30x30x30cm oder mehr Holzblock in gerade scheiben zersägen

Beitrag von emil17 » 27. Nov 2018, 20:35

Wenn das Teil schon einigermassen rechtwinklig ist, geht es auch auf einer grossen Brennholzkreissäge, allerdings mit etwas mehr Verlust durch die grössere Schnittbreite. Wenn das Sägeblatt gut ist, gibt das schön glatte Schnittflächen.
Falls der Block nicht ganz rechtwinklig ist oder es sich um ein Stammstück mit Rinde handelt, mit Keilen so unterlegen, dass der Schnitt parallel zur gewünschten Fläche wird, oder (besser) zuerst eine Seite mit einem Elektrohobel abrichten.
Man kann den Block auch drehen, wenn die Sägetiefe nicht ganz ausreichen sollte.
Oder, mit noch mehr Verlust, das Ding mit einer Zwinge auf ein altes Brett klemmen und mit einer frisch geschärften Kettensäge drauflos. Zulagen verwenden, damit die Sägekette nicht an die Zwinge kommt und ruiniert wird.

Antworten