Suche (Aufsteck-)Senker

Alles über Holzbearbeitung, Holzarten, fachgerechte Verbindungen und praktische Tipps für die Werkstatt. Darüber wird hier diskutiert.

Moderatoren: ChristianA, Dietrich

Benutzeravatar
Patrick_
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jul 2016, 12:30
Wohnort/Region: Muenchen

Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von Patrick_ » 10. Sep 2017, 20:32

Hallo,
ich suche zum einen einen Aufstecksenker-Satz in den gängigsten Größen (3-10mm) für meine Alpen Holzbohrer. Muss keine Profiqualität sein, aber auch nicht gleich stumpf und runtergenudelt sein. Preislich so 15-20 EUR für den Satz.

Zum anderen suche ich noch Kegelsenker zwingend mit 1/4"-Sechskant Aufnahme, damit ich die sowohl im Akkuschrauber, also auch in den Hand-Bithalter zum entgraten/senken von ausschließlich Holz hernehmen kann.

Hier möchte ich weniger einen Satz, sondern lieber die wichtigsten 2-3 Größen. Was ist hier für eine Größen-Abstufung sinnvoll?

Danke vorab!

Meineoma
Beiträge: 553
Registriert: 10. Sep 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von Meineoma » 11. Sep 2017, 15:51

Ich benutze die Senker von Wolfcraft und Wera in der Firma als Holz bzw. Allroundsenker. Gerade die von Wera halten auch bei V2A Stahl gut was aus.

Brandmeister
Beiträge: 1583
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von Brandmeister » 11. Sep 2017, 21:14

Ich senke in Holz eigentlich alles mit diesem Bosch grün Modell. Hat sich ziemlich gut bewährt und die geforderte 1/4''-Aufnahme:

Das genannte Produkt bei Amazon
Die Physik gewinnt immer!

Do-it-myself
Beiträge: 400
Registriert: 17. Mär 2015, 13:51
Wohnort/Region: Reutlingen

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von Do-it-myself » 20. Okt 2017, 16:59

Patrick_ hat geschrieben:Hallo,
ich suche zum einen einen Aufstecksenker-Satz in den gängigsten Größen (3-10mm) für meine Alpen Holzbohrer. Muss keine Profiqualität sein, aber auch nicht gleich stumpf und runtergenudelt sein. Preislich so 15-20 EUR für den Satz.

Zum anderen suche ich noch Kegelsenker zwingend mit 1/4"-Sechskant Aufnahme, damit ich die sowohl im Akkuschrauber, also auch in den Hand-Bithalter zum entgraten/senken von ausschließlich Holz hernehmen kann.

Hier möchte ich weniger einen Satz, sondern lieber die wichtigsten 2-3 Größen. Was ist hier für eine Größen-Abstufung sinnvoll?

Danke vorab!
Hawera bietet Aufstecksenker an allerdings nur in den Größen 3|4|5|6|8|10mm (Made in Germany)
Preis liegt je nach Größe zwischen ~8,00-9,50€
Bild

Alpen bietet HSS Kegelsenker 90° mit 1/4"-Sechskantschaft an (Hergestellt in Tschechien).
Preis liegt je nach Größe zwischen ~4,50-13,00€
Oder als 3er-Set M6|M8|M10 für ~30,00€
Bild
Ake, Alpen-Maykestag, Athlet, Hawera/Bosch, Heller, Jepson, Karnasch, Spax, Wera, Wiha...

Benutzeravatar
Patrick_
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jul 2016, 12:30
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von Patrick_ » 22. Okt 2017, 16:59

Noch eine blöde Frage, aber wenn die Senker stets einen Winkel von 90° aufweisen, kann ich dann nicht den größtmöglichen Senker (z.B. 20,4) kaufen und damit selbst Löcher für 3-3,5er Schrauben senken?

Anders gefragt, warum braucht man diese Abstufungen, wenn ich auch einfach "mit Gefühl" mit dem größten senken kann?

Ich weiß, dass sich die Größe des Senkers nach der Größe des Schraubenkopfes richtet und das ein 12,4 Senker eben nur soweit senkt und die Gefahr geringer ist, dass ich zu tief senke.

Aber theoretisch wäre das doch auch alles mit dem großen machbar. (Außer vllt. in einem Alu U-Profil, welches vllt nur 10mm Innenmaß hat)

powersupply
Beiträge: 11806
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von powersupply » 22. Okt 2017, 17:20

Hi

Zum Einen sind große Senker(nicht Aufstecksenker) an der Spitze meist nicht für kleine Löcher gemacht das heißt, dass Du mit einem 20er Senker oft nicht unter 5mm ansenken kannst. Und zum Anderen ist eben das Eckmaß oftmals ein limitierender Faktor.

PS

MSG
Moderator
Beiträge: 4641
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von MSG » 22. Okt 2017, 20:41

Patrick_ hat geschrieben:Ich weiß, dass sich die Größe des Senkers nach der Größe des Schraubenkopfes richtet und das ein 12,4 Senker eben nur soweit senkt und die Gefahr geringer ist, dass ich zu tief senke.
Da hilft der 12,4er Senker nicht....

Schau dir mal das linke Bild in diesem Bild an:

http://ie-burmester.de/wp-content/uploa ... ung-M6.jpg

Hier wurde mit 12,5mm gesenkt. Zusammen mit dem 11,3mm Schraubenkopf ergibt sich dann die Situation im mittleren Bild.

Wenn du hier mit einem 20er Senker senken würdest (Einschränkung siehe powersupply) dann würde der Schraubenkopf nicht so schön in die Senkung reinpassen.

Benutzeravatar
Patrick_
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jul 2016, 12:30
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von Patrick_ » 22. Okt 2017, 22:07

Damit ich das versteh, der 12,5 Senker senkt eine gewisse Tiefe und lässt dann 1mm "Rand" stehen, um dann den 1,05mm dicken Schraubenkopf aufzunehmen.

ein größerer Senker läuft bis an die Holzoberfläche im 90° Winkel aus und lässt die Senkung dadurch optisch größer wirken bzw. hinterlässt einen Spalt zwischen Schraubenkopf und Senkungsrand?

MSG
Moderator
Beiträge: 4641
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von MSG » 22. Okt 2017, 22:30

Genau :top:

Benutzeravatar
Patrick_
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jul 2016, 12:30
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Suche (Aufsteck-)Senker

Beitrag von Patrick_ » 22. Okt 2017, 22:41

Aber bis auf die Optik, ist das nicht ansonsten absolut vernachlässigbar? :ducken:

Ich werde mir jetzt dennoch ein ganzen Set zulegen, da ich nicht immer prüfen will ob ich nun mit einem zu großen Senker noch zu wenig oder schon zu viel gesenkt habe.

Antworten