Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Benutzeravatar
Pascal2021
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 2. März 2021, 16:14
Wohnort/Region: Hannover

Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Pascal2021 » Dienstag 2. März 2021, 16:26

Hallo zusammen,

ich habe mir einen Betonmischer gekauft, der fast doppelt so alt wie ich selber bin. ^^
Daher muss ein wenig Pflege betrieben werden, damit der nochmal so lange hält.
Den Ein und Ausschalter werde ich austauschen und da der Mischer Anlaufschwierigkeiten hat, müsste der Kondesator auch erneuert werden.

Die Beschriftung auf dem Kondensator im Bild ist teilweise lesbar, kann mir jemand einen passenden Kondensator empfehlen den ich verbauen kann?
IMG_6286.jpg
Wie ich bisher heraus gelesen habe, kommen die Anlaufschwierigkeiten durch eben einen defekten Kondensator.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13935
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Alfred » Dienstag 2. März 2021, 16:58

ist der Wert der µF nicht mehr lesbar, sieht so nach x7 aus, Faustformel 70 µF/1kW
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Schwarzfuss
Beiträge: 305
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: Nähe Cuxhaven

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Schwarzfuss » Dienstag 2. März 2021, 19:23

Also ich meine 7,2µF / 420V aus den Daten erraten zu können.
Dann wäre z.B so was passend. https://www.conrad.de/de/f/motorkondens ... %20%C2%B5F
Muss man ja nicht unbedingt in der Apotheke Conrad kaufen.

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13935
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Alfred » Dienstag 2. März 2021, 19:30

wenn es ein einphasiger Motor ist dann 30-50 µF/kW,
musst du mal mit der Motorleistung überschlagen.
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Dev
Beiträge: 1138
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Dev » Mittwoch 3. März 2021, 09:59

Pascal2021 hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 16:26
ich habe mir einen Betonmischer gekauft, der fast doppelt so alt wie ich selber bin. ^^
Dann fällt der Betonmischer noch in die Zeit, als Motorkondensatoren hochgiftiges und krebserregendes PCB enthalten haben.
Und siehe da: Auf der Liste PCB-haltiger Kondensatoren ist Frako mit der Baureihe LR aufgeführt.
Herzlichen Glückwunsch, du hast vermutlich hochgiftigen Sondermüll gekauft. :wink:

Ist schon Flüssigkeit ausgetreten? Dann wird es unangenehm.
Falls nicht: Einmalhandschuhe anziehen, Kondensator vorsichtig ausbauen, eintüten und bei der Schadstoffsammelstelle abgeben. Bitte nicht in den Hausmüll werfen und auch nicht beim Elektroschrott abgeben. Der Kram ist nicht nur hochgiftig, sondern wird in der Umwelt auch praktisch nicht abgebaut.

Ersetzen kannst du ihn durch einen neuen Motorkondensator. Ich lese auf dem Typenschild auch 7,2 µF.
Der hier müsste passen. Alternativ gibt es den selben Kondensator auch mit Kabel an Stelle der Flachstecker.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15931
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von powersupply » Mittwoch 3. März 2021, 14:25

Alfred hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 19:30
wenn es ein einphasiger Motor ist dann 30-50 µF/kW,
musst du mal mit der Motorleistung überschlagen.
Die 30 -50uF/kW sind wohl etwas viel und stammen von der Steinmetzschaltung bei der ein 400V Drehstrommotor behelfsmäßig mit einem Kondensator an 230V betrieben werden kann. In Ableitung daraus müsste mein HD12/130 einen Kondensator von ca 130 -150uF haben. Stattdessen läuft er zuverlässig mit 50uF.

PS

Benutzeravatar
Pascal2021
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 2. März 2021, 16:14
Wohnort/Region: Hannover

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Pascal2021 » Mittwoch 3. März 2021, 21:16

Baujahr des Schmuckstücks ist 1966, da wurde scheinbar noch nicht so auf die Umwelt geachtet ^^
Aber danke für den Hinweis, werde ich fachgerecht abgeben.

Danke für die Beratung. :)

Benutzeravatar
Pascal2021
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 2. März 2021, 16:14
Wohnort/Region: Hannover

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Pascal2021 » Sonntag 7. März 2021, 21:40

Guten Abend,

Ich habe mir den von Dev vorgeschlagenen Kondensator bestellt und heute eingebaut.

Dieser hier ist es geworden:
MKP-Kondensator 7 µF, Motorkondensator, Betriebskondensator

Vom Gefühl her ist es besser geworden, aber damit die Trommel auch dreht, muss ich immer noch einen anschupser geben. Zwar nicht mehr so doll wie vorher, aber ohne geht es nicht immer....

Kann es sein, dass der zu klein ist?
Nur weil auf den vorherigen das drauf steht, muss der nicht original verbaut gewesen sein.

Schwarzfuss
Beiträge: 305
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: Nähe Cuxhaven

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Schwarzfuss » Montag 8. März 2021, 00:24

Natürlich kann es sein, das er schon einmal gegen einen anderen getauscht wurde.
Stelle doch einmal ein Bild vom Typenschild des Motors ein wenn vorhanden.
Schaue auch mal hier: https://eberlei-maschinen.de/produkt/26 ... rban-u100/
Ist das deine Maschine? Da ist auch ein Bild vom Motortypenschild abgebildet!
Auf diesem ist ein Bertriebskondensator (BK) von 20µF angegeben.

Benutzeravatar
Pascal2021
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 2. März 2021, 16:14
Wohnort/Region: Hannover

Re: Betonmischer Urban U100 - Kondensator defekt?

Beitrag von Pascal2021 » Montag 8. März 2021, 11:39

Sehen nicht ganz gleich aus, aber schon ähnlich.
Der Motor sitzt bei mir unterhalb der Trommel in anderer Richtung guckend um den Keilriemen anzutreiben.
Dadurch ist die Abdeckung schmaler.

Habe gerade nur noch ein Bild vom Typenschild vom Betonmischer selbst zur Hand, das schaut schon gleich aus mit dem aus dem Video.
IMG_6282.jpg
Werde nochmal auf dem Motor schauen, ob da genauere Angaben zu erkennen sind.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten