Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Batasaa
Beiträge: 200
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 15:52
Wohnort/Region: Hamburg

Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von Batasaa » Dienstag 9. Februar 2021, 20:01

Hallo euch allen!

Ich habe neulich einige sägeraue Holzlatten mit meinem Metabo SXE 450 geschliffen. Dabei habe ich mir bei der einen oder anderen Holzlatte gewünscht etwas mehr Abtrag zu haben. Gescheites Schleifpapier und eine gute Absaugung sind vorhanden. Nun überlege ich mir den Bosch GET 75-150 anzuschaffen, da dieser zusätzlich eine Getriebefunktion hat (wie er Festool Rotex).
Ergänzen sich die beiden Geräte oder ist der SXE 450 überflüssig, sobald ich den GET 75-150 habe? Mit abgeschalteter Getriebefunktion, müsste der GET 75-150 PRAKTISCH doch genauso "filigran" schleifen können wie der SXE 450 oder?

Vielen Dank für eure Meinung bereits vorab!


Bosch GET 75-150
Leerlaufdrehzahl 3.300 – 7.300 min-1
Schwingkreis: 4,5mm
Schwingzahl 6.600 – 14.600 min-1
Schleifteller-Drehzahl 290 – 640 min-1
Exzentrizität 2,25 mm

Metabo SXE 450:
Leerlaufdrehzahl: 4200 - 11000 /min
Drehzahl bei Nennlast: 8500 /min
Schwingkreis: 2.8 / 6.2 mm

https://www.bosch-professional.com/de/d ... 0601257101

https://www.metabo.com/de/de/maschinen/ ... eifer.html

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13935
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von Alfred » Dienstag 9. Februar 2021, 20:09

Batasaa hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 20:01
sägeraue Holzlatten
wäre da ein Hobel nicht idealer :?:
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Ein_Gast
Beiträge: 1676
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von Ein_Gast » Dienstag 9. Februar 2021, 20:12

So "filigran" wie der Metabo wird der Bosch nie sein, da der Metabo mit seinem kleinen Schwingkreis nochmal deutlich weniger abnehmen kann. Ob das in der Praxis irgendwelche Auswirkungen hat, bezweifle ich. Jenseits von Korn 400 vielleicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Metabo ein deutlich besseres Handling hat - diese ganzen Rotex-Dinger sind ziemlich hecklastig. Ich zumindest mag Schleifer, die von selbst stehen können.

Den Tipp mit dem Hobel unterstütze ich :mrgreen:

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15931
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von powersupply » Dienstag 9. Februar 2021, 21:24

Der Metabo macht bei der Exzentrizität rund 30% mehr Weg als der Bosch.
Dafür hat der Bosch rund 30% mehr Drehzahl bzw Schwingungen pro Minute...

Jetzt kannst Du dir raussuchen was "besser ist".

PS

MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5788
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von MrDitschy » Dienstag 9. Februar 2021, 21:33

Bei Öfteren Kornwechsel kannst doch nie genug Schleifer haben ... also würde den Metabo auf jeden Fall für den Feinschliff behalten.
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

Werkzeug-Akkusystem: Makita 18V LXT, dazu AkkuAdapter-Eigenbau zu anderen Herstellern
Werkzeug-News Akkuliste: zur Liste / zum Thread

Ein_Gast
Beiträge: 1676
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von Ein_Gast » Dienstag 9. Februar 2021, 21:42

powersupply hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 21:24
Dafür hat der Bosch rund 30% mehr Drehzahl bzw Schwingungen pro Minute...
Nein, auch der Metabo. Dafür rotiert der Bosch knapp 640 mal die Minute.

Benutzeravatar
HeikoB
Beiträge: 4946
Registriert: Montag 15. September 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von HeikoB » Dienstag 9. Februar 2021, 21:42

powersupply hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 21:24
Der Metabo macht bei der Exzentrizität rund 30% mehr Weg als der Bosch.
Dafür hat der Bosch rund 30% mehr Drehzahl bzw Schwingungen pro Minute...

Jetzt kannst Du dir raussuchen was "besser ist".

PS

Moin Powersupply,
in welchem Bezug meinst Du das? Wenn beim Bosch die Zwangsmitnahme aktiv ist trägt er deutlich mehr ab wie ein reiner Exzenter mit 6mm Schwingkreis.
Allerdings ist bei Schleifarbeiten auf waagerechten Flächen mit eher feineren Abtrag der Metabo deutlich angenehmer zu führen als der genannte Bosch, auch wenn die Zwangsmitnahme abgeschaltet wird!
Gruß Heiko

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15931
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von powersupply » Mittwoch 10. Februar 2021, 03:17

Hmm
HeikoB hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 21:42
Moin Powersupply,
in welchem Bezug meinst Du das?
Beim Betrieb als Exzenterschleifer.
Vom Metabo kenne ich das so, dass der Schleifteller kleine kreisförmige Bewegungen macht und dabei mit jedem Kreischen den ganzen Teller um ein paar Grad/mm mitdreht.

In diesem Zusammenhang verstehe ich nicht was beim Bosch die zuschaltbare Zwangsrotation sein soll? :kp:
Wie beim Winkelschleifer ? Dafür wäre aber gefühlt die Motorleistung zu gering. :glaskugel:

PS

Ein_Gast
Beiträge: 1676
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von Ein_Gast » Mittwoch 10. Februar 2021, 03:34

Sag nicht, du hast noch nie von einer Rotex gehört? :shock:
Wie ist das möglich in diesem Forum? :shock: :shock:

Der Teller bewegt sich erstmal wie bei einem "normalen" Exzenterschleifer mit dem entsprechenden Schwingkreis und der angegebenen Schwingzahl. Während aber beim Exzenterschleifer der Teller frei drehen kann und die Rotation des Tellers rein zufällig (random orbit) stattfindet, wird bei diesen Geräten der Teller noch durch ein Getriebe angetrieben und dreht dann mit den genannten 640 Umdrehungen zusätzlich zu den 7300 Exzenterschwingungen. Dadurch kann der Abtrag signifikant gesteigert werden.

Die Motorleistung reicht dafür locker aus. Ein normaler Exzenterschleifer hat irgendwo zwischen 300 und 400 Watt und dieser hat über 700 nur um den Teller noch ein paar mal zu drehen. Vergleiche auch die Rotation hier (640 Upm) gegen den Winkelschleifer (11000 Upm). Die Flex holt nochmal deutlich mehr runter.

Benutzeravatar
HeikoB
Beiträge: 4946
Registriert: Montag 15. September 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Metabo SXE 450 überflüssig, wenn Bosch GET 75-150 angeschafft würde?

Beitrag von HeikoB » Mittwoch 10. Februar 2021, 07:33

Genau und zumindest die Rotex bekommt man auch durch starkes aufdrücken nicht zum Stehen, daher ist hier sehr hoher Abtrag möglich.
Gruß Heiko

Antworten