Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Benutzeravatar
Schraubarbar
Beiträge: 3
Registriert: 26. Feb 2020, 22:03
Wohnort/Region: Halle

Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von Schraubarbar » 26. Feb 2020, 22:21

Hallo,

Bin neu hier und würde mich sehr über einen Rat freuen. Habe einen Winkelschleifer von meinem Opa geerbt: Fein MSf 2202, 500W, 230V und würde ihn sehr gern wieder flott machen.

Er dreht nur noch extrem langsam und laut, und stinkt. Kohlen sind in Ordnung, Lager am ende des Rotors läuft leicht - wie der Rest aussehen sollte weiß ich leider nicht (Siehe Bilder) - ich kann außer etwas rost keine augenscheinlichen Beschädigungen feststellen... wie weiter? Messen? Wenn ja wo?

Da bin ich dankbar für jede Hilfe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DerAlteSchrauber
Beiträge: 394
Registriert: 1. Nov 2015, 15:07
Wohnort/Region: Landkreis DH

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von DerAlteSchrauber » 26. Feb 2020, 23:19

Hallo
Schraubarbar hat geschrieben:
26. Feb 2020, 22:21
Er dreht nur noch extrem langsam und laut, und stinkt.
klassischer Windungsschluß im Anker, sieht auf dem einen Bild auch schon nach hoch gekommener Nutenisolation aus.
Das war noch ein Modell was Fein von Flex zugekauft (Flex ZL 109)hat, so gut wie keine Teile mehr lieferbar.
Der Entsorgung zu führen :( mehr bleibt dir da wohl nicht übrig.

Gruß

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12310
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von H. Gürth » 26. Feb 2020, 23:22

Also, nicht immer wenn FEIN drauf steht, ist auch FEIN drin.
Das ist eine echte FLEX L 109 mit 500 Watt. So wie es ausschaut, hat die Feldwicklung "dicke Backen" bekommen, sprich durchgebrannt. Reparatur lohnt eigentlich nicht mehr, auf Grund der hohen Ersatzteilpreise. Ab nächster Woche knn ich nachshauen ob noch was in meiner Grabbelkiste ist.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
DerAlteSchrauber
Beiträge: 394
Registriert: 1. Nov 2015, 15:07
Wohnort/Region: Landkreis DH

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von DerAlteSchrauber » 26. Feb 2020, 23:28

H. Gürth hat geschrieben:
26. Feb 2020, 23:22
So wie es ausschaut, hat die Feldwicklung "dicke Backen" bekommen
Anker.jpg
das macht mir eigentlich mehr Sorgen.

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Schraubarbar
Beiträge: 3
Registriert: 26. Feb 2020, 22:03
Wohnort/Region: Halle

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von Schraubarbar » 27. Feb 2020, 00:48

:thx: für die schnellen Antworten!! Ja entsorgen ist wohl das Leichteste... wenn aber tatsächlich noch wo passende Teile rumliegen würde ich mich auch riesig freuen das gute Stück wieder flott zu machen dann bleibt es in der Familie... Danke soweit nochmal und ne gute Nacht!

Benutzeravatar
Schraubarbar
Beiträge: 3
Registriert: 26. Feb 2020, 22:03
Wohnort/Region: Halle

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von Schraubarbar » 18. Mär 2020, 00:34

H. Gürth hat geschrieben:
26. Feb 2020, 23:22
Also, nicht immer wenn FEIN drauf steht, ist auch FEIN drin.
Das ist eine echte FLEX L 109 mit 500 Watt. So wie es ausschaut, hat die Feldwicklung "dicke Backen" bekommen, sprich durchgebrannt. Reparatur lohnt eigentlich nicht mehr, auf Grund der hohen Ersatzteilpreise. Ab nächster Woche knn ich nachshauen ob noch was in meiner Grabbelkiste ist.
Und bist du fündig geworden? Ansonsten bewegt sich das gute Stück auf den Elektroschrott zu. Das Kabel werd ich wohl noch retten.

Benutzeravatar
Dieter K
Beiträge: 297
Registriert: 28. Nov 2019, 12:54
Wohnort/Region: Franken

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von Dieter K » 18. Mär 2020, 01:45

... bevor du sie wirklich verschrottest, die vier Schrauben, sind die 6X40? Könnte ich gerade für eine Hilti TE 75 gebrauchen. Die Geier warten schon ;-) Der post ernst gemeint, wenn ich repariere bzw. restauriere habe ich gerne Teile, die aussehen wie das Original. Schrauben mit den Köpfen und dazu noch gebraucht aussehend sind schwer zu bekommen.
Aber so weit ist es noch nicht ... melde dich einfach falls "the worst case" eintritt.

Ein_Gast
Beiträge: 996
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von Ein_Gast » 18. Mär 2020, 01:56

Was ist an Halbrundkopf-Schrauben in M6 x 40 so schwer zu bekommen (ernst gemeinte Frage)? Die gibt es bei Ebay zu Tausenden. Alternativ nach Flachrundkopf oder Linsenkopf suchen - die meisten Händler dort nehmen es mit der Bezeichnung nicht wirklich genau. Und nach der ersten Benutzung sehen die eh gebraucht aus...

Benutzeravatar
Dieter K
Beiträge: 297
Registriert: 28. Nov 2019, 12:54
Wohnort/Region: Franken

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von Dieter K » 18. Mär 2020, 02:03

Sind keine M6x40, sonst hätte ich das geschrieben, sondern Geräteschrauben, Torx, 6x40, vorne nicht spitz ... und auf den Kopf kommt es an ;-)

Benutzeravatar
Dieter K
Beiträge: 297
Registriert: 28. Nov 2019, 12:54
Wohnort/Region: Franken

Re: Fein MSf 2202 Winkelschleifer reparieren

Beitrag von Dieter K » 18. Mär 2020, 02:22

Zwei Bilder:
IMG_6836.JPG
IMG_6837.JPG
Falls es die irgendwo massig gibt, bitte Link posten, mein Fundus neigt sich dem Ende ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten