(Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Benutzeravatar
Pimpifax
Beiträge: 64
Registriert: 21. Feb 2014, 11:50
Wohnort/Region: Wien

(Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von Pimpifax » 19. Dez 2019, 12:06

Hallo allerseits.

Ich arbeite fast ausschließlich mit Holz und habe mir seinerzeit, als Einstieg einen Einhell TE-RS 40 E zugelegt, damals um die 50,-. Der tut zwar seinen Dienst, jedoch vibriert das Ding sehr stark, so daß man recht bald Kribbel-Finger bekommt. Die Schleifleistung ist ok. Einen Vergleich zu anderen Modellen habe ich jedoch nicht.

Wisst ihr, ob im Bereich bis etwa 150,- ein vibrationsärmeres/besser entkoppeltes Gerät erhältlich ist?
Z.B. in der Bosch-Grün Liga, untere Bosch-Blau Liga, oder gerne auch andere Marken.
Ob 125mm oder 150mm spielt in meinem Anwendungsbereich denke ich keine große Rolle.
Welchen Exzenterschleifer würdet/könnt ihr mir empfehlen?

Ich bin kein Profi, der täglich mehrere Stunden damit arbeitet, als mehr ein ambitionierter/fortgeschrittener Freizeit Holzwerker-Bastler.

Grüße aus Wien.

Benutzeravatar
michaelhild
Beiträge: 2099
Registriert: 11. Apr 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im-sonnigen-LDK
Kontaktdaten:

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von michaelhild » 19. Dez 2019, 12:23

Metabo SXE 450 oder 3150.
Ansonsten empfehle ich in der Preisklasse ungern was, da ich andere Ansprüche habe.
Du kannst mal auf Feinschliffstube.de gucken.
Zwar eine Affiliate Seite, aber die Tests hat jemand geschrieben, der etwas Ahnung hat. :D
Nein ich bekomme nichts dafür, wenn Du da drauf klickst.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

Benutzeravatar
Pimpifax
Beiträge: 64
Registriert: 21. Feb 2014, 11:50
Wohnort/Region: Wien

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von Pimpifax » 19. Dez 2019, 14:00

Danke für deine Antwort. Und vielen Dank für die Tipps. :)
Ich habe etwas recherchiert/nachgelesen, u.A. auch auf der Feischliffstube. :wink:

Was für mich gegen den Metabo SXB 450, daß er mit Koffer genauso viel kostet, wie der Bosch Bosch GEX 125-150 AVE. Dieser hat im Gegensatz zum Metabo eben optional einen 125 und 150er Teller.

Beim Metabo SBX 3150 ist laut Feinschliffstube das Schleifbild subotimal. leider gibt es für diese Modell auch keinen härteren Schleifteller als Option. Zumindest habe ich keinen gefunden. Ebenso wie einen Koffer. Schade. Denn ansonsten wäre das mein Kandidat gewesen.

Mir stach dann der Bosch PEX 400 AE ins Auge. Auch der hat scheinbar eher ein suboptimales Schleifbild, aber für den gibt es einen härteren Schleifteller. Dazu kommt dieser in der Box.

Aaaaber! bin ich durch das Lesen des Testes von Feinschliff auf ein weiteres Feature Aufmerksam geworden! Nämlich die Schleiftellerbremse! Ein Sache, die mich beim Einhell nämlich immer schon genervt hat, ist eben das nervige Beschleunigen des Tellers beim Abheben des Schleifers/im Leerlauf. Nun die beiden Metabos haben eine Bremse, der Bosch aber wiederum nicht. :cry: Also back to Start.

Momentan habe ich den Bosch GBX 125-1 AE im Auge. Der wäre innerhalb meines Budges, ein Koffer wäre dabei und ggf. gäbe es einen härteren Schleifteller. Leider habe ich bis dato kein, für mich aussagekräftiges Review/Testbericht gefunden.

Benutzeravatar
Pimpifax
Beiträge: 64
Registriert: 21. Feb 2014, 11:50
Wohnort/Region: Wien

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von Pimpifax » 19. Dez 2019, 14:22

Update zum Thema Schleiftellerbremse und Bosch GBX 125-1 AE. Ich mich durch ein paar YT-Videos geclickt und scheinbar dürfte die Bremse bei diesem Modell keinswegs funktionieren. :evil: Irgendwo bin ich auch über einen Beitrag in einem Forum gestolpert, der das bestätigt...

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12304
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von H. Gürth » 19. Dez 2019, 14:50

Also Schleifteller in div. Ausführungen gibts auch im Netz von diversen Anbietern, in unterschiedlichen Ausführungen.
Und wenns ein paar € mehr sein dürfen, mal nach RUPES schauen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
Pimpifax
Beiträge: 64
Registriert: 21. Feb 2014, 11:50
Wohnort/Region: Wien

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von Pimpifax » 19. Dez 2019, 15:05

Danke für den Hinweis. D.h. die sind untereinander kompatibel? Bzw. es gibt passende Schleifteller auch von Drittherstellern?

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12304
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von H. Gürth » 19. Dez 2019, 15:09

Ja. :wink:
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
Pimpifax
Beiträge: 64
Registriert: 21. Feb 2014, 11:50
Wohnort/Region: Wien

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von Pimpifax » 19. Dez 2019, 15:21

Pimpifax hat geschrieben:
19. Dez 2019, 14:22
Update zum Thema Schleiftellerbremse und Bosch GBX 125-1 AE. Ich mich durch ein paar YT-Videos geclickt und scheinbar dürfte die Bremse bei diesem Modell keinswegs funktionieren. :evil: Irgendwo bin ich auch über einen Beitrag in einem Forum gestolpert, der das bestätigt...
Hier das besagte Video:
www.youtube.com/watch?v=ZL4HhVXm6Zg

Benutzeravatar
michaelhild
Beiträge: 2099
Registriert: 11. Apr 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im-sonnigen-LDK
Kontaktdaten:

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von michaelhild » 19. Dez 2019, 15:31

Pimpifax hat geschrieben:
19. Dez 2019, 14:00

Was für mich gegen den Metabo SXB 450, daß er mit Koffer genauso viel kostet, wie der Bosch Bosch GEX 125-150 AVE. Dieser hat im Gegensatz zum Metabo eben optional einen 125 und 150er Teller.
Dafür hat der SXE 450 zwei wählbare Schwingkreise und das ist mehr Wert wie zwei Teller, was recht sinnfrei ist.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

Benutzeravatar
Pimpifax
Beiträge: 64
Registriert: 21. Feb 2014, 11:50
Wohnort/Region: Wien

Re: (Möglichst) vibrationsarmer Exzenterschleifer

Beitrag von Pimpifax » 19. Dez 2019, 16:07

michaelhild hat geschrieben:
19. Dez 2019, 15:31

Dafür hat der SXE 450 zwei wählbare Schwingkreise und das ist mehr Wert wie zwei Teller, was recht sinnfrei ist.
Da ist absolut was dran. ;-) Allerdings sprengen letztendlich eigentlich beide mein Budget... :(

Fakt ist wohl auch, daß es diese Bremsen-Geschichte wohl eher erst in höheren Preisgefilden Spielen wird.

Bezüglich den Vibrationen bin ich über den Schwingungsemissionswert (ah) gestolpert und habe den mal mit ein paar Boschgeräten verglichen, die ich kenne wie z.B. das Multitool, oder den bandschleifer.
Der PEX 400 schneidet hierbei eigentlich ziemlich mies ab. Der GEX 125-1 AE ist zwar besser, jedoch bin ich jetzt über den Makita BO5031K gestolpert. Der hat von den dreien den besten Wert und ich bekomme ihn Inklusive Koffer um 100,-. :D Ich denke daher wohl, dieser wird es werden. :)

Antworten