Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500) testen

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
Redaktion
Beiträge: 565
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500) testen

Beitrag von Redaktion » 14. Jan 2017, 13:08

Mit einer neuen SDS-plus-Bohrhammer-Generation will Metabo weitere Kunden gewinnen. Die Geräte sollen in der 2-Kilo-Klasse mit schneller Bohrleistung, robuster Bauweise und optimaler Ergonomie überzeugen. In unserer Testaktion können Sie den Multihammer UHEV 2860-2 Quick selber testen.

Siehe: Neue Metabo Bohrhämmer - Jetzt testen!

Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.

Meineoma
Beiträge: 536
Registriert: 10. Sep 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500) testen

Beitrag von Meineoma » 14. Jan 2017, 18:48

Sehr schöne Aktion, viel Spass den Testern!

HAL242
Beiträge: 1711
Registriert: 28. Apr 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

Re: Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500) testen

Beitrag von HAL242 » 14. Jan 2017, 18:52

Jupp, finde ich auch. Hoffentlich gibt es hier nicht so viele angemeldete SHKs. :mrgreen:

-Zoli-
Beiträge: 811
Registriert: 20. Apr 2014, 18:01
Wohnort/Region: Budapest

Re: Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500) testen

Beitrag von -Zoli- » 14. Jan 2017, 18:59

Es war eine kluge Idee, die 2 Geschwindigkeitsstufen zu behalten, das hat keine andere Hersteller.
Die geschützte Schalter unten ist auch eine gute Idee.

Leider fehlen die Steckplätze für die Akkus, so ist das Gerät gar nicht Zukunfttauglich. :mrgreen:

Kann jmnd. mir sagen wie der Spindel gelagert ist? Ich sehe hinten eine Interessante Lager-Ding, könnte eigentlich
auch ein Nadellager sein wie bei Duss. (Ja, unwarscheinlich) Aber vorne sieht man nichts. Ich hoffe daß der normale
Kugel, oder Nadellager nicht wegrationalisiert wurde.
Ebenso hoffe ich daß der kleine Lager an der Ritzenwelle vorne noch auch da ist, Hitachi hat es bei den früheren
Bohrhämmer erst weggespart, damit dann die spätere Modelle damit zu bewerben daß da ein echter Kugellager eingebaut
ist. (Viele Lagerschaden an der Stelle? )
Leider fehlt wie ich sehe der Überlastschutz, was mit Drehzahlkonstanthaltung ziemlich fatal sein kann.
Egal am Bau, oder im Heimwekerbetrieb. Das kann so noch viel Ärger bringen, Bosch hatte früher in der 90-er auch
Drehzahlsteller bei den Bohrhämmer wie es bei kleine Schlagbohrmaschinen üblich, dann haben die es schnell weggelassen, nicht nur aus Spaß denke ich.

Antworten