Metabo BE75-16 Drehmoment

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
HeikoB
Beiträge: 4653
Registriert: 15. Sep 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von HeikoB » 19. Aug 2011, 13:16

Moin,

ich habe mal ne Frage an das Team Metabo. Die BE 75-16 ist ja mit einem Drehmoment von 75Nm angegeben das ergibt sich dann aus der Aufnahmeleistung bei Leerlaufdrehzahl auch. Wenn man aber die Abgabeleistung (470w)und Drehzahl unter Nennlast(350U/min) komme ich rein rechnerisch nur auf rund 13Nm :shock:
Winkelgeschwindigkeit =2*Pi*U/sek
Leistung/Winkelgeschwindigkeit=Drehmoment
Habe ich da einen Denkfehler?

Gruß Heiko

Esslinger
Beiträge: 45
Registriert: 3. Nov 2009, 17:06
Wohnort/Region:

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von Esslinger » 19. Aug 2011, 18:50

Da wird sicher das max. Drehmoment angegeben.
Also nicht der Wert bei Nennlast.

Man müsste also die Drehzahl kurz vor dem Blockieren bzw. dem Auslösen der Sicherheitskupplung kennen.
Außerdem die max. Leistungsabgabe, die dürfte deutlich höher sein als die von dir angenommenen 470 Watt.

Raubsau
Beiträge: 7809
Registriert: 11. Feb 2010, 12:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von Raubsau » 19. Aug 2011, 19:16

So kann man das nicht rechnen. Erstens tritt das max. Drehmoment bei viel niedrigerer Drehzahl auf, zweitens ist nicht sicher gestellt, dass sich der Wirkungsgrad des Motors in diesem Bereich nicht ändert. In der Regel sinkt dieser mit steigendem Drehmoment, somit wird die Abgabeleistung etwas kleiner. Ohne eine Kennlinie zu kennen kann man so eine Rechnung vergessen.

Weiters besitzt die Maschine eine Sicherheitskupplung. Wie die jetzt genau auslöst weiß ich nicht, sie wird aber in irgendeiner Form auf die 75Nm eingestellt sein.
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...

HeikoB
Beiträge: 4653
Registriert: 15. Sep 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von HeikoB » 19. Aug 2011, 20:53

Moin,

hatte heut Mittag irgendwie eine Brett vor dem Kopf :crazy:
Ja die Kennlinie wäre natürlich notwendig, meine gerundeten 13Nm geben nur den Betriebspunkt bei Nennlast wieder :oops: .
Würde Trotzdem gerne wissen welches Drehmoment dauerhaft abgegeben werden kann, 75Nm werdens wohl leider nicht sein :(
Der max. Bohrdurchmesser ist ja mit 50mm nicht überragend welche Schrauben können den verarbeitet werden?
Würde mich über Antworten, besonders von Team Metabo freuen, gerne auch alternativen zur BE75-16

Gruß Heiko

Raubsau
Beiträge: 7809
Registriert: 11. Feb 2010, 12:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von Raubsau » 19. Aug 2011, 21:58

Was verstehst du unter "dauerhaft"? Auch die Frage nach der max. Schraubengröße ist schwer zu beantworten, das kommt immer aufs Holz an. Ich hatte die Metabo bisher leider noch nicht selbst in der Hand, bei manchem Zimmermann in meiner Nähe wird sie aber als "große Schraubmaschine" eingesetzt. Bei 470W Abgabe und 100 Upm Drehzahl macht sie rechnerisch gut 45 Nm, real wird sie vermutlich etwas niedriger (so bei 40?) liegen und ich denke das ist ein enorm guter Wert für eine Bohrmaschine. Ich wüsste jetzt nicht was man mit mehr anfangen soll.
Zur Bohrleistung: Meine Bosch GSB 13 ist auch mit 25mm in Holz angegeben was noch lang nicht heißt, dass sie das mit einem Schlangenbohrer auch schaffen würde ;) Nur weil 70mm auf einer Maschine draufstehen muss sie das noch lange nicht schaffen. Die (nicht so hoch untersetzte) DRP 20 von Protool macht lt. Hersteller auch nur 50mm mit normalen Bohrern.

Was soll die Maschine genau können? Ich hätte da eventuell was gebrauchtes mit MK-Aufnahme für dich im Keller liegen...

Alternativen kommen von Bosch und Eibenstock wobei ich von letzteren die EHB 16 besitze und sehr zufrieden bin (siehe Testforum).
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...

HeikoB
Beiträge: 4653
Registriert: 15. Sep 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von HeikoB » 20. Aug 2011, 15:57

Moin Raubsau,

mit dauerhaft meine ich das sie nicht nur eine Schraube schaft und dann gnadenlos überhitzt pausieren muß sondern welches Drehmoment für einen längeren Zeitraum abgegeben werden kann(die Drehzahl muß ja noch zur Kühlung reichen) z.b. 10min am Stück.
Soll z.B. Lochsägen auch in harten Holzern antreiben oder Bohrkronen, als Rührgerät dienen oder möglichst große Schrauben eindrehen können. Soll halt ein möglichst großes Drehmoment abgeben um möglichst auf alle Eventuallitäten vorbereitet zu sein. Was mich halt etwas gewundert hat ist der Bohrdurchmesser von 50mm da mein Akkuschrauber schon mit 65mm angegeben ist :|
Die Eibenstock und Protool habe ich auch ins Auge gefasst Metabo wäre halt etwas billiger und handlicher.
MK Auffnahme ist für meine Anwendung eher weniger geeignet würde mich aber trotzdem interressieren was du da zu welchen Preis im Angebot hast kannst ja mal ne PN schreiben.

Gruß Heiko

Dietrich
Moderator
Beiträge: 6390
Registriert: 26. Jan 2004, 18:24
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von Dietrich » 20. Aug 2011, 16:48

Hallo Heiko B.

wenn Metabo einen Bohrdurchmesser von 50mm angibt, kannst Du davon ausgehen das Du 8 Std am Stück 50mm Bohrungen damit machen kannst.
So meine Erfahrungen.
Gruß Dietrich

www.holz-seite.de

Werkzeug made in Germany, eine Klasse für sich

Raubsau
Beiträge: 7809
Registriert: 11. Feb 2010, 12:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von Raubsau » 20. Aug 2011, 19:22

Ich machs kurz: Kauf dir die Metabo und werde glücklich. Selbst wenn sie nur halb so gut wie meine Eibenstock ist bringst du das Maschinchen nur schwer an die Grenze, ich habs zumindest bei meiner Maschine noch nicht geschafft. Rühren kann man schon mit einer kräftigen 2-Gang-Schlagbohre viele Minuten am Stück, genauso Schrauben.

Bei Lochsägen ist die Kühlung in der Regel besser da man ja nicht drückt wie Sau sondern eher die Drehzahl für sich arbeiten lässt.
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...

HeikoB
Beiträge: 4653
Registriert: 15. Sep 2008, 09:04
Wohnort/Region:
Wohnort: Uphusen bei Bremen

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von HeikoB » 21. Aug 2011, 13:26

Moin,

was bei mir zu bedenken führt ist das sogar mein Akkuschrauber höhere Bohrdurchmesser angegeben hat :|

Gruß Heiko

Raubsau
Beiträge: 7809
Registriert: 11. Feb 2010, 12:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Metabo BE75-16 Drehmoment

Beitrag von Raubsau » 21. Aug 2011, 13:48

Und wie lang macht dein Akkuschrauber die mit und in welchem Holz? :roll:

Ein anderes Beispiel: Ich bin grad auf der Suche nach einer Fräse, ganz anderes Thema. Ich bin aber überrascht, dass Maschinen mit 1,5 kW teilweise eine geringere Fräsleistung lt. Datenblatt verfügen als welche mit 500W Antriebsleistung. :crazy:

Große Schrauben eindrehen , Rühren usw. kannste auch mit einer starken Schlagbohre die bei weitem nicht so hoch untersetzt ist. Papier ist geduldig, leistungstechnisch kommst du aber mit der Metabo locker aus. Deren Leistungsdaten sind meiner Einschätzund nach realistisch und man kann so damit arbeiten, bei Akkuschraubern heißen 60mm in Holz "ja, so 20 Umdrehungen pro Minute macht er noch", sie kratzen also dabei am letzten Zacken, von der Kühlung mal ganz abgesehen.
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...

Antworten