Bohrhammer Kaufberatung

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

powersupply
Beiträge: 11272
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Bohrhammer Kaufberatung

Beitrag von powersupply » 12. Sep 2017, 17:35

Hallo

Ich weiss nicht wie Du gestrickt bist, aber bei einem Kopf an Kopf Rennen würde ich mich für den deutschen Hersteller entscheiden. Nicht weil ich braune Gesinnung habe sondern weil die Wertschöpfung und die Arbeitsplätze hier bei uns im Südwesten sind.(Nein, ich arbeite auch nicht bei und nicht für Metabo)

PS

Schlorg
Beiträge: 950
Registriert: 12. Jan 2013, 19:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Bohrhammer Kaufberatung

Beitrag von Schlorg » 12. Sep 2017, 18:48

Nimm den Metabo.... Ich hatte mal einen 2470 und hatte mit dem nur Probleme. Schlechter Rundlauf, aussetzender Schlag und dazu ein fürchterlicher Service von Makita.

Benutzeravatar
Balistokrat
Beiträge: 6
Registriert: 12. Sep 2017, 07:49
Wohnort/Region: Saarland

Re: Bohrhammer Kaufberatung

Beitrag von Balistokrat » 13. Sep 2017, 08:46

Okay. Es scheint ja vieles für Metabo zu sprechen. Und der 2650 ist dem 2644 auf jeden Fall vorzuziehen? Auf der Metabo Seite kann ich den 2650 nicht finden. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um ein älteres Modell handelt?

RAL 6009
Beiträge: 508
Registriert: 17. Nov 2010, 13:32
Wohnort/Region: Baden- Wuerttemberg
Wohnort: Sigmaringen

Re: Bohrhammer Kaufberatung

Beitrag von RAL 6009 » 13. Sep 2017, 09:53

Hallo Balistokrat,

ganz genau, die 2650`er Baureihe sind die Vorgänger gewesen von den aktuellen 2660´ern.

Unterschiede ganz grob:
etwas schwerer, etwas länger, etwas schwächer, etwas unergonomischer.

Antworten