Milwaukee Akku-Handkreissäge M18 FCS66-121C

16.11.2018

Milwaukee zündet neue Leistungsstufe mit Akku-Handkreissäge und 12-Ah-Akku

Neuer 18-Volt-Akku mit 12 Ah Kapazität von Milwaukee.
Hohe Schnittleistung dank 6-poligem, bürstenlosem Motor mit 70 mm Durchmesser.
Der 12-Ah-Akku erlaubt mehr Leistung und längere Laufzeiten. Fotos: Milwaukee, Hallomedien

Der neue Milwaukee 18-Volt-Akku mit 12 Ah soll für einen Leistungs­sprung bei kabellosen Werkzeugen sorgen. Ein Beispiel für die Leistungsfähigkeit ist die Akku-Handkreisäge M18 FCS66-121C.

Mehr Kraft und noch längere Laufzeiten will Milwaukee mit dem weltweit ersten 18-Volt-Akku mit 12 Ah Kapazität erzielen. Mit dem deutlichen Plus an Energieinhalt soll ein neues Level beim Einsatz von Akkuwerkzeug erreicht werden. Entsprechend ausgestattete Geräte können laut Hersteller eine Leistung von über 2.000 Watt erreichen. Damit kann Akkutechnik jetzt auch bei Anwendungen mit hohen Leistungsanforderungen die meisten kabelgebundenen Elektrowerkzeuge ersetzen.

Im Vergleich zu Wettbewerbslösungen mit zwei 18-Volt-Akkupacks sind Maschinen mit dem neuen Akku „M18 HB12“ in der Regel kompakter gebaut und besser ausbalanciert, meint Milwaukee.

Eine weiterentwickelte, patentierte Elektronik, das „Redlink In-Telligence-System“, soll den Akku bei härtesten Anwendungen schützen und eine optimale Leistungsabgabe garantieren. Dabei bleibt der Akkupack unter Belastung bis zu 50% kühler als vergleichbare Akkus, verspricht der Hersteller. Groß dimensionierte Leitflächen aus speziellen Metall-Legierungen sorgen dafür, dass die entstehende Wärme schnell nach außen transportiert wird. Selbst bei sehr niedrigen Temperaturen von bis zu -28 Grad Celsius ist der neue Akku ohne Einschränkungen einsatzfähig.

Die elektronisch gesteuerte Überwachung jeder einzelnen Akkuzelle sichert die optimale Auf- und Entladung für eine lange Lebensdauer. Ein stabiler Metallrahmen mit schockresistenten Abstandshaltern nimmt die dreilagig angeordneten Akkuzellen auf und schützt sie vor Vibrationen und mechanischen Einwirkungen im harten Baustellenalltag.
Der 12-Ah-Akku wird vor allem mit Geräten angeboten, die eine besonders hohe Leistungsabgabe erfordern. Dazu gehören Neuheiten wie eine Säbelsäge, eine Tischkreissäge, eine Kettensäge und ein Winkelschleifer mit 230-mm-Scheibe für kraftvolle Schleifarbeiten und eben die neue Akku-Handkreissäge M18 FCS66-121C mit 66 mm Schnittiefe.

Akkuladung für 750 Schnitte

Die Säge soll die gleiche Leistung wie ein entsprechendes Kabelgerät bieten und mit einer Ladung des 12-Ah-Akkus bis zu 750 Schnitte in 90 x 45 mm Weichholz ermöglichen. Eine neue Generation des bürstenlosen Powerstate-Motors mit mehr Kupfer und stärkeren Magneten als beim Vorgängermodell soll für kräftigen Durchzug und zusammen mit dem 12-Ah-Akku für lange Laufzeit sorgen. Hierzu trägt auch eine weiterentwickelte Elektronik mit einer nahezu verlustfreien Übertragung des Stroms bei.

Das 190-mm-Sägeblatt ermöglicht eine schnittteile von bis zu 66 Millimetern und erlaubt so das Sägen von drei OSB-Platten gleichzeitig.45°-Gehrungsschnitte sind bis 48 Millimeter Schnitttiefe möglich.

Die Grundplatte aus Magnesium reduziert das Gewicht und erhöht den Anwenderkomfort. Ein Metallhaken erlaubt ein einfaches und sicheres Aufhängen des Gerätes.

Geliefert wird die Akku-Handkreissäge M18 FCS66-121C mit Ladegerät und einem 12-Ah-Akku für 649,00 Euro zzgl. MwSt.

Technische Daten

Hersteller Milwaukee
Typ M18 FCS66-121C
Geräteart Akku-Handkreissäge
Akku 18 Volt Li-ion
Akkukapazität 12,0 Ah
Leerlaufdrehzahl 5.800 1/min
Sägeblatt-Ø 190 mm
Sägeblattbohrung-Ø 30 mm
Max. Schnitttiefe 90° 66 mm
Max. Schnitttiefe 45° 48 mm
Staubabsaugung Adapter
Schnittstellenbeleuchtung LED
Ladezeit 130 min
Gewicht mit 12-Ah-Akku 5,4 kg
Herkunftsland China
Lieferumfang Sägeblatt, Parallelanschlag, Absaugadapter, Schlüssel, Laderät und ein 12-Ah-Akku
Preis ohne MwSt. 649,00 Euro
Preis inkl 19% MwSt. 772,31 Euro
- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -