Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Benutzeravatar
11hannes11
Beiträge: 10
Registriert: 17. Mär 2018, 10:38
Wohnort/Region: freiburg

Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von 11hannes11 » 17. Mär 2018, 10:48

Sevus,
ich habe ein Problem mit meinem Elektra Beckum CO2 160/35T Combi.
Der Drahtvorschub lässt sich nicht mehr einstellen.
Den Schaltplan habe ich hier im Forum gefunden, jedoch keinen von der Platiene. Poti habe ich gewechselt, aber es tut sich nichts?

Hat mir wer einen Schaltplan oder hatte jemand schonmal das selbe Problem?

DomiAleman
Beiträge: 1039
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von DomiAleman » 17. Mär 2018, 23:47

Falls "nicht mehr einstellen" bedeutet, dass er nur noch mit maximaler Geschwindigkeit läuft, ist mindestens der Leistungstransistor auf nder Steuerplatine defekt.

Mach doch mal Fotos von der Platine.

DoMi

powersupply
Beiträge: 11361
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von powersupply » 17. Mär 2018, 23:54

Hallo Hannes

Das 160/35T Combi hatten wir hier noch nicht. Ich zumindest.
Daher wäre es nicht schlecht, wenn Du uns Bilder der Platine zur Verfügung stellst und hier hochlädtst.
Ich hänge hier mal den Grobschaltplan des 168/35T ohne Combi mit dran. Der deines Gerätes dürfte ähnlich sein.
Grobschaltplan.jpg
Jetzt, nachdem ich das Bild hochgeladen habe hat Domi auch geschrieben...

Noch was wegen den Bildern der Platine: Bitte für Ober und Unterseite nur von rechts nach links umklappen. Nicht auch noch verdrehen. Dann "liest" sich die Schaltung einfacher.

PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
11hannes11
Beiträge: 10
Registriert: 17. Mär 2018, 10:38
Wohnort/Region: freiburg

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von 11hannes11 » 18. Mär 2018, 17:42

Der Draht dreht mit dermaximalen geschwindigkeit. Ich habe ein wenig das gefühl, dass wenn ich am poti dreh, dass er einen ticken langsamer wird....aber nicht wirklich spürbar.
Ich mach nachher mal nen bild und stell es hoch...wäre super wenn ihr mir da weiter helfen könntet

powersupply
Beiträge: 11361
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von powersupply » 18. Mär 2018, 18:43

Es soll ja schon Fälle gegeben haben in denen versucht wurde ein Gerät zu beschleunigen indem das Potentiometer über dreht wurde.
Das ist bei deinem Gerät schon noch heile?
PS

DomiAleman
Beiträge: 1039
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von DomiAleman » 18. Mär 2018, 20:37

Wie sind deine Elektronikkentnisse? Kannst du löten? Ist ein Multimeter vorhanden?

DoMi

Benutzeravatar
11hannes11
Beiträge: 10
Registriert: 17. Mär 2018, 10:38
Wohnort/Region: freiburg

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von 11hannes11 » 18. Mär 2018, 20:43

Bild oben und unten....hoffe ich habs richtig gedreht.
Der 10k Poti ist neu....auch der transistor dürfte neu sein...der alte ,lag noch in ner schachtel unten drin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
11hannes11
Beiträge: 10
Registriert: 17. Mär 2018, 10:38
Wohnort/Region: freiburg

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von 11hannes11 » 18. Mär 2018, 20:53

E-kenntnisse sindgut.
Multimeter ist da, lötkolben u.s.w. ist da, könnt auch ne neue plattiene aufsetzen ätzen oder fräßen...und ja die platiene hatte schonmal jemand in der mangel, der das nicht so wirklich kann. Das schweißgerät gehört nem freund der das defekt bekommen hat und jetzt brauch

Benutzeravatar
11hannes11
Beiträge: 10
Registriert: 17. Mär 2018, 10:38
Wohnort/Region: freiburg

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von 11hannes11 » 18. Mär 2018, 21:12

Noch eines gegens licht, da sieht man die leiterbahn ganz gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DomiAleman
Beiträge: 1039
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Elektra Beckum 160/35T Combi Drahtvorschub

Beitrag von DomiAleman » 18. Mär 2018, 21:23

Halte mal einen Durchgangsprüfer an den Anschluss "E" und an eine der beiden Befestigungsschrauben des großen Transistors (Der auf dem Kühlblech)

Vermutlich ist da glatter Durchgang in beiden Richtungen.
Offensichtlich wurde der auch schon mal ersetzt.
Du hast ja auch schon Ersatz da liegen?

Welche Bezeichnung staht da drauf?

Wenn du den Transistor, den anderen kleinen mit dem Kühlaufsatz und das NE555 IC ersetzt, wird die Platine wohl wieder funktionieren.

DoMi
Edit: Vergrössert kann man alles lesen.
Wenn du den Transistor nicht bekommst, sollte ein BD250C auch gehen.
DoMi

Antworten