Aufsitzmäher Tecumseh läuft nicht richtig

Rasenmäher und Rasentraktoren, Motorsensen und Heckenscheren, aber auch Einachser gehören zu den Themen in diesem Forum.
1986.max
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jul 2009, 21:22
Wohnort/Region:

Aufsitzmäher Tecumseh läuft nicht richtig

Beitrag von 1986.max » 16. Jul 2009, 21:35

Hallo Leute!
Hab ein riesen Problem.
Besitze einen Aufsitzmäher mit Tecumseh Motor,der so gut wie gar nicht mehr läuft.
Er läuft maximal noch bei Joke-Stellung,kaum fass ich den Gashebel auch nur an und bewege Ihn nur ein paar Millimeter geht er aus.
Bin heute auf Joke-Stellung damit gefahren,läuft extrem unruhig,als ob er teilweise keinen Sprit bekommen würde oder Zündaussetzer haben würde.
Schalt ich das Mähwerk ein ist er sofert aus.
Habe gemacht:
Vergaser gereinigt,neuer Luftfilter,Neue Zündkerze.
Zündfunke ist da,jedoch hab ich heute zig-mal versucht zu starten...nachdem er nicht anging habe ich die Zündkerze herausgeschraubt und diese war Staubtrocken :shock:

Vielleicht kann mir jemand helfen,habe jetzt nur diese Daten kurz aufgeschrieben:
Ts rh 115/76r
Tecumseh 11,5hp
Type 3582aa

Schöne Grüße,Max

Trabold
Beiträge: 5934
Registriert: 26. Jan 2004, 10:09
Wohnort/Region:
Wohnort: Mannheim/Baden-Württ.
Kontaktdaten:

Beitrag von Trabold » 17. Jul 2009, 07:16

Wenn alles "Staubtrocken" haben Sie immer noch ein Vergaser problem !!!
Sollte der Motor jedoch eine Benzinpumpe haben könnte diese defekt sein... :cry:
MOTORGERÄTEHÄNDLER Wir bieten TIPP'S & ERSATZTEILE für Gartengeräte Mein Grundsatz: Es ist ein Guter alter Brauch-da wo man geholfen bekommt- da KAUFT man auch. Mail: trabold (ät) t-online.de
P.S. Danke(hat geklappt) ist kein Zahlungsmittel, es freut nicht nur den Tippgeber

1986.max
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jul 2009, 21:22
Wohnort/Region:

Beitrag von 1986.max » 17. Jul 2009, 18:11

Danke für die Antwort.
Tja,aber was soll an so einem Vergaser groß kaputt sein??
Hab schon relativ viel an Vergasern herumgeschraubt,halt nur beim Auto,aber diese sind ja um einiges komplizierter als die Rasenmähervergaser!
Hab den Vergaser jetzt bestimmt schon 5 mal zerlegt und gereinigt,alles kontrolliert....und er läuft einfach nicht.
Benzinpumpe hat er glaub ich nicht,habs leider jetzt nicht genau vor Augen,aber das Benzin läuft glaube ich direkt vom Tank in den Vergaser.
MfG,Max

Trabold
Beiträge: 5934
Registriert: 26. Jan 2004, 10:09
Wohnort/Region:
Wohnort: Mannheim/Baden-Württ.
Kontaktdaten:

Beitrag von Trabold » 18. Jul 2009, 09:14

nehmen Sie sich doch bitte die Zeit und
suchen Sie die Motornummern... :D
MOTORGERÄTEHÄNDLER Wir bieten TIPP'S & ERSATZTEILE für Gartengeräte Mein Grundsatz: Es ist ein Guter alter Brauch-da wo man geholfen bekommt- da KAUFT man auch. Mail: trabold (ät) t-online.de
P.S. Danke(hat geklappt) ist kein Zahlungsmittel, es freut nicht nur den Tippgeber

Bricks
Beiträge: 315
Registriert: 11. Jul 2009, 11:52
Wohnort/Region:

Beitrag von Bricks » 18. Jul 2009, 09:52

Wenn sich der Boden des Tanks oberhalb des Vergasers befindet wird wohl keine Benzinpumpe vorhanden sein.
Ich würde den ggfs vorhandenen Benzinhahn öffnen und systematisch vorgehen:
Am Vergaser die Schwimmerkammer abschrauben. Wenn der Schwimmer nun nach unten hängt, muß Benzin auslaufen. Wenn ja, dann ist eine/ die Düse oder ein Kanal im Vergaser dicht. Wenn nein, dann Benzinschlauch vom Vergaser abziehen. Läuft Benzin aus dem Schlauch? Dann kann die Störung nur zwischen Benzinanschlußstück des Vergasers und dem Schwimmernadelventil (wird vom Schwimmer betätigt, wenn dieser nach oben geht) liegen. Wenn nein nehme ich einmal an, daß die nächste Komponente im Benzinschlauch ein Benzinfilter aus Plastik ist. Benzinschlauch am EINGANG des Benzinfilters abziehen. Wenn jetzt Benzin aus dem Schlauch läuft ist der Filter (oder nachfolgende Schlauch) dicht und muß ersetzt werden. Wenn Nein den Benzinschlauch am Benzinhahn abziehen. Wenn jetzt kein Benzin ausläuft ist entweder der Hahn dicht/ defekt oder dessen Sieb im Tank (die meisten Benzinhähne sind direkt mit dem Tank verschraubt) verstopft oder die Tankentlüftung funktioniert nicht, d.h. Tankdeckel entfernen und gucken ob es dann läuft.
Also: Bis wohin kommt das Benzin?

1986.max
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jul 2009, 21:22
Wohnort/Region:

Beitrag von 1986.max » 18. Jul 2009, 19:07

Hallo an Alle und Danke für die Antworten.
Also,Benzintank ist über dem Vergaser,also wahrscheinlich keine Pumpe.
Habe eigentlich alle Leitungen überprüft,vor dem Plastikfilter kommt Benzin,Benzinfilter sieht aus wie Neu,kann also durchsehen,an der Benzinleitung die direkt am Vergaser hängt kommt auch Benzin und der Schwimmer im Vergaser ist oben,also Schwimmerkammer voll.
Im Vergaser selbst befindet sich eigentlich nur eine Plastikdüse,die 100% frei ist und noch eine Messingdüse,die aber fix in den Vergaser eingepresst ist und bei der ich nicht 100%ig sagen kann ob sie frei ist,habe allerdings mal mit dem Mund durchgeblasen und Luft durchbekommen,ist ja auch nur schätzungsweise eine 3-4 zehntel Düse.
Nadelventil und Dichtring sehen eigentlich auch noch gut aus.
Die Motornummer und andere Daten kann ich leider erst in einer Woche hier reinstellen,fahr morgen auf Urlaub und hab den Mäher leider nicht hier bei mir zu Hause. :(
Habe vergessen zu erwähnen dass der Mäher auch schon in einer Werkstatt war,die konnten Ihn aber auch nicht reparieren,haben aber meines erachtens auch nicht wirklich versucht dies zu tun. :lol:

1986.max
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jul 2009, 21:22
Wohnort/Region:

Beitrag von 1986.max » 18. Jul 2009, 19:11

Ps:Läuft auch nicht mit abgeschraubtem Tankdeckel. :wink:

Bricks
Beiträge: 315
Registriert: 11. Jul 2009, 11:52
Wohnort/Region:

Beitrag von Bricks » 18. Jul 2009, 20:30

Dann bleibt ja nur noch der Weg vom Vergaser bis zur Zündkerze. Vielleicht einmal Vergaser vom Ansaugstutzen entfernen, mit einer Zigarette etwas Rauch machen und gucken, ob dieser bei Drehung des Motors angesaugt wird.

Handelt es sich um einen MTD Supersilent?
Ist das der Motor? http://www.cpdonline.com/695244a.pdf
Einstieg wären dann Seite 64/64.
Dann viel Spaß! Der Motor hat reichlich Unterhaltungspotential, da reicht ein Wochenende kaum aus.

1986.max
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jul 2009, 21:22
Wohnort/Region:

Beitrag von 1986.max » 27. Jul 2009, 20:49

Hallo!
Bin jetzt wieder zurück vom Urlaub und bin heute sage und schreibe ca. 200m :shock: mit meinem Aufsitzmäher gefahren,jetzt natürlich wieder das gleiche Problem.
Hab leider vergessen die Motordaten raus zu schreiben,werd sie aber morgen hier reinsetzen.

An Bricks:Ja,genau,ist der Motor!!!! :cry:

1986.max
Beiträge: 7
Registriert: 16. Jul 2009, 21:22
Wohnort/Region:

Beitrag von 1986.max » 30. Jul 2009, 18:15

Hallo!
Spät aber doch,hier die Nummern die ich gefunden habe: TS RH 115/76
13D1452C667
DG015L10004

Hoffe jemand kann damit was anfangen und mir helfen.
Schöne Grüße,Max

Antworten