Sabo Rasenmäher Ölablaßschraube zudrehen

Rasenmäher und Rasentraktoren, Motorsensen und Heckenscheren, aber auch Einachser gehören zu den Themen in diesem Forum.
Antworten
toninger
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mai 2008, 19:35
Wohnort/Region:

Sabo Rasenmäher Ölablaßschraube zudrehen

Beitrag von toninger » 1. Mai 2008, 19:49

Hallo
Ich habe gestern bei einem Bekannten das Öl eines Sabo Benzin Rasenmäher gewechselt.Ging soweit auch alles glatt.Messer ab ,Abdeckung ab,Ölablasschraube mit einem 19er Maulschlüssel geöffnet.Nun habe ich das Problem das ich die Ölschraube nicht mehr richtig fest anziehen kann und etwas Öl austritt da ich mit dem 19er Maulschlüssel nicht mehr richtig rankomme und auch mit einer Zange nichts zu machen ist.Deshalb meine Frage:Gibt es einen speziell gebogenen Maulschlüssel für Sabo Benzinmäher und wo kann ich ihn bekommen?

Gruß Toni :oops:

moto4631
Moderator
Beiträge: 11811
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » 1. Mai 2008, 20:25

Ich kenn den Mäher nicht also ist das evtl. ein blöder Vorschlag.

Aber eine 19er Nuß geht nicht?
(Evtl. mit Gelenk)

toninger
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mai 2008, 19:35
Wohnort/Region:

Beitrag von toninger » 1. Mai 2008, 20:34

moto4631 hat geschrieben:Ich kenn den Mäher nicht also ist das evtl. ein blöder Vorschlag.

Aber eine 19er Nuß geht nicht?
(Evtl. mit Gelenk)


Nein die Schraube ist so blöd angebracht(wenn man richtig drankommen will müßte man den Gesamten Motor abschrauben) das man weder einen Ringschlüssel noch eine Nuß ansetzen kann.Und wie gesagt der Maulschlüssel lässt sich auch nur bedingt ansetzen und man hat nicht genug Gewalt um die Schraube hinterher richtig fest zu zuziehen.

moto4631
Moderator
Beiträge: 11811
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » 1. Mai 2008, 20:44

Wenns nix gibt und auch sonst nix geht würde ich mir einen 19er Schlüssel opfern, von dem den "Schlüssel" abflexen und auf den anderen draufschweissen.

Dann ist der Schlüssel doppelt so breit wie vorher und sollte doch noch genug Fleisch haben um zu greifen oder?

Evtl. kann man auch noch etwas unterfüttern damit man noch breiter wird.

toninger
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mai 2008, 19:35
Wohnort/Region:

Beitrag von toninger » 1. Mai 2008, 20:50

moto4631 hat geschrieben:Wenns nix gibt und auch sonst nix geht würde ich mir einen 19er Schlüssel opfern, von dem den "Schlüssel" abflexen und auf den anderen draufschweissen.

Dann ist der Schlüssel doppelt so breit wie vorher und sollte doch noch genug Fleisch haben um zu greifen oder?

Evtl. kann man auch noch etwas unterfüttern damit man noch breiter wird.


Wahrscheinlich muß ich mir einen Schlüssel zurecht biegen,muß mal Morgen schauen was sich machen lässt.Trotzdem Vielen Dank für deine Hilfe.
Gruß Toni

Trabold
Beiträge: 5942
Registriert: 26. Jan 2004, 10:09
Wohnort/Region:
Wohnort: Mannheim/Baden-Württ.
Kontaktdaten:

Beitrag von Trabold » 2. Mai 2008, 08:10

auch Sabo ist nicht perfekt
ein 19er Rohrschlüssel -Blechrohr sollte Ihnen weiterhelfen :!:
Gruß aus Mannheim
p.s. Wir verwenden manchmal auch die neuen Kunststoff-
ablassschrauben mit 4 Kant 3/8 innen Inbus
da benötigen Sie auch keine Dichtung mehr :wink:
MOTORGERÄTEHÄNDLER Wir bieten TIPP'S & ERSATZTEILE für Gartengeräte Mein Grundsatz: Es ist ein Guter alter Brauch-da wo man geholfen bekommt- da KAUFT man auch. Mail: trabold (ät) t-online.de
P.S. Danke(hat geklappt) ist kein Zahlungsmittel, es freut nicht nur den Tippgeber

toninger
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mai 2008, 19:35
Wohnort/Region:

Beitrag von toninger » 2. Mai 2008, 11:59

Trabold hat geschrieben:auch Sabo ist nicht perfekt
ein 19er Rohrschlüssel -Blechrohr sollte Ihnen weiterhelfen :!:
Gruß aus Mannheim
p.s. Wir verwenden manchmal auch die neuen Kunststoff-
ablassschrauben mit 4 Kant 3/8 innen Inbus
da benötigen Sie auch keine Dichtung mehr :wink:


Danke,das könnte die Abhilfe sein!

Antworten