Bott Transporter für Waldarbeiter

08.08.2014

Auch im Wald: mehr Ergonomie bei Transporter-Einrichtungen

Aufbau zur Ladungssicherung für Forstarbeiter von Bott.
Die aufgeklappten Seitenwände können auch als Regendach dienen (Fotos: Bott Fahrzeuge)

Seit 2010 rüstet das Unternehmen Bott Fahrzeuge für forstwirtschaftliche Betriebe und Behörden mit Aufbauten zur Ladungssicherung aus. Jetzt traten zwölf Fahrzeuge mit einem völlig neu entwickelten Pritschenaufbau speziell für Waldarbeiter ihren Dienst an.

Alles begann mit einer Ausschreibung der forstwirtschaftlichen Betriebe Baden-Württemberg (ForstBW). Die 56 Mitglieder suchten im Rahmen einer Ausschreibung nach einem Partner für die Entwicklung von Aufbauten für die Waldwirtschaft. Bott Fahrzeuge plante daraufhin in enger Zusammenarbeit mit ForstBW wegweisende Aufbauten, die die besonderen Anforderungen der Waldwirtschaft berücksichtigen.

180 Fahrzeuge rüstete das Unternehmen bereits aus. Nun rollten zwölf weitere Transporter aus der Werkshalle, speziell für Forstbetriebe ausgestattet. Bei der Neukonzeption ging es den Entwicklern von Bott entsprechend nicht allein um die Ladungssicherung, sondern auch um die Bedienfreundlichkeit und die Ergonomie. Neu auch: Zu den bisherigen Transportern von Volkswagen gesellen sich jetzt auch Opel Movano hinzu.

Das neue Einrichtungsmodul auf der Pritsche bietet leicht zugänglichen und trockenen Stauraum. Hier finden Motorsägen, Freischneider, Treib- und Schmierstoffe für die Maschinen und reichlich Werkzeuge Platz sowie die in diesem Berufsumfeld notwendige persönliche Schutzausrüstung.

Trockener Stauraum mit Diebstahlschutz

Die Einrichtungsmodule auf der Pritsche werden von einer Plane vor Spritz- und Regenwasser geschützt. Eine weiße Fläche oben im Dachhimmel der rundum grünen Plane sorgt für eine helle Ausleuchtung im Fahrzeug ohne Energieverbrauch. Bei Dunkelheit übernehmen dies an den Dachspriegeln angebrachte LED-Leuchten.

Die Wände des Pritschenaufbaus lassen sich seitlich und hinten hochklappen. Dabei entstehen im aufgeklappten Zustand Überdachungen, unter denen die Motorsägen auch bei Regen gewartet werden können. Heruntergeklappt und verschlossen blockieren die Seitentüren die Einrichtungsmodule. Ein ausgefeilter Diebstahlschutz.

So entstand aus einem Aufbau für die Ladungssicherung ein multifunktionaler Aufbau. Die Variabilität der Fahrzeugeinrichtung werde damit erhöht und ermöglicht den Forstwirten eine flexiblere Handhabung. Dies erleichtere die schwere tägliche Arbeit und stärke die Motivation – so Bott.

Der beschriebene Pritschenaufbau mit den neuen Einrichtungsmodulen für Forstbetriebe kostet rund 7.500 Euro inklusive 19% MwSt.


- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -