Bosch Kapp- und Zugsäge PCM 7 S

04.03.2011

Kompakte Säge für präzise Zuschnitte

Die Kapp- und Zugsäge PCM 7 S von Bosch ist besonders kompakt und einfach zu handhaben.
Zwei flexible Seitenverlänge- rungen dienen langen Werkstücken als Auflager.
Der robuste Arbeitstisch PTA 2400 und die flexiblen Rollenauflage PTA 1000 erleichtern das Arbeiten im Stehen. Fotos: Bosch

Mit der Kapp- und Zugsäge PCM 7 S ergänzt Bosch sein Kapp- und Gehrungssägen-Programm für Heimwerker um ein besonders leichtes und kompaktes Modell mit Zugfunktion. Die Maschine wiegt nur 11,8 Kilogramm und lässt sich mit Hilfe des integrierten Tragegriffs besonders einfach und komfortabel transportieren. Dabei liegt die PCM 7 S stabil in der Hand, ohne zu pendeln.

Geeignet ist das Gerät für alle gängigen Zuschnitte, beispielsweise von Kanthölzern, Terrassendielen und Bodenbrettern. So lassen sich mit Hilfe der PCM 7 S Projekte wie das Verschalen von Fassaden, das Beplanken von Terrassen oder das Verlegen von Bodenbelägen bewerkstelligen. Ausgeführt werden können Kapp-, Gehrungs- und Nutschnitte.

Funktionale Ausstattung für Präzision bei jedem Schnitt

Die Kapp- und Zugsäge PCM 7 S ist mit einem leistungsstarken 1.200 Watt-Motor ausgestattet. Dieser treibt das Sägeblatt mit 4.800 Umdrehungen pro Minute an. Um dem Anwender den präzisen Zuschnitt zu erleichtern, wird die Schnittlinie per Laserstrahl auf das Werkstück projiziert. Dieses ist beim Sägen dank Arbeitsklemme sicher fixiert. Neu und besonders hilfreich sind zwei flexible Seitenverlängerungen, die am Gerät eingesteckt sind. Sie lassen sich dort positionieren, wo der Anwender sie braucht: zum Beispiel rechts und links vom Sägetisch, die rechte eingesteckt, die linke frei stehend, damit ein langes Werkstück beim Bearbeiten optimal gelagert ist.

Beim Zuschnitt von breiten Werkstücken kommt die Zugvorrichtung zum Einsatz. Sie ist im Sägetisch integriert, um das Gerät so kompakt wie möglich zu halten. Wird der doppelt geführte Zug voll ausgefahren, lassen sich mit senkrecht stehendem Sägeblatt Bretter bis zu 220 Millimeter Breite kappen. Ist ein horizontaler Gehrungsschnitt erforderlich, kann der Sägetisch um maximal 47 Grad nach rechts oder links gedreht und so die Position von Werkstück zu Sägeblatt verändert werden. Die gängigen Arbeitswinkel – 15, 22,5, 30 und 45 Grad – rasten dabei automatisch ein. Zum Sägen von vertikalen Gehrungsschnitten wird der komplette Werkzeugarm inklusive Sägeblatt um maximal 45 Grad geschwenkt.

Alle Bedienelemente der PCM 7 S sind gut sichtbar, ergonomisch geformt und leicht zu handhaben. Darüber hinaus kann mit dem Gerät weitgehend staubfrei gesägt werden: mit Hilfe eines handelsüblichen Staubsaugers, der einfach am Spanauswurf angeschlossen wird.

Durch Zubehör, wie den robusten Arbeitstisch PTA 2400 und die flexible Rollenauflage PTA 1000, geht das Sägen noch leichter von der Hand. Sie ermöglichen es dem Anwender, komfortabel im Stehen zu arbeiten.

Die Kapp- und Zugsäge PCM 7 S ist ab April 2011 zum empfohlenen Verkaufspreis von 279,99 Euro einschließlich Mehrwertsteuer im Handel erhältlich. Ein Bosch Sägeblatt „Standard“ mit 40 Sägezähnen ist im Lieferumfang enthalten.

Technische Daten

Hersteller Bosch
Modell PCM 7 S
Nennaufnahme 1.200 Watt
Leerlaufdrehzahl 4.800 1/min
Kreissägeblatt Nenn-Ø 190 mm
Kreissägeblatt Bohrungs-Ø 30 mm
Schnittkapazität bei 0°/0° 40 x 220 mm
Schnittkapazität bei 45°/0° 40 x 150 mm
Gehrungseinstellung 47° L bis 47° R
Neigungseinstellung 0 bis 45°
Gewicht 11,8 kg
Preis inkl. !9% MwSt. 279,99 Euro
- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -