50 Jahre Honda Stromerzeuger

31.05.2014

Eine Geschichte mit vielen Innovationen

Vor 50 Jahren entwickelte Honda mit dem E40 den ersten tragbaren Stromerzeuger.
Handy-Stromerzeuger wie der EU 10i liefern dank Invertertechnik einen hochwertigen Strom, auch für sensible elektronische Verbraucher.
Die kompakten Stromerzeuger von Honda, hier der EU 20i, eignen sich für viele Anwendungen in Freizeit und Garten. Fotos: Honda

Mobile Stromerzeuger haben bei Honda Tradition. Schon 1964 präsentierte der japanische Hersteller seinen ersten Generator. Mit der revolutionären Inverter-Technologie setzte Honda später Maßstäbe für die heute führende Gerätegeneration. 2014 feiert Honda 50-jähriges Jubiläum seiner Stromerzeuger.

1964 stellte Honda mit dem E40 den ersten mobilen Stromerzeuger vor. Das kompakte, leichte und relativ leise Gerät wurde damals vor allem für den Betrieb mit Sonys Minifernseher entwickelt, es lieferte 100 Volt und 40 VA.

Bereits 1965 folgte mit dem E300 ein Generator mit 300 VA. Er zeugte sowohl Wechselstrom (100 Volt/300 Watt) als auch Gleichstrom (12 Volt/8,3 Ampere) zum Laden von Batterien. Dieses Gerät wurde zum Bestseller. Insgesamt verkaufte Honda über 500.000 Stück von dem Generator, der klein, leicht, leise und einfach zu bedienen war.

1983 stellte der Pionier mit dem EM2000X ein leistungsstarkes Rahmengerät mit automatischer Voltregelung (AVR) vor. Trotz seiner hohen Leistung von
2 kW hatte der Generator einen Geräuschpegel von nur 68 dB. Mit einer Betriebsdauer von bis zu sieben Stunden pro Tankfüllung war der EM2000X auch für den Einsatz auf der Baustelle geeignet.

1998 revolutionierte Honda mit dem ersten Stromerzeuger mit Inverter-Technologie die Technik der mobilen Stromerzeugung. Die Geräte konnten jetzt deutlich leichter, kompakter und leiser sein und lieferten einen absolut frequenz- und spannungsstabilen Strom. Dies war die Voraussetzung für die sogenannten Handy-Stromerzeuger, die heute als zuverlässige Stromlieferanten für viele Standardanwendungen für Hobby und Freizeit dienen. Mit den Modellen EX 7, EU 10i, EU 20i und EU 30i setzt Honda neue Maßstäbe in der Stromerzeugung.

Das intelligente Motorenmanagement passt die Motordrehzahl automatisch dem Energiebedarf der angeschlossenen Verbraucher an. Das spart Benzin und ermöglicht eine lange Laufzeit pro Tankfüllung.

Zur Freude der Anwender hat der Hersteller im Jubiläumsjahr nun sogar die Preisempfehlungen für die Modelle EU 10i und EU 20i gesenkt. Der EU 10i kostet jetzt 999,- Euro statt bisher 1269,- Euro. Den EU 20i gibt es nun für 1499,- Euro statt 1899,- Euro.


- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -