Solo Motorsägen 651 C und 656 C

19.11.2012

Leistungsstark und vibrationsarm

Die Motorsägen 651 C und 656 C bieten dank Katalysator geringe Emissionen.
Gutes Leistungsgewicht und robuste Bauweise sollen die Anwender überzeugen. Fotos: Solo

Mit den Motorsägen 651 C und 656 C bietet Solo zwei neue leistungsstarke Modelle für den professionellen Einsatz an. Die Geräte sollen mit verbesserter Laufruhe, niedrigen Vibrationen und reduzierten Abgasemissionen punkten.

Mit den beiden neuen Motorsägen für Forstarbeiten und den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau will sich Solo nach eigenen Angaben auch zukünftig seinen Platz unter den Besten in dieser Sägenklasse sichern.

Katalysator für wenig Emissionen

Für professionelle Anwender, die täglich viele Stunden in der Holzernte oder im Garten- und Landschaftsbau mit der Motorsäge arbeiten, sind hohe Leistung bei geringem Gewicht und ermüdungsarme, ergonomische Handhabung entscheidende Kriterien bei der Auswahl der Säge. Bei den beiden neuen Modellen 651 C und 656 C soll ein Schwerkraft-Gusszylinder für souveräne Durchzugsstärke und Beschleunigung sorgen. Ein Edelstahlschalldämpfer mit Katalysator reduziert gleichzeitig die Abgasemissionen. Für eine optimierte Motorkühlung wurden die Luftführung und der Luftdurchsatz verbessert.

Erstklassiges Leistungsgewicht

Mit  jeweils nur 5,4 Kilogramm Gewicht bieten beide Modelle ein sehr gutes Verhältnis von Leistung und Gewicht: Die Leistungsgewichte liegen bei 1,9 kg/kW für das Modell 651 C (3,8 PS) bzw. 1,7 kg/kW für die 656 C (4,2 PS). Die dreiteilige Kurbelwelle mit geschmiedetem Pleuel ist für Dauereinsätze ausgelegt. Die Schneidgarnitur mit Stahlschiene und auswechselbarem Schwertkopf ist auf hohe Belastungen und einfache Wartung abgestimmt.

Zusammen mit der seitlichen Kettenspannung sind die Motorsägen damit laut Solo auf professionelle Anforderungen ausgelegt. Für eine ergonomische und sichere Handhabung besitzen beide Motorsägen große Griffbügel mit dickem und griffigem Gummiüberzug. Das EasyStart-System mit einem ergonomisch platzierten Startergriff erleichtert in Verbindung mit einem Dekompressionsventil den einfachen und schnellen Start des Motors.

Die Preise liegen bei 779,90 Euro inkl. 19% MwSt. (655,38 Euro zzgl. MwSt.) für die 651 C beziehungsweise 849,90 Euro inkl. 19% MwSt. (714,20 Euro zzgl. MwSt.) für die 656 C.



- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -