Lux Laser-Maus

13.02.2006

Maus für gerade Linien



Fotos: Lux

Mit der Laser-Maus von Lux lassen sich waagerechte und senkrechte Linien leicht anzeichnen.

Präzises Messen ist besonders bei Serienmontagen unabdingbar. Es wird jeden stören, wenn beispielsweise mehrere Bilder nebeneinander nicht auf exakt der gleichen Höhe hängen oder die separat geklebte Tapetenborte in Wellenlinien verläuft. Ganz entscheidend ist das genaue Anreißen und Maßnehmen bei Hängeschränken in der Küche oder beim Verlegen von Fliesen. Eine ebenso einfache wie praktische Hilfe bei solchen Arbeiten ist eine Laser-Maus, die der Werkzeugspezialist Emil Lux auf den Markt bringt. Geformt wie eine Computer-Maus sendet sie wahlweise oder gleichzeitig eine waagerechte und eine senkrechte Laserlinie aus, die den Messweg oder den rechten Winkel auf Wand, Boden oder Decke vorgibt.

Eine genaue Ausrichtung ermöglichen zwei Wasserwaagen-Libellen, die im Gehäuse der Maus untergebracht sind. Die Fixierung der Maus ermöglicht eine Befestigungsnadel an der Unterseite. Sin lässt sich zum Beispiel bei Gipskartonplatten in die Wandfläche drücken.

Auf metallischen Oberflächen halten starke Magnete die Maus in ihrer Position. Dann hat man nach der Justierung beide Hände frei und kann die gewünschten Messpunkte auf der Laserlinie anzeichnen. Der Arbeitsbereich der Laser-Maus beträgt je nach Lichtverhältnissen etwa drei bis fünf Meter.

Die Laser-Maus von Lux gibt es bei Obi für knapp zehn Euro.

- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -