Picard Hämmer

01.03.2012

Zwei Marken: hochwertig oder preiswert

Fäustel mit 3-Komponenten-Griff. Foto: Picard

Der Hammerspezialist Picard präsentiert auf der Eisenwarenmesse 2012 gleich zwei Marken: Die Stammmarke Picard steht für hohe Qualität und umfangreiche Sortimentsbreite, die Marke Ruthe für preiswerte Hämmer in geprüfter Qualität.

Picard stellt auf der Messe beispielsweise einen neuen Plattenlegerhammer vor, der eine deutliche Reduzierung der Schwingungen aufweist und spürbar rückschlaghemmender ist. Darüber hinaus wird die Serie der Hämmer mit dem neuen Mehrkomponentengriff um einen Fäustel mit 3-K-Griff erweitert. Alle Picard-Produkte werden am Standort Wuppertal gefertigt und sind damit 100-prozentig Made in Germany. Am Stand wird auch das Sortiment von Gartenspaten mit Fiberglasstielen gezeigt.

Erstmals präsentiert das Unternehmen die Marke Ruthe auf der Messe. Die Hammerköpfe dieser Handwerkzeuge bezieht Picard aus Asien. Qualitätskontrollen vor dem Versand und beim Eintreffen sowie kontinuierlich während der weiteren Fertigstellung machen die Ruthe-Hämmer zu einer günstigen Alternative in einem preisorientierten Produktsegment. Die große Erfahrung, die die Wuppertaler in der Zusammenarbeit mit den asiatischen Lieferanten erworben haben, zeigt sich in der gleichbleibenden Qualität der Erzeugnisse.

Schon ab einer überschaubaren Größenordnung fertigt Ruthe individualisierte Hämmer an, die als Werbemittel oder Präsent eingesetzt werden können. Darüber hinaus kann der Handel damit auch sein Sortiment sehr exklusiv abrunden. „Die Produkte bieten sich vor allem für diejenigen an“, so Picard-Geschäftsführer Frank Simon, „die beim Einkauf in Asien keine oder schlechte Erfahrungen gemacht haben. Mit einem deutschen Unternehmen als Ansprechpartner werden sich auf jeden Fall nur gute Erfahrungen ergeben.“ Mit dieser Zweimarkenstrategie will Picard für unterschiedliche Kundengruppen Produkte in der jeweils passenden Qualitäts- und Preisstufe anbieten.

Die Firma Picard hat ihren Stand auf der Eisenwarenmesse in Halle 10.1, Nr. D-012.



--- Anzeige ---


Eisenwarenmesse 2012

Die Internationale Eisenwarenmesse Köln 2012 findet vom 4. bis 7. März 2012 statt. Die Öffnungszeiten sind 9:00 bis 18:00 Uhr.

Die Eintrittpreise für Fachbesucher betragen:

Tageskarte
Vorverkauf
22 Euro

Kassenverkauf
29 Euro
2-Tageskarte
Vorverkauf
32 Euro

Kassenverkauf
42 Euro
Dauerkarte
Vorverkauf
43 Euro

Kassenverkauf
55 Euro

 

 

 

 

 

 

Schwerpunkte der Internationalen Eisenwarenmesse Köln sind Werkzeuge, Industriebedarf, Befestigungs- und Verbindungstechnik, Beschläge, Bau- und Heimwerkerbedarf.

- - - Anzeige - - -