2-in-1-Messer von Stanley

03.02.2011

Messer mit zwei Klingen

Stanley bietet jetzt das erste Messer mit zwei ausziehbaren Klingen (Trapez- und Hakenform) und patentierter InterLock-Verbindung. Der Klingenwechsel erfolgt werkzeuglos per Knopfdruck.
Heim- und Handwerker aus allen Gewerken können das 2-in-1-Messer FatMax Xtreme (0-10-789) universell einsetzen zum Schneiden z. B. von Verpackungsmaterialien wie Pappe, Folie und Styropor ...
sowie von Baumaterialien wie Teppichen, Bitumen-Dachbahnen und Schaumstoff. Fotos: Stanley

Es waren Fabrikanten und Handwerker in der britischen Stahlwarenmetropole Sheffield, die Ende der 1880er einen Parlamentsbeschluss erwirkten, wonach Waren künftig einen Hinweis auf das Urheberland („Made in…“) tragen mussten. Kunden sollten so besser Qualitätsprodukte von billigen Kopien  unterscheiden können. Denn „Sheffield made“ stand damals für hochwertig verarbeitete Messer, Scheren, Feilen und Klingen mit langer Lebensdauer. Auch heute noch. Stanley entwickelt und fertigt seit jeher die Klingen für seine Schneidegeräte in Sheffield. Jetzt wartet Stanley mit dem weltweit ersten Messer mit zwei einziehbaren Klingen auf.

Das FatMax Xtreme 2-in-1 (0-10-789) ist das erste Messer mit zwei parallelen Schäften für Trapez- und Hakenklinge. Der Wechsel erfolgt ganz ohne Werkzeug. Einfach den Knopf am Messerkopf drücken, eine Klinge einziehen (z.B. Trapezklinge) und die andere (Hakenklinge) ausfahren.

Heim- und Handwerker benötigen so nicht länger zwei verschiedene Messer zum Schneiden von Verpackungsmaterialien, wie Folie, Pappe und Styropor (mit Trapezklinge), sowie Baumaterialien, wie Teppichböden, Bitumen-Dachbahnen und Schaumstoffe (Hakenklinge). Auch müssen nicht erst umständlich Klingen gewechselt werden. Das Messer ist universell einsetzbar und für alle Gewerke geeignet.

Die „Sheffield made“-Klingen des 2-in-1-Messers sind schärfer, haltbarer und biegefester bei seitlich auftretenden Kräften als vergleichbare Klingen. Weil sie zudem induktiv gehärtet werden, haben sie eine um 75 Prozent höhere Standzeit, selbst beim Schneiden stumpf machenden Nylons. Mehr noch: Das Messergehäuse aus Zinkdruckguss ist leicht, aber dennoch robust und zudem korrosionsbeständig. Das Messer lässt sich dank seines ergonomischen Designs auch bei kraftvollem Einsatz sicher halten – unterstützt vom unten wie oben gummierten Messergriff, der Ermüdungserscheinungen und Abrutschgefahr vermindert. Bis zu fünf Ersatzklingen lassen sich im Griff verstauen.

Das 18 cm lange Messer ist ab sofort mit jeweils zwei Haken- und Trapezklingen für 20,11  Euro im Fachhandel erhältlich.

Schneiden mit Stanley

Das Schneidsortiment von Stanley umfasst neben Universalmessern (im Ganzen auswechselbare Klinge, feststehend oder einziehbar), Cuttern (Segmentklinge), Klapp-, Sicherheits- und Hobbymessern sowie Klingen (u.a. Trapez-, Haken-, Konkav-) auch Holz- und Metallsägen sowie Blechscheren für unterschiedliche Anforderungen und Anwender.

--- Anzeige ---


- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -