Werkzeug-Trends der Kölner Eisenwarenmesse 2008

04.03.2008

Arbeitskomfort, Sicherheit und Öko-Bewusstsein


Mit der neuen Schraubchemie bietet Wera bedarfsgerechte Hilfsmittel zum Lösen festsitzender Schrauben sowie zum Schutz von Schraubver- bindungen gegen Korrosion und extreme Temperaturein- wirkungen. Foto: Wera Werk
Handlich und leicht ist der neue Eckschneider LightCUT von VBW. Er schont so die Kräfte des Anwenders. Foto: VBW
Parat bietet seine Rollenkoffer in unterschiedlichen Größen an.
Beim kleinsten Rollenkoffer von Parat sitzt der vierfache Teleskopauszug außen am Koffer. Fotos: Parat.

Mehr Effizienz, Sicherheit und Komfort sind die wichtigsten Trends der Internationalen Eisenwarenmesse / Practical World im Werkzeug-Bereich. Ebenfalls auf dem Vormarsch sind Lithium-Ionen-Akkus. Sie sind jetzt auch bei den Anbietern von Elektrowerkzeugen aus China im Programm.

Die Steigerung von Produktivität, Sicherheit und Komfort steht bei der Werkzeuginnovation naturgemäß im Vordergrund. So wurde bei einer kompletten Überarbeitung des stationären Bohrmaschinenprogramms von Flott der Drehzahlbereich enorm ausgeweitet, was dem Anwender jetzt auch langsame Operationen wie Senken, Reiben und Gewindeschneiden ermöglichen soll (Halle10.2 F 5).

Lochsägen-Aufnahmen mit Auswerferfunktion und Schnellwechselsystem machen bei Starret ein für alle Mal Schluss mit jenen ebenso lästigen wie zeitraubenden Problemen, die festsitzende Sägekerne verursachen können (Halle 10.2 C 50). Starker Verschleiß, häufiger Werkzeugwechsel und hoher Zeitaufwand beim Bearbeiten von abrasiven, verschleißfesten Werkstoffen gehören mit den professionellen Diamant-Handkreissägeblättern von AKE Knebel der Vergangenheit an. Durch ihre verlängerten Standzeiten bearbeiten sie jetzt mehr ultraharte Werkstoffe innerhalb der gleichen Zeit und minimieren Ausfall- und Instandhaltungskosten (Halle 10.2 G 49 A). Gleiches gilt für eine neue Generation von Bohrkronen von Atlas Diamant Werkzeuge. Ihre Diamantsegmente sind auf ein Stahlband aufgesintert. Durch die Anordnung in vertikaler Richtung ergibt sich zudem ein besonders aggressives Bohrverhalten mit bis zu doppelter Bohrgeschwindigkeit (Halle10.2 H 4).

Auch das Angebot der Spezialanwendungen für besondere Einsatzzwecke wächst weiter. Auf die Zielgruppe Sanitärinstallation und Heizungsbau ist beispielsweise eine spezielle Säbelsäge für Gussrohre zugeschnitten. Mit ihrer diamantbestreuten Schneidkante trennt die Säge von Wilhelm Putsch nicht nur SML-Rohre aus Grau-, sondern auch Materialien aus extrem widerstandsfähigem Rotguss effektiv und schnell (Halle 10.2 B 29).

Das Entwicklungsziel der schnellen, problemlosen und damit rationellen Bearbeitung moderner, widerstandsfähiger Materialien drückt sich immer mehr in der Namensgebung neuer Geräte aus. Auf die Fähigkeit zum besonders aggressiven Schnitt weisen beispielsweise Kapp-, Gehrungs- und Kreissägen mit ihren an räuberische Dinosaurier erinnernden Typbezeichnungen „Raptor“ und „T-Rex“ bei Felisatti hin (Halle 10.2 F/G 40/41). „Aggressor“ heißt eine ultra-schnelle Diamanttrennscheibe mit speziellen Segmentgeometrien und Schutzsegmenten für hart armierten Beton und allgemeine Baustellenmaterialien von Dr. Schulze (Halle 10.2 A 24).

Auch im Handwerkzeugbereich deutet der „Hai“, eine Kombination aus Schneidmesser und Kabelentmantler von Rapid Tools, durch eine diesem Meeresräuber verblüffend ähnelnde Gestaltung bereits optisch seine herausragenden Schneidqualitäten an (Halle 4.2 A 21 B). Die Knipex Wasserpumpenzange „Cobra“ wartet in ihrer neuesten Überarbeitung mit einer um 30 Prozent erweiterten Greifkapazität auf und kann jetzt Rohre bis 2 Zoll und Muttern bis zu einer Schlüsselweite von 46 mm greifen (Halle 10.1 D/E 4/5). Als Wasserpumpen- und Rohrzange in einem Werkzeug kann ein innovatives S-Maul-Druckknopf-Modell von Wettbewerber VBW genutzt werden. Es bietet im Vergleich zu klassischen Rohrzangen zwar das gleiche Drehmoment, aber ein geringeres Gewicht und schnellere Verstellmöglichkeiten (Halle 10.1 J/K 4/5).

Auf strikte Ergonomie setzt eine um 23° abgewinkelte Gelenkzange von Wiha. Sie wirkt wie eine Verlängerung des Hand- / Arm-Systems und vermeidet dadurch das Abknicken des Handgelenks (Halle 10.1 F/G 1-3/2). Ergonomische Erkenntnisse gibt es auch bei Gedore. Sie sind in einen neuen Handschutzgriff eingeflossen, der mit vergrößerter Schutz- und einer zweiten Stabilisierungsplatte als Aufsatz für Meissel das Arbeiten wesentlich erleichtert (10.1 A/B 1-4/5). Das Prinzip der zwei Werkzeuge in einem verwirklicht PSP- Division Outillage Peugeot Muller in einem leichten, handlichen und robusten Bolzenschneider, der auch als Biegemaschine genutzt werden kann (Halle 4.1 B 52/60).

Der Wunsch nach mehr Arbeitskomfort ist eine der wesentlichen Triebfedern bei der Entwicklung von Akkuwerkzeugen. Vor allem die Vorteile der innovativen Lithium-Ionen-Technik – minimale Selbstentladung, längere Lebensdauer, kein Memory-Effekt sowie eine schnellere Ladezeit – sorgen heute mit immer breiteren Anwendungsspektren dafür, dass die absolute Freiheit beim Umgang mit den kabel- und steckdosenunabhängigen Geräten den „Job“ selbst an unzugänglichen Plätzen noch mehr erleichtert und beschleunigt. Als Weltneuheit stellt Kärcher sogar einen Hochdruckreiniger vor, der wahlweise auch mit einem Li-Ionen-Akku betrieben werden kann. Selbst Besitzer von Schrebergärten und Grundstücken ohne Stromanschluss müssen damit nicht mehr auf die komfortable Hochdruckreinigung verzichten (Halle 3.2 A 2). Die gleiche Energieart nutzt ein besonders leichter Akku-Tacker von Arrow Fastener. Er ist gut ausbalanciert, um dem Anwender einen ermüdungsfreien Gebrauch zu ermöglichen (Halle 3.2 E 1). Mit Strom aus der Batterie ist ein neuer Lötkolben ebenfalls fernab jeder Steckdose für alle klassischen Lötarbeiten im Reparaturbereich und Hobby-Handwerk einsetzbar (Cooper Tools, Halle 10.1 K/L 4/5).

Die präzise Darstellung von geraden Linien und Winkeln ist die Stärke der Lasertechnik. Mit ihrem einzigartigen Fadenkreuz machen neue Bodenlinienlaser von Sola Messwerkzeuge das Ansetzen von Fliesen ohne Unterbruch so einfach wie noch nie (Halle10.1 K 81). Das Zwei-Richtungs-Lot schneller, selbstnivellierender Linienlaser von Stabila Messgeräte ermöglicht eine Lotpunktübertragung gleichzeitig nach oben und unten (Halle 10.1 J/K 50/51).

Da komfortables Arbeiten bereits mit dem schnellen Zugriff auf das benötigte Werkzeug beginnt, wird auch den entsprechenden Behältern für Transport und Aufbewahrung immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Auf großes Interesse stoßen unter diesen Prämissen beispielsweise komplette „Werkstätten“ in robusten Metallbehältern von C Enterprise (HK), die dem Anwender an jedem Einsatzort eine bedarfsgerechte Werkzeugpalette griffbereit zur Verfügung stellen (Halle 2.1 A 37). Anfängern im Elektroberuf will Gedore mit speziellen Werkzeugkoffern, die ein Grundsortiment an VDE-Werkzeugen enthalten, der Einstieg ins Arbeitsleben erleichtern (10.1 A/B 1-4/5). Für „gestandene“ Service-Profis, die viel auf Reisen sind, ist ihr persönlicher Werkzeugkoffer dagegen oft schon so etwas wie ein Statussymbol. Seit Jahren stoßen daher besonders aufwendig und zweckmäßig gestaltete Werkzeugkoffer von Parat auf steigendes Interesse. Teilweise werden sie sogar nur in limitierter Auflage angeboten. Zur Eisenwarenmesse 2008 hat Parat einen Großteil seines Programms überarbeitet und umgestellt. Highlight ist der neue Rollenkoffer im kompakten Classic-Format. Aber auch neue Spezialkoffer und Kunststoffboxen sowie ein komplettes Programm an Sicherheitslampen gibt es bei dem Remscheider Unternehmen zu sehen (Halle 10.1 J/K 56/57).

Da die Bedienung moderner Elektrowerkzeuge heute nicht selten einen Blick in die dazugehörige Anleitung erfordert, ist die Übersichtlichkeit und Verständlichkeit der den Produkten beiliegenden Handbücher heute ebenfalls ein wichtiges Komfortmerkmal. Aufgrund ihrer Verbreitung in den internationalen Märkten müssen diese Anleitungen auf der anderen Seite aber in immer mehr Sprachen verfasst werden, was meist zu Lasten der schnellen und problemlosen Handhabung geht. Neue Lösungen werden daher in „wortlosen“ Bedienungsanleitungen gesucht, die ausschließlich auf Bilder setzen, wie Masterfix Products es versucht (Halle 5.1 B/C 28/29).

--- Anzeige ---


- - - Anzeige - - -
- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -