Internationale Eisenwarenmesse / Practical World in Köln

03.03.2008

In Köln dreht sich bald wieder alles ums Werkzeug













Impressionen von der letzten Eisenwarenmesse 2006. Fotos: Koelnmesse

Über 3.350 Anbieter stellen vom 9. bis 12. März auf der Internationalen Eisenwarenmesse/Practical World in Köln aus. Erstmals wird ein kleiner Teil der Messe, die Practical World, auch für Hand- und Heimwerker geöffnet sein.

Wenn vom 9. bis 12. März 2008 die internationale Eisenwarenmesse/ Practical World ihre Tore öffnet, können die Besucher auf zahlreiche Neuerungen gespannt sein. Außer den innovativen Produkten der erwarteten 3.368 Anbieter aus 62 Ländern sollen neue Services der Koelnmesse die Geschäftsanbahnung von Einkäufern und Lieferanten einfacher machen. Auch Arbeitsvermittlung und Innovationsforen stehen als zusätzliche Angebote auf dem Fachprogramm. Damit stärkt die Koelnmesse die Position der Messe als internationale Branchenplattform. Aber nicht nur Fachbesucher aus der ganzen Welt werden dieses Mal in der Rheinmetropole erwartet. Die Hallen 6 und 7 der Practical World - und nur diese - sind erstmals auch für Hand- und Heimwerker geöffnet. Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer Koelnmesse GmbH: "Baumärkte präsentieren ihr Leistungsspektrum, die Kölnmesse bietet vor allem Lösungen und Events. Mitmachen, ausprobieren und Know-how-Sammeln ist in den Hallen angesagt. Handel, Industrie, Endverbraucher, Profis und Medien sind dabei - Köln wird zum Infotainment-Mekka der Diy-Branche."

Die Eisenwarenmesse wartet auch 2008 mit einer Angebots-Kombination auf, die weltweit ihres Gleichen sucht. Erneut das größte Segment der Messe ist der Werkzeug-Bereich. Etwa 2.100 Unternehmen zeigen ein umfassendes internationales Angebot vom Hammer bis hin zur kompletten Werkstatteinrichtung. Handwerkzeuge, Elektrowerkzeuge und -zubehör, Werkstatt- und Betriebsausstattung, Industriebedarf, Eisenkurzwaren und Befestigungstechnik sowie Branchendienstleistungen stellen die Unternehmen dort vor. (Hallen 1 bis 5, 10). Allerdings fehlen die großen Elektrowerkzeughersteller. Sie bleiben schon seit einigen Jahren der Kölner Messe fern.

Im Segment Sicherungstechnik, Schloss + Beschlag erwarten die Besucher Bau- und Möbelbeschläge, Fenster- und Fenstertürbeschläge, Türschlösser, Türbeschläge und Schlüssel sowie Sicherheitseinrichtungen und Services für die Branche. In diesem Jahr sind dort rund 300 Anbieter dabei (Halle 11.1).

Komplettiert wird das Angebot von rund 1.000 Unternehmen im Bereich Bau- und Heimwerkerbedarf/Diy. Dort erwarten die Fachbesucher Produkte aus den Bereichen Bauchemie, Innenausbau, -ausstattung und Dekoration, Sanitäreinrichtungen und -ausstattung, Elektrobedarf, Baustoffe, Bauelemente und -zubehör und Außenanlagen sowie Branchendienstleistungen rund um Bau- und Heimwerkerbedarf / Diy. (Hallen 6 und 7).

Internationalität - weltweit unerreicht

Im Herzen Europas präsentiert sich Köln erneut als unvergleichbare Messeplattform für Aussteller und Besucher aus aller Welt. 80 Prozent der Anbieter werden aus dem Ausland in die Rheinmetropole kommen, um hier neue Geschäftspartner zu finden und ihre globalen Kontakte zu pflegen. Italien ist wieder stark vertreten, andere europäische Staaten wie Spanien, Frankreich und Großbritannien sowie Indien und die USA stellen ein großes Kontingent von Anbietern aus ihren Ländern. 14 Gruppenbeteiligungen aus Deutschland und Europa sowie 10 Gruppen aus Übersee sind in diesem Jahr mit dabei.

So vielfältig wie die Produkte - so vielfältig die Trends

Die große Vielzahl der Produkt-Highlights, die auf der kommenden Internationalen Eisenwarenmesse / Practical World 2008 zu sehen sein werden, ist kaum überschaubar. Einige Branchen-Tendenzen zeichnen sich jedoch schon jetzt ab: Im Bereich Werkzeug liegt vor allem Edelstahl voll im Trend, ebenso wie intelligente Lösungen - von "Schraubchemie" bis zu komfortablem Zubehör, wie rollbaren Werkzeugkoffern. Die Nachfrage nach Innovationen ist ungebrochen, einige Hersteller präsentieren zum großen Teil erneuerte Sortimente auf der Messe. Effizienz, Sicherheit und Komfort sowie die Lithium-Ionen-Technik sind ebenfalls auf dem Vormarsch.

Im Bereich Schloss und Beschlag nehmen Lösungen für Sicherheit und Komfort einen immer größeren Stellenwert ein. Außerdem halten Beschläge, die ursprünglich für Wohnmöbel und Küchen entwickelt wurden, nun auch in Büromöbeln Einzug. Ebenfalls im Trend: Der gezielte Einsatz von Licht als Gestaltungselement. Energiesparen steht in diesem Angebotssegment ebenso hoch im Kurs wie im Bereich Bau- und Handwerkerbedarf / DIY. Dort sind außerdem ökologische Verträglichkeit und erneuerbare Naturstoffe gefragt. Außerdem bieten die Baumärkte zunehmend gesamtheitliche Lösungen an, die immer öfter auch mit sich ergänzenden Industrieunternehmen gemeinsam angeboten werden. Damit stoßen die Bau- und Heimwerkermärkte weiter in die Welt der Anbieter von Möbeln und Wohnaccessoires vor.

Stand "No Copy - Pro Original!" in Halle 10.1

Damit die Unternehmen auch ihre Rechte an diesen und anderen Innovationen wahren können, zeigt die Eisenwarenmesse dem illegalen Kopieren die Rote Karte. An exponierter Stelle wird das Aktions- und Beratungszentrum "No Copy - Pro Original!" in Halle 10.1 errichtet, das die Unterstützung Rat suchender Aussteller bündelt. Sachkundige Mitarbeiter erfassen die Anliegen der Messekunden und vermitteln kompetente Beratung. Die Messe arbeitet dafür eng mit den zuständigen Behörden, insbesondere dem Zoll, zusammen. Mobile Kontrollgruppen sollen in den Hallen unterwegs sein, die nach Prüfung vorliegender Verdachtsmomente gegebenenfalls auch Exponate beschlagnahmen.

Mit einer eigenen Website wirbt die Koelnmesse um Besucher auf der Practical World.
Veranstaltungsprogramm: Infotainment für Fachbesucher

In den Branchenforen "Security live - Highlights on stage" in Halle 11.1 sowie "Tools live - Highlights on stage" in Halle 4.1 erwartet die Fachbesucher der Internationalen Eisenwarenmesse ein spannender Mix aus Information und Entertainment rund um die Themen "Sicherheit" und "Werkzeug". Podiumsdiskussionen, Aktionen zum Mitmachen, Trends und Innovationen. Außerdem wird erneut der Innovationspreis Befestigungstechnik verliehen, der "Partner des Produktionsverbindungshandels" vom ZHH (Zentralverband Hartwarenhandel e.V.) gekürt und der BHB (Bundesverband Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte e.V.) vergibt den Kunden-Service-Preis

...und Endverbraucher

Mitmachen, ausprobieren und Know-how-Sammeln ist angesagt: Vor allem das "forum new DIYmension - Mach' die Zukunft selbst!" in Halle 7 steht ganz im Zeichen von diesen spannenden Angebotsschwerpunkten. Denn zum ersten Mal öffnen sich die Hallen der Practical World für Hand- und Heimwerker. Trainer und Moderatoren, unter anderem von der Diy-Academy, zeigen spielerisch und informativ anhand von Neuheiten, wie schnell und einfach Do-it-yourself-Probleme zu lösen sind. Weitere aufmerksamkeitsstarke Rahmenprogrammpunkte sind die erneute Wahl zur "Miss Diy" - moderiert von TV-Star Charlotte Engelhardt ("SOS - Do-it-yourself") -, die "Heimwerker-Olympiade" oder die "Hausmeister-Show". Unter dem Dach der Diy-Academy im "new DIYmension Haus" stehen außerdem namhafte Hersteller mit Know-how und Informationen rund um ihre Produkte zur Verfügung. Und: Auch Baumärkte sind vor Ort. ToomBaumarkt, Obi und BayWa sogar mit eigenen Ständen. Außerdem winken viele tolle Tagespreise und Infos rund um Ausbildung und Jobsuche - speziell für Arbeitnehmer "50+". Über den e-shop der Koelnmesse können bis zum Messevortag Endverbraucher Karten für die Hallen 6 und 7 für 6,- Euro erwerben. An der Tageskasse kosten die Karten 9,- Euro. Mit etwas Glück können Sie aber auch auf der Website www.pw-koeln.de Eintrittskarten für die Practical World (nur Halle 6 und 7) gewinnen.

Preise, Partys, Probier-Parcours

Die pfiffigste Idee, der beste Kniff und eine ausgefeilte Umsetzung: Zusammen mit der Zeitschrift "selberMachen" aus dem Jahreszeiten Verlag, Hamburg, wird während der Messe der "Selbermacher des Jahres 2008" gekürt. Als Moderator wird Comedian Ingolf Lück durch die Preisverleihung führen. Als weitere Sponsoren konnten Bauhaus und Chevrolet gewonnen werden. Während der Messe ist aber auch Mitmachen angesagt. Im Elektrowerkzeuge-Test-Parcours in Halle 7, den "Selbst ist der Mann" zusammen mit dem Tüv Rheinland veranstaltet, können die Messebesucher selbst Akkuschrauber und Stichsägen testen und gleichzeitig von den Profis Tricks und Kniffe für die Handhabung lernen. Am Ende entscheiden alle Besucher, die mitgetestet haben, welche Produkte die Nase vorn haben.

Wichtig: Nur die Hallen 6 und 7 sind auch für Privatbesucher zugänglich. Die anderen Hallen mit den Bereichen Werkzeug und Schloss + Beschlag sind ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten. Eintrittskarten für diesen Bereich und den Messekatalog gibt es preiswerter im Online-Shop der Koelnmesse (vorher als Fachbesucher registrieren!) ab 21,- Euro (Tageskarte im Vorverkauf).

--- Anzeige ---


- - - Anzeige - - -

- - - Anzeigen - - -