Stihl ruft Akku-Heckenscheren zurück

16.06.2016

Elektronikfehler bei HSA 65 und HSA 85

Stihl HSA 85

Stihl ruft die Akku-Heckenscheren mit der Verkaufsbezeichnung HSA 65 und HSA 85 zurück. Bei diesen Produkten kann es in seltenen Fällen zu einer Fehlfunktion der Elektronik kommen.

Diese Fehlfunktion kann unter besonderen Umständen dazu führen, dass das Gerät allein durch das Betätigen nur eines der Schaltelemente – der Schalter am Bedienungsgriff oder der Schalter am Bügelgriff – anläuft.

Vorsicht: Messer können nachlaufen

Zudem können durch den Fehler in seltenen Fällen auch die Heckenscherenmesser nachlaufen. Dadurch besteht Verletzungsgefahr.

Besitzer von Akku-Heckenscheren vom Typ HSA 65 und HSA 85 werden gebeten, die Geräte nicht mehr in Betrieb zu nehmen und sich an ihren Stihl-Fachhändler zu wenden. Über den Fachhandel tauscht Stihl alle funktionsfähigen Heckenscheren der oben genannten Typen (produziert bis zirka 2012/2013) kostenlos gegen neue Geräte der Nachfolgemodelle (HSA 66 bzw. HSA 86) aus.

Die Akkus und Ladegeräte der betroffenen Heckenscheren werden nicht ausgetauscht. Sie können in den neuen Maschinen weiter genutzt werden. Laut Hersteller soll es sich bei diesem Rückruf um eine reine Vorsichtsmaßnahme handeln, die Stihl als verantwortungsvolles Unternehmen durchführt.

- - - Anzeige - - -

Nützliche Links

Mein schöner Garten

- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -