Stihl Akku-Heckenschere HSA 66

Im Vergleich zur Vorgängerin ist die neue Akku-Heckenschere HSA 66 von Stihl leichter, stärker und hat mehr Ausdauer.

23.04.2013

Leichter, schneller, längere Laufzeit

Mit dem Akku AP 80 läuft die Heckenschere 60 Minuten lang.
Mit dem Akkugürtel kann der Akkupack am Körper getragen werden; dadurch verringert sich das Gewicht der Heckenschere. Fotos: Stihl

Die Stihl Akku-Heckenschere HSA 66 mit EC-Motor bietet geringes Gewicht und lange Akkulaufzeiten und ist ein praktischer Helfer bei der Heckenpflege.

Ein flacher Schliffwinkel des Messers steigert die Schnittleistung, der Heckenschnitt erfolgt schneller als bisher. Zu präzisen Schnitten soll das neue Schersystem beitragen. Äste werden sicher im Messer gehalten, was das Arbeiten spürbar erleichtert. Durch ihr ergonomisches Design liegt die Heckenschere laut Stihl bequem in der Hand und ist gut zu führen. Durch den mittig im Gehäuse platzierten Akku ist die Maschine gut ausbalanciert. Der vordere Bügelgriff bietet Rechts- und Linkshändern einen gleichermaßen angenehmen Halt. Über den Schalter im hinteren Handgriff lässt sich die Messergeschwindigkeit stufenlos bis 3.000 Hübe pro Minute regulieren und an die jeweilige Arbeitssituation anpassen.

Mehr Leistung bei weniger Gewicht

Mit nur 4,2 Kilogramm inklusive Akkupack AP 80 wiegt die neue Akku-Heckenschere 400 Gramm weniger als das Vorgängermodell HSA 65. Das geringere Gewicht ist vor allem auf den neuen bürstenlosen EC-Motor zurückzuführen. Er arbeitet angeblich geräuscharm, ist nahezu verschleißfrei und bietet eine lange Lebensdauer. Durch seinen hohen Wirkungsgrad wird die Kapazität der Akkus besonders effizient genutzt. Eine elektronische Regelung sorgt dafür, dass die Hubzahl der Messer konstant bleibt – unabhängig von der Stärke des Schnittguts. Das gewährleistet schnelles Vorankommen und ein sauberes Schnittbild.

Längere Laufzeit

Mit dem Akku AP 80 zum Beispiel stehen dem Anwender jetzt 15 Minuten mehr Laufzeit beziehungsweise insgesamt 60 Minuten Arbeitszeit zur Verfügung. Mit dem Standardladegerät AL 100 ist der AP 80 nach 70 Minuten zu 80 Prozent wieder aufgeladen. Für die Vollladung braucht das Ladegerät 100 Minuten. Alternativ zum Akkupack AP 80 können auch alle anderen Akkus aus dem Akku-Baukastensystem von Stihl eingesetzt werden.

Zubehör für mehr Komfort

Für die Akku-Heckenschere HSA 66 steht ein praktisches Fangblech zum Abweisen des Schnittguts vor die Hecke zur Verfügung. Ein ergonomisch geformter Gürtel für Stihl-Akkus verringert das Gesamtgewicht der Akku-Geräte in der Hand. Die Energieübertragung erfolgt dann über einen Akku-Adapter, der durch ein flexibles Kabel mit dem Gerät verbunden ist. So kann die Arbeit leichter von der Hand gehen.

Die HSA 66 mit 50 cm Schnittlänge ist ohne Akku und ohne Ladegerät zu einem Preis von 279,00 Euro inkl. 19% MwSt. erhältlich. Mit Akku AP 80 und Ladegerät AL 100 kostet sie 439,00 Euro inkl. 19% MwSt. Der Akku-Gürtel kostet 99,00 Euro inkl. 19% MwSt.

Technische Daten

Hersteller Stihl
Modell HSA 66
Gerätetyp Akku-Heckenschere
Akkutyp Lithium-Ionen
Akkuspannung 36 Volt
Akkukapazität bei Akku AP 80 2,1 Ah
Motor EC-Motor, bürstenlos
Gewicht ohne Akku 3,1 kg
Gewicht mit Akku AP 80 4,2 kg
Laufzeit mit AP 80 60 min
Ladezeit für AP 80 mit Ladegerät AL 100 100 min / 70 min (80% Ladung)
Schalldruckpegel 83 dB(A)
Schallleistungspegel 94 dB(A)
Vibrationswert links/rechts 3,7/2,3 m/s²
Hubzahl 3.000 1/min
Schnittlänge 50 cm
Messer Zahnabstand 30 mm
Gesamtlänge 103 cm
Max. Schnittstärke 23 mm
Preis ohne Akku und Ladegerät 234,45 Euro zzgl. MwSt. (279,00 Euro inkl. 19% MwSt.)
Preis inkl. Akku AP 80 und Ladegerät AL 100 368,91 Euro zzgl. MwSt. (439,00 Euro inkl. 19% MwSt.)

- - - Anzeige - - -

Nützliche Links

Mein schöner Garten

- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -