Stihl erweitert sein Akkuprogramm

17.09.2010

Die Akku-Kettensäge kommt im Oktober

Nach den Heckenscheren kommt jetzt die Akku-Kettensäge von Stihl. Blasgerät, Motorsense und Rasenmäher folgen im Frühjahr 2011. Foto: Stihl

Im Herbst 2010 startet die Stihl Akku-Offensive: Nach dem Einstieg in die Lithium-Ionen-Technik mit zwei Akku-Heckenscheren im Frühjahr 2009 bringt der Waiblinger Hersteller nun weitere Motorgeräte in akkubetriebenen Versionen auf den Markt. Künftig wird es auch Motorsäge, Motorsense und Blasgerät mit Akkuantrieb von Stihl geben.

Auf der GaLaBau präsentierte Stihl jetzt erstmals seine neue Akkugeräte-Familie. Durch das Akku-Baukastensystem können die 36 Volt-Akkupacks universell in allen Akku-Geräten von Stihl verwendet werden. Ebenfalls vorgestellt wurde ein Akku-Gürtel. Er macht die Akkugeräte leichter, denn der Akkupack kann bequem am Körper getragen werden.

Nach dem Einstieg in die Lithium-Ionen-Technik mit den Akku-Heckenscheren HSA 65 und HSA 85, die im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht wurden, wird der Hersteller ab Herbst dieses Jahres vier weitere Produkte mit Akkuantrieb einführen. Dieses Paket umfasst zum einen die Akku-Motorsäge MSA 160 C-BQ, mit der neue Maßstäbe bei Leistung, technischer Ausstattung und Bedienfreundlichkeit gesetzt werden. Die Akku-Motorsäge ist mit dem neuen Akkupack AP 160 ausgestattet. 160 steht für einen Energieinhalt von160 Wh (entspricht einer Kapazität von 4,4 Ah). Die soll für bis zu 150 Schnitte in Fichten-Kantholz (10x10 cm) reichen. Mit dem Ladegerät AL 300 ist der Akkupack in 60 Minuten wieder aufgeladen. Die 1/4"-Sägekette Picco Micro 3 (PM3) kombiniert starke Schnittleistung mit hoher Schnittqualität und Arbeitskomfort. Die 30-cm-Führungsschiene Rollomatic E Mini sorgt dafür, dass Äste und kleine Bäume mit einem Durchmesser bis 20 cm problemlos durchgesägt werden können. Die neue Akku-Motorsäge MSA 160 C-BQ soll ab Oktober 2010 für 639,00 Euro inkl. MwSt. beim Stihl-Händler zu erhalten sein.

Im Frühjahr 2011 kommen die beiden Akku-Motorsensen FSA 65 und FSA 85 sowie das Akku-Blasgerät BGA 85 hinzu. Außerdem soll es auch einen Akku-Rasenmäher der Marke Viking geben, der mit den Stihl-Akkus betrieben werden kann.

Alle neuen Akku-Geräte zeichnen sich wie schon die Akku-Heckenscheren HSA 65/85 durch funktionelles Design, herausragende Ergonomie und eine Motorleistung aus, die nicht nur die Ansprüche von Gelegenheitsanwendern erfüllen, sondern vor allem auch dem Profi beste Dienste leisten. Für ausreichend Energie in den Akku-Geräten sorgen die kraftvollen Lithium-Ionen-Akkupacks AP 80 und AP 160. Akkupacks sowie Ladegeräte können durch das  Akku-Baukastensystem universell für alle Akku-Produkte des Herstellers – von den Heckenscheren über Motorsäge, Motorsensen bis zum Blasgerät – verwendet werden und schlagen somit bei den Anschaffungskosten nur einmal zu Buche.

Verwandte Beiträge

Viking wird Stihl

erstellt am: 27.01.2017

Stihl ruft Akku-Heckenscheren zurück

erstellt am: 16.06.2016

Stihl Akku-Heckenschere HSA 66

erstellt am: 23.04.2013

Stihl-Testtag 2013

erstellt am: 10.04.2013
- - - Anzeige - - -

Nützliche Links

Mein schöner Garten

- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -