Aldi Heckenschere TCH 661

21.04.2006

Schlecht abgeschnitten

Wenn Bäume und Sträucher im Frühling sprießen und frische Triebe die Form der Hecke entstellen, greifen viele Gartenliebhaber zur Heckenschere. Was die elektrische Heckenschere von Aldi Nord für 25,99 Euro kann, hat die Stiftung Warentest ermittelt.

Gute elektrische Heckenscheren kosten in der Regel deutlich über 100 Euro. Discounter verkaufen zwar auch wesentlich preiswertere Modelle, doch oft von fragwürdiger Qualität. So ist es auch mit der Aldi-Heckenschere für 25,99 Euro, die die Stiftung Warentest jetzt im Schnelltest untersuchte.

Die Schnittergebnisse waren miserabel. Dünne Zweige wurden mehr abgerupft als geschnitten, dicke oft nur angeschnitten.Die ausgefransten Enden der Zweige sind ein idealer Herd für Bakterien und Mikroben. Die Messer der Heckenschere halten aber ohnhin nicht lange. Nach neun Stunden war bei einem Testgerät schon Schluss. Die Reparaturkosten hätten vermutlich den Neupreis des Gerätes überstiegen.

Weiterhin stellten die Tester fest, dass die auf der Verpackung angebene Länge von 66 Zentimeter nicht die Schnittlänge war. Diese betrug nämlich nur 59 Zentimeter. Immerhin fand die Stiftung Warentest keine gefährlichen Schadstoffe oder Weichmacher in den Maschinen.

Den kompletten Schnelltest gibt es bei der Stiftung Warentest.

- - - Anzeige - - -

Nützliche Links

Mein schöner Garten

- - - Anzeigen - - -
- - - Anzeige - - -