Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 23:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 3. Okt 2017, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Sep 2013, 17:53
Beiträge: 191
Wohnort/Region: TBB
@moto,

super Bericht, echt gut gemacht. :thx:
So voll habe ich noch kein Sauger gesehen. 8)

Da bin ich schon mal gespannt auf die anderen. :glaskugel:


Gruß
Kony


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 07:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Sep 2017, 13:29
Beiträge: 2
Wohnort/Region: MG
Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, den Starmix iPulse M-1635 safe plus anzutesten. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Der Hintergrund: Ich bin mit meinem Festool-MIDI-Sauger an meiner Kreissäge CS70 mit der Saugleistung nicht zufrieden. Darauf hin habe ich mir einen Festool CTM36AC ausgeliehen, der aber exakt genauso schlechte Ergebnisse liefert wie der kleine MIDI. Ich hab von dem o.a. Starmix gelesen, dass er deutlich besser sein. soll. Bevor ich jetzt aber viel Geld für einen neuen Sauger ausgebe, möchte ich diesen vorher ausprobieren.
Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 09:35 
Offline

Registriert: 18. Mär 2014, 00:13
Beiträge: 23
Wohnort/Region: Duesseldorf
Hallo Manfred,

der Manni hat geschrieben:
Der Hintergrund: Ich bin mit meinem Festool-MIDI-Sauger an meiner Kreissäge CS70 mit der Saugleistung nicht zufrieden. Darauf hin habe ich mir einen Festool CTM36AC ausgeliehen, der aber exakt genauso schlechte Ergebnisse liefert wie der kleine MIDI.


Hast Du schon verschiedene Schlauchdurchmesser ausprobiert? Ich würde vermuten, dass ein größerer Schlauch mehr bringt als ein anderer Sauger.

Gruß Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 11:25 
Offline

Registriert: 18. Mär 2014, 00:13
Beiträge: 23
Wohnort/Region: Duesseldorf
Hallo Starmix,

Starmix hat geschrieben:
Mit Klettbandlösung sind wir selber nicht ganz glücklich. Wir bleiben aber dran und versuchen die Schauchfixierung zu verbessern.


in welchen Zeitraum kann man hier mit einer Verbesserung rechnen - macht es Sinn mit einem Kauf zu warten, oder fliesst das erst bei der nächsten großen Überarbeitung mit ein?

Viele Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 12:01 
Offline

Registriert: 2. Nov 2006, 14:42
Beiträge: 699
Wohnort/Region: MYK
der Manni hat geschrieben:
Der Hintergrund: Ich bin mit meinem Festool-MIDI-Sauger an meiner Kreissäge CS70 mit der Saugleistung nicht zufrieden. Darauf hin habe ich mir einen Festool CTM36AC ausgeliehen, der aber exakt genauso schlechte Ergebnisse liefert wie der kleine MIDI. Ich hab von dem o.a. Starmix gelesen, dass er deutlich besser sein. soll. Bevor ich jetzt aber viel Geld für einen neuen Sauger ausgebe, möchte ich diesen vorher ausprobieren.
Gruß
Manfred


Hallo Manni,
Bei dem Starmix ist ein 36mm Schlauch dabei dadurch hat der Sauger einen höheren Luft Durchsatz. Bei dem Festool Sauger werden generell 27mm Schläuche mit geliefert. (Falls du diesen nicht bei Händler getaucht hast, oder einen zweiten dazu erworben hast.) Den Unterschied merkt man extrem, wenn ich meine UK333 (ähnlich deiner CS70) absauge. Dann werden mit dem großen Schlauch mehr Späne abgesaugt.
Wenn du die Möglichkeit hast einen 36mm Schlauch zum Testen zu bekommen dann versuch erstmal das anstatt einen neuen Sauger zu kaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 12:17 
Offline

Registriert: 20. Dez 2010, 16:01
Beiträge: 289
JoergAtWerkzeugNews hat geschrieben:
Hallo Starmix,

Starmix hat geschrieben:
Mit Klettbandlösung sind wir selber nicht ganz glücklich. Wir bleiben aber dran und versuchen die Schauchfixierung zu verbessern.


in welchen Zeitraum kann man hier mit einer Verbesserung rechnen - macht es Sinn mit einem Kauf zu warten, oder fliesst das erst bei der nächsten großen Überarbeitung mit ein?

Viele Grüße
Jörg


Hallo Jörg,

Ich hoffe auf eine Information zum Umsetzungszeitpunk bis Ende Oktober. Wir werden aber in jedem Fall uns bemühen eine Lösung zu entwickeln, die nachrüstbar ist.

Gruß,

Starmix.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10300
Wohnort: Baden Württemberg
Starmix hat geschrieben:
Mit Klettbandlösung sind wir selber nicht ganz glücklich. Wir bleiben aber dran und versuchen die Schauchfixierung zu verbessern.


In dem Bild in dem Moto den Festool Sauger neben dem Starmix Sauger stehen hat erkennt man schön das Problem das Starmix hat:
Das Problem ist einer seiner Vorteile. Der Schlauch ist zu lang. Der von Festool ist so kurz gehalten, dass er oben im Sauger untergebracht werden kann.
Mal Ehrlich. Ich finde den längeren Schlauch besser.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 16:43 
Offline
Moderator

Registriert: 7. Jul 2006, 18:45
Beiträge: 11605
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-
Der Schlauch am Festool ist ebenfalls ein 36er und entsprechend dick.
Den 27mm-Schlauch kriegt man auch mit 5m Länge oben ins Dock rein.
Starmix hat hier einfach designtechnisch ein Problem, die Festool-Sauger sind länger und flacher, daher tun sie sich leicht ein solches Dock oben anzuflanschen.
Der Starmix braucht deutlich weniger Platz ist dafür aber höher.

Zu Beginn war ich der Meinung ein SYS3 und der Schlauch ist weg.
Das hat sich im Laufe des Tests als falsch herausgestellt.
Obwohl der Schlauch recht weich ist kriegt man ihn nichtmal mit Gewalt in einen SYS3 und alles darüber ist schlicht zu groß.

Ob jetzt 3,5m zu kurz sind laß ich mal dahingestellt.
Mir waren die 3,5m bis jetzt nie zu kurz, im Gegenzug waren mir die 5m auch noch nie zu lange.
Außer beim Verstauen. :mrgreen:

Unterm Strich ist beim Starmix drumrumwickeln wirklich die beste Lösung. Es gibt einfach keinen anderen wirklich denkbaren Anhaltspunkt wo man den Schlauch hinpacken könnte.
Das Design des Saugergehäuse gibt nichts anderes her.
Und mal ehrlich: wohl 90% aller Nutzer wickeln den Schlauch sowieso rundherum und der Sauger fliegt in den Bus - Ende Gelände.
Da jetzt größere Summen in irgendeine Neuentwicklung zu stecken die dann eh keiner will weil zu filigran, zu fummelig oder zu teuer... ich hab da durchaus Verständnis dafür das sich Starmix diese Kosten ersparen will.

_________________
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Sep 2017, 13:29
Beiträge: 2
Wohnort/Region: MG
Bitte keine unnötigen Quotes in Quotes! Und bitte bei Quotes auf das Notwendige beschränken!
mirk hat geschrieben:
Hallo Manni,
Bei dem Starmix ist ein 36mm Schlauch dabei dadurch hat der Sauger einen höheren Luft Durchsatz. Bei dem Festool Sauger werden generell 27mm Schläuche mit geliefert. (Falls du diesen nicht bei Händler getaucht hast, oder einen zweiten dazu erworben hast.) Den Unterschied merkt man extrem, wenn ich meine UK333 (ähnlich deiner CS70) absauge. Dann werden mit dem großen Schlauch mehr Späne abgesaugt.
Wenn du die Möglichkeit hast einen 36mm Schlauch zum Testen zu bekommen dann versuch erstmal das anstatt einen neuen Sauger zu kaufen.


Ich verwende das original Absaug-Schlauch-Set mit D27 (oben) und D36(unten). https://www.festool.de/zubehoer/488292---cs-70-ab Angeschlossen wird direkt mit der 57mm Muffe am Sauger. Hier mal vergleichende Bilder der Späne, die nicht abgesaugt werden nach 10 Schnitten von je 50cm. (Natürlich jeweils vorher alles weggesaugt) Meiner Meinung müsste es hier doch einen Unterschied zwischen den beiden Saugern geben, oder??? Ist das normal??
Wenn der Starmix hier deutlich besser wäre, würde ich mir den gerne zulegen. Aber wie kann ich das vorher testen?


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Test: Neue Starmix Saugerserie iPulse
BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Sep 2013, 17:53
Beiträge: 191
Wohnort/Region: TBB
Hallo Nanni,

wenn der "Absaugweg" der Säge nicht optimal ist, nützt der beste Sauger nichts. Außerdem wirst du keine Säge finden, bei der alle Späne abgesaugt werden.

Gruß
Kony


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de