Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 18. Nov 2017, 03:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 17:31 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016, 15:23
Beiträge: 71
Wohnort/Region: Frankfurt
Gude,
mich würde mal interessieren, wer von euch Lampen umgebaut oder selbstgebaut hat, brauche ein paar neue Ideen.

Ich für meinen Teil habe eine 360 Grad Lampe für meine Makita Akkus gebaut.
Habe meine BML184 auf LED und einen der billigen Akkuscheinwerfer auf Makita Akku umgebaut. Und derzeit überlege ich aufgrund dieses Threads wie ich die Lichtausbeute auf ein erträgliches Niveau bringe, entweder durch eine "Punktlichtquelle" Q9-Q25(9-32W) oder durch einen LED Streifen mit etwas Verteilung.

Als Inspiration ist dieser YT-Channel eigentlich eine recht gute Adresse, wobei ich manche seiner Lösungen ein wenig eigen finde.


Gruß und nen schönen Sonntag noch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 20:53 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016, 15:23
Beiträge: 71
Wohnort/Region: Frankfurt
Da sich anscheinend einige dafür interessieren, aber nichts dazu beizutragen haben, zeige ich mal meine komplett selbstgebaute Lampe, da die BML184 derzeit noch in Benutzung ist, die dann wahrscheinlich später.

Die Lampe befindet sich streng genommen im Prototypenstatus bzw. ist eine reine Machbarkeits"studie".
Dies hier ist der "Schaltplan", der leider nicht vollständig ist.
Dateianhang:
Zwischenablage02.jpg


Die Transistoren schalten die verschiedenen LEDs ein und aus, entweder als 360° Rundumlicht, 180° Lampe, oder Spotlight. Mithilfe eines DS18B20 werden die LEDs bei Übertemperatur gedimmt. Die 3 Taster sind für Heller/Dunkler und den Modus zuständig. Die Unterspannungsabschaltung bzw. Überwachung, erfolgt über einen Spannungsteiler, der bei Bedarf den Pollolu MiniPushbutton ausschaltet. Alles gesteuert wird über einen Arduino Pro Mini. Der Pollolu MiniPushbutton schaltet über einen 4ten Taster alles an bzw aus. Die Stromversorgung erfolgt über einen Buck LED Driver

Bauteile:
Transistoren: https://www.reichelt.de/IRFU-IRFZ-Trans ... TICLE=8820
Taster: https://www.banggood.com/100pcs-Mini-Mi ... mds=search
Buck LED Driver: https://www.banggood.com/LED-Driver-Cha ... rehouse=UK
Buck Converter für Arduino: https://www.banggood.com/Small-Mini-360 ... mds=search
LEDs: https://www.banggood.com/LUSTREON-DC12V ... rehouse=CN
oder : https://de.aliexpress.com/item/Free-Shi ... 73468.html
Kühlkörper: https://www.led-tech.de/de/High-Power-Z ... 6_114.html


Gruß


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10280
Wohnort: Baden Württemberg
Hi

Jetzt hätte ich etwas beizutragen:
Warum nimmst Du keine IRLZ44? Das sind sogenannte Logiklevel Mosfets die schon bei 4,5V Gatespannung nahezu voll durchschalten?
Die IRFZ benötigen min 10V um voll durchzuschalten.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 21:46 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016, 15:23
Beiträge: 71
Wohnort/Region: Frankfurt
Habe mich geirrt bzw. "verpeilt" ich benutze einen IRLZ, etnweder einen 34 oder 44. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher welcher genau.
Auf jeden Fall einen LogikLevel MOSFET.

Und oben vergessen:
Pollolu Mini Pushbutton: https://www.pololu.com/product/2809


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 06:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2616
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
KingKong069 hat geschrieben:
Da sich anscheinend einige dafür interessieren, aber nichts dazu beizutragen haben, zeige ich mal meine komplett selbstgebaute Lampe, da die BML184 derzeit noch in Benutzung ist, die dann wahrscheinlich später.

Würde ja gerne etwas dazu beitragen, aber hab kein Plan. :bahnhof:

Doch könntest du mir Link's zu deinen zwei Lampeneinsätze posten, die du in die BML184 eingebaut hast (wollte dies auch schon machen, aber weiß nicht genau, welche da genau rein passen oder ob dies ohne weiteres auch funktioniert)?

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10280
Wohnort: Baden Württemberg
Moin

@ Kingkong
Erkläre mir mal wohin die Kühlkörper ihre Wärme abgeben.
Du hast pro Streifen eine Wärmeabgabe von etwa 7W die können die Kühlkörper abgeben wenn die sie umgebende Luft durch Konvektion weg- und frische Umgebungsluft nachströmt.
Dieses Prinzip ist in dem kleinen Gehäuse unterbrochen.

@Ditschy
Die LEDs sind DIESE
Da muss er, er Beschreibung zufolge nur noch 12V anlegen und feddich.
Die sollten aber einigermaßen konstant sein und dürfen NICHT von einem einfachen PWM-Steller "runtergedimmt" sein. Deine, für die Säge zu schwache Platine sollte aber geeignet sein.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 08:24 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016, 15:23
Beiträge: 71
Wohnort/Region: Frankfurt
Das ist leider in einem Selbstbau geendet. Habe mir mithilfe meines 3D Druckers und den oben genannten LEDs und des Kühlkörpers eine GX23 LED Lampe gebaut. Als Ersatz für die Funzel oben habe ich den ganzen Geraffel oben rausgeschmissen und so eine Lampe zerbrochen und den Reflektor passend runtergeschliffen, dass er so groß ist wie das Glas von der Lampe vorher.

Dies war alles möglich, weil ich die Elektronik ausgetauscht habe, da die eh defekt beim kauf war.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 08:30 
Offline

Registriert: 22. Aug 2016, 15:23
Beiträge: 71
Wohnort/Region: Frankfurt
7W reine Wärmeabgabe? Eher unwahrscheinlich, wenn die COBs gerade einmal realistisch bei 5-7W Leistung liegen. die LEDs werden allerdings auch aufgrund meines Codes nicht bei 100% betrieben sondern lediglich bei 85-95% maximal. Und durch Löcher oben in der obersten Abdeckung, entsteht eine leichte Konvektion. Hatte mir aber eigentlich zu viele sorgen gemacht, denn auch nach langer Laufzeit, ist die Temperatur nicht besorgniserregend. Und zur Not dimmt sie sich selber.


Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10280
Wohnort: Baden Württemberg
Gut, dann sinds meinetwegen auch nur 5W pro COB.
Ich hatte halt mal ca 70% von den angegebenen 10W angesetzt.
Dann hast Du immer noch 20w die aus dem Gehäuse raus müssen. Aber wenn Du temperaturgesteuert dimmsr sollte ja nichts schiefgehen.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Akkulampen
BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 09:53 
Offline

Registriert: 7. Mai 2012, 07:18
Beiträge: 441
Wohnort: Wismar
Wohnort/Region: Wismar
Interessantes Thema!

Das YT Video mit der SelbstbauLeuchte mit Dewalt Akku gefällt mir auch.

Da ich keine Akkuleuchte habe, denke ich auch drüber nach etwas zu bauen. Habe für den Garten ein Worx 20V System und davon noch ein defektes Ladegerät, welches ich als Anschluss super nutzen könnte.

Kannst du die billigen LED Strahler empfehlen? z.B. sowas als 12V 20W für 10€: eBay-Link

Bin jetzt am überlegen, ob ich einen Akkustrahler kaufe und auf meinen Werkzeugakku umbaue oder komplett selbstbaue wie im Video.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de