Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 17:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 19:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2004, 15:54
Beiträge: 10265
Wohnort: NRW
-Zoli- hat geschrieben:
Autotechnik:
Ich kann Deinem Beispiel mit der Autotechnik überhaupt nicht folgen.
Zitat:
Die Akkugeräte sind auch wegen der hier beschriebene Probleme nur in EINIGE Bereiche ebenbürtig mit Netzgeräte,
Das sehe ich genau umgekehrt: es gibt nur noch "einige" Bereiche, in welchen Netzgeräte wirklich notwendig sind. Nämlich genau dort, wo mit Akkugeräten noch nicht die notwendige Leistung erbracht werden kann, und dort, wo sehr lange und ununterbrochen gearbeitet werden muß und sowieso für andere Dinge Netzspannung notwendig ist.
Zitat:
Und wenn man die NEtzgeräte ebenso weiterentwicklet hätte als die Akkumaschinen, dann hätten die Netzgeräte
noch mehr Leistung, und könnten die Akkugeräte noch weniger mithalten. Die Jetztige Akkugeräte sind nämlich
mit 30 jahre alte Netzgeräte im Rennen.
Das ist ja Quatsch. Die Entwicklung hat auch vor Netzgeräten nicht halt gemacht. Hochgezüchtete Spezialmotoren sind nur in Netzgeräten nicht notwendig. Es ist ziemlich offensichtlich, daß kaum ein Mensch Bedarf für Netzmaschinen mit dem Drehmoment (oder noch höherem Drehmoment) eines Akkubohrschraubers hat, denn wenn der Markt das verlangen würde, gäbe es diese Maschinen.
Zitat:
daß die Heimwerker all die Akkudinge, höchstwarscheinlich nicht brauchen, und die Nachteile der Akkugeräte oft nur nach dem Kauf realisieren.
Welche Nachteile? Und welcher Heimwerker hat sich schon bei Dir über die bösen, bösen Nachteile derartig ausgeheult? Und welche Heimwerker kennst Du, die dann wieder reumütig vom Akkugerät auf das Netzgerät gewechselt haben?

Zitat:
Ein Jahre villeicht (Wenn das Steuerungselektronik nicht falsch konstruiert ist wie beim Hitachi Akkuschrauber von H.Gürth, aber es gibt warscheinlich andere Wackelkandidaten.)
Was meinst Du jetzt? Mit gestecktem Akku liegenlassen? Die meisten z.B. Akkuschrauber trennen bei losgelassenem Schalter komplett. Einzig Maschinen mit "nachleuchtenden LED" ist das nicht der Fall, aber auch dort kann man die Schaltung so konstruieren, daß kein Bauteil mehr Strom zieht.
Zitat:
3-5 Jahre lang mit Glück, und 5-10 Jahre lang schon sicher nicht, dann ist ein Neukauf fällig.
Falls Du hiermit die Lebensdauer von Akkus meinst, hast Du ganz offensichtlich eher wenig Erfahrung damit. Ich hingegen arbeite täglich mit LiIon-Akkus, die auch täglich beansprucht werden, und die haben fünf Jahre gehalten. Nicht täglich beanspruchte halten definitiv länger.
Zitat:
Momentan kann man sehr schön erhaltene gute 20-30 jahre alte neuwertige Geräte gebraucht kaufen, mit Akkutechnik fällt sowas weg.
Ich weiß ja nicht, was Du da kaufen willst, aber z.B. 30 Jahre alte pneumatische Bohrhammer würde ich im Leben nicht freiwillig kaufen. Da ist die Entwicklung, was z.B. Vibrationsentkopplung angeht, so weit fortgeschritten, daß ich so altes Gerümpel definitiv nicht für ernsthaftes Arbeiten in der Hand halten will!
Deshalb kann ich auch die ganzen Leutchen nicht verstehen, die hier immer nachfragen, um ihre Hilti-Antiquität zu reparieren. Bevor ich den alten Krempel in tage- oder gar wochenlangem Aufwand reparieren würde, würde ich mir doch eher eine aktuelle Maschine, mit mehr Leistung bei vergleichbarem Gewicht und ordentlicher Vibrationsentkopplung anschaffen!
Hilti wird unter Heimwerkern vollkommen überbewertet!
Deren Vorteil ist das Flottenmanagement für Gewerbetreibende, sprich der schnelle Austausch von defekten Maschinen auf der Baustelle. Mehr nicht.

Zitat:
Und ob tiefgefroren für Langzeitkonservation gut ist oder nicht, wissen wir noch immer nicht genau.
Doch. Bei derart gelagerten Akkus ist eine Schädigung durch Wasserkristallbildung ja quasi vorprogrammiert.

_________________
Akkuschrauber Auswahlhilfe

Dortmunder Union


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 20:39 
Offline

Registriert: 20. Apr 2014, 17:01
Beiträge: 782
Wohnort/Region: Budapest
Dirk hat geschrieben:
Das sehe ich genau umgekehrt: es gibt nur noch "einige" Bereiche, in welchen Netzgeräte wirklich notwendig sind. Nämlich genau dort, wo mit Akkugeräten noch nicht die notwendige Leistung erbracht werden kann, und dort, wo sehr lange und ununterbrochen gearbeitet werden muß und sowieso für andere Dinge Netzspannung notwendig ist.

Und dort, wo es so leicht sein muß wie es nur kann, oder wo es gerade kalt ist. Und 230V befindet sich überall, kommt ganz selten vor daß es nicht gibt.
Oder wo es möglichts billig sein muß.
Zitat:
Das ist ja Quatsch. Die Entwicklung hat auch vor Netzgeräten nicht halt gemacht. Hochgezüchtete Spezialmotoren sind nur in Netzgeräten nicht notwendig. Es ist ziemlich offensichtlich, daß kaum ein Mensch Bedarf für Netzmaschinen mit dem Drehmoment (oder noch höherem Drehmoment) eines Akkubohrschraubers hat, denn wenn der Markt das verlangen würde, gäbe es diese Maschinen.

Doch, kleiner, leichter könnte es immer sein. Beispiel: 230mm WS.
Und andere 4-5 Kg schwere Geräte.
Wir werden mal bald sehen wie erfolgreich der Hitachi BL wird, oder wie robust es ist.

Zitat:
Was meinst Du jetzt? Mit gestecktem Akku liegenlassen? Die meisten z.B. Akkuschrauber trennen bei losgelassenem Schalter komplett. Einzig Maschinen mit "nachleuchtenden LED" ist das nicht der Fall, aber auch dort kann man die Schaltung so konstruieren, daß kein Bauteil mehr Strom zieht.

Ich rede über das Elektronik im Akku selbst. Da kann auch einiges schief laufen. Ohne es im Gerät zu vergessen.
Zitat:
Falls Du hiermit die Lebensdauer von Akkus meinst, hast Du ganz offensichtlich eher wenig Erfahrung damit. Ich hingegen arbeite täglich mit LiIon-Akkus, die auch täglich beansprucht werden, und die haben fünf Jahre gehalten. Nicht täglich beanspruchte halten definitiv länger.

Ne, ich habe über im Schrank vergessene Geräte geschrieben, im Heimwerkerbereich kommt es oft vor, im Industrie natürlich nicht.
Aber auch nach regelmäßiger Nutzung wird der Akkukapazitätverlust bemerkbar. Wie viel minuten lang laufen eure Akkuwinkelschleifer täglich?

Zitat:
Ich weiß ja nicht, was Du da kaufen willst, aber z.B. 30 Jahre alte pneumatische Bohrhammer würde ich im Leben nicht freiwillig kaufen. Da ist die Entwicklung, was z.B. Vibrationsentkopplung angeht, so weit fortgeschritten, daß ich so altes Gerümpel definitiv nicht für ernsthaftes Arbeiten in der Hand halten will!
Deshalb kann ich auch die ganzen Leutchen nicht verstehen, die hier immer nachfragen, um ihre Hilti-Antiquität zu reparieren. Bevor ich den alten Krempel in tage- oder gar wochenlangem Aufwand reparieren würde, würde ich mir doch eher eine aktuelle Maschine, mit mehr Leistung bei vergleichbarem Gewicht und ordentlicher Vibrationsentkopplung anschaffen!
Hilti wird unter Heimwerkern vollkommen überbewertet!
Deren Vorteil ist das Flottenmanagement für Gewerbetreibende, sprich der schnelle Austausch von defekten Maschinen auf der Baustelle. Mehr nicht.

Es gibt noch viele andere Geräte: Winkelschleifer Bohrmaschine usw. was man ruhig kaufen kann. Bei Akkugeräten sieht es dann schon ganz anders aus. Aber auch ein gut erhaltene alte Hilti macht es mehr Sinn, als ein teures Neuprodukt für heimwerkeln zu kaufen.

Zitat:
Doch. Bei derart gelagerten Akkus ist eine Schädigung durch Wasserkristallbildung ja quasi vorprogrammiert.

Wenn du hier was bescheidenes Dokument/Link dazu hast, würde ich mich darüber freuen.


Und ich will es wieder sagen, ich habe nie behauptet, daß Akkugeräte kein Sinn machen, aber wenn ich sehe wie Akkugeräte auf glegenheitsanwender aufgedrängt werden (jetzt schon auch die Staubsauger) dann sehe ich da gar kein Vorteil für die Anwender, wird damit nur noch mehr Sondermüll und Elektroschrott produziert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10300
Wohnort: Baden Württemberg
Zitat:
Eigentlich je weniger aufgeladen desto besser, desto weniger innere chemische Reaktion,30% ist viel besser als 80, aber zu wenig wird nicht empfehlen weil dann der Risiko der Vollentladung höcher wird.

Irgendwo macht man eben einen Kompromiss. Wenn ich mit der Maschine arbeiten will und muss lade ich sie voll. Brauche ich sie eine Weile nicht bleibt der Akku eben teilentladen liegen.
Bei einem 30% geladenen 5Ah Akku reicht die Restkapazität meist für alles was man vor hat(Winkelschleifer mal außen vor gelassen)
Und Tiefentladung ist bei Markengeräten auch kein Thema mehr weil vorher die Maschine deaktiviert wird.
Zitat:
Und ob tiefgefroren für Langzeitkonservation gut ist oder nicht, wissen wir noch immer nicht genau.


Woher nimmst Du die Tiefkühlung als Langzeitkonservierung? Die Diskussion um das Tiefkühlen betrifft die Leistungsfähigkeit der Akkus in kaltem Zustand.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 06:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2645
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
-Zoli- hat geschrieben:
Und ich will es wieder sagen, ich habe nie behauptet, daß Akkugeräte kein Sinn machen, aber wenn ich sehe wie Akkugeräte auf glegenheitsanwender aufgedrängt werden (jetzt schon auch die Staubsauger) dann sehe ich da gar kein Vorteil für die Anwender, wird damit nur noch mehr Sondermüll und Elektroschrott produziert.

Natürlich, vorallem bei Heimwerkern. Zudem dass die noch zu dumm sind um daran zu denken, dass sie sich mal Akkumaschinen gekauft haben! :roll:
"Im Schrank vergessen", wenn ich so etwas schon lese ... glaub eher, dass dies dir selbst passiert ist und nun muß es bei allen anderen auch so sein.

Und Elektroschrott / Sondermüll produzieren wenn die Hersteller schon ab Werk, vor allem wenn das Produkt nichts taugt, nicht der Kunde, auf diesen du nun die Schuld schieben willst.

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 10:48 
Offline

Registriert: 20. Apr 2014, 17:01
Beiträge: 782
Wohnort/Region: Budapest
powersupply hat geschrieben:
Woher nimmst Du die Tiefkühlung als Langzeitkonservierung? Die Diskussion um das Tiefkühlen betrifft die Leistungsfähigkeit der Akkus in kaltem Zustand.

PS


Ich habe mal eine Studie darüber(Langzeitlagerung) gelesen, und bis null grad Celsius sah man eindeutig, daß je kühler desto besser. Unter 0 grad wurde aber nichts thematisiert.
Und ja, ich rede über Aufbewahrung, nicht über viele abkühlen-auftauchen Vorgänge. Der Wasserkrisstalleinfluss, und Kondensation sollen aber eher von aussen kommen vermute ich.

MrDitschy hat geschrieben:
Natürlich, vorallem bei Heimwerkern. Zudem dass die noch zu dumm sind um daran zu denken, dass sie sich mal Akkumaschinen gekauft haben! :roll:
"Im Schrank vergessen", wenn ich so etwas schon lese ... glaub eher, dass dies dir selbst passiert ist und nun muß es bei allen anderen auch so sein.

Und Elektroschrott / Sondermüll produzieren wenn die Hersteller schon ab Werk, vor allem wenn das Produkt nichts taugt, nicht der Kunde, auf diesen du nun die Schuld schieben willst.


Ja, die gar nichts taugende Sachen sind eher im Heimwerkerbereich auffällig, gerade, weil man entweder zu viel sparen will, oder einfach nicht weiß was kaufen sollte.
Wer kauft für sich ein Akkusystem was auch innerhalb der Herstellersortiment voll inkompatibel ist? Der gut aufgeklärte?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2645
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
Li-Akkus gehen im kalten Zustand eh kaum ... und wenn es kalt ist, arbeite ich als Heimwerker eh nicht. :mrgreen:


-Zoli- hat geschrieben:
Wer kauft für sich ein Akkusystem was auch innerhalb der Herstellersortiment voll inkompatibel ist? Der gut aufgeklärte?

Weiß zwar nicht wie du nun zu dieser Frage kommst, aber selbst desses Problem verursachen die Hersteller. Sogar bei Markenherstellern, wo ein Laie eher davon ausgeht, dass das Zeugs untereinander passt, viel man auf die Schnauze. Erst in den letzten Jahren, als sich Akkumaschinen immer mehr durchsetzten, achtete man eher auf die Kompalität einer Spannungsklasse (aber ist bei jedem Herstelker unterschiedlich).
Doch informieren muss sich zuvor jeder Kunde, egal ob Laie oder Profi, wer dies nicht macht ist selbst Schuld (was heute ja auch einfacher ist als früher).

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 12:39 
Offline
Moderator

Registriert: 16. Sep 2009, 09:21
Beiträge: 4203
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt
Könntet ihr die Diskussion hier im Thread bitte auf "Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18" beschränken?

Gern kann zu Akkumaschine <-> Netzmaschine noch ein Thread eröffnet werden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2645
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
Ganz OT fand ich es nicht und nur stur beim Thema bleibt es in keinem Thread.

Aber ok, ich geniese dann die Sonne .... :)

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 13:54 
Offline
Moderator

Registriert: 16. Sep 2009, 09:21
Beiträge: 4203
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt
MrDitschy hat geschrieben:
Ganz OT fand ich es nicht und nur stur beim Thema bleibt es in keinem Thread.
Es driftete halt immer mehr ab, und irgendwann muss man mal die Richtung korrigieren
MrDitschy hat geschrieben:
Aber ok, ich geniese dann die Sonne .... :)
:bierchen: werd ich auch gleich ... noch 20min dann Feierabend!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Akku-Winkelschleifer AdvancedGrind 18
BeitragVerfasst: 18. Mai 2017, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2645
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
Einige Baumärkte haben den Bosch 18V Akku-WS schon in ihrerm Online-Shop, doch momentan nicht lieferbar. Am günstigsten finde ich ihn bei Bauhaus, 119€ > https://www.bauhaus.info/winkelschleife ... p/25141382

Also die Drehzahlregelung finde ich schon recht interessant, hmmm ... :lichtauf:


Doch sehe gerade den Namen "Expert" bei Bosch grün, ist dies dann wie bei Bosch blau "Professional" (irgendwie gewöhne ich mich an dessen Namen nicht :oops: )?

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de