Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 18. Jan 2017, 09:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
BeitragVerfasst: 1. Dez 2016, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dez 2012, 19:11
Beiträge: 225
Wohnort: Weißensee
Wohnort/Region: Berlin
– WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
– Wann angeschafft? 11/2016
– Wo gekauft? Werkzeug-news.de Testaktion
– Neu/gebraucht? Neu
– bezahlter Preis Werkzeug-news.de Testaktion
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 71,28 Euro

Ausstattung
Es handelt sich um einen neuen Bithalter-Schraubendreher mit Magazin der Firma Wiha aus Schonach im Schwarzwald.

Insgesamt bietet der Schraubendreher Platz für 13 Doppelbits, wovon sich 12 im Magazin befinden und einer im Bithalter selbst.

Im Lieferumfang befindet sich kein weiteres Zubehör, lediglich der Schraubendreher samt Bits ist in der optisch ansprechenden Verpackung enthalten.
Eine gesonderte Bedienungsanleitung wird nicht mitgeliefert, diese ist meiner Meinung nach auch nicht notwendig.

Laut Herstellerwebseite haben alle Doppelbits eine eigene Artikelnummer, sodass ich davon ausgehe, dass man diese bei Bedarf einzeln nachbestellen kann.

Weiteres optionales Zubehör wie zusätzliche Bitvarianten oder eine Gürteltasche konnte ich auf der Wiha Homepage nicht entdecken.

Dateianhang:
01_Verpackung.JPG


Dateianhang:
02_Gesamt.JPG


Testergebnis: 4 Punkte


Handhabung
Trotz der hohen Anzahl an Bits im Magazin ist der Schraubendreher vergleichsweise kompakt.
Das Gewicht von 202 Gramm geht angesichts der enthaltenen Bits vollkommen in Ordnung.
(zum Vergleich: Wiha Standard-Bithalter-Schraubendreher ohne Bits 97 Gramm; Wera Kraftform Kompakt mit 6 Bits 142 Gramm)

Zum Öffnen des Magazins werden zwei Schnapper, die in den Deckel des 26one eingreifen betätigt und das Magazin fährt federbelastet aus.

Aus dem Magazin lassen sich die Bits leicht entnehmen, werden aber trotzdem sicher gehalten, falls der Schraubendreher mal herunterfällt.

Im Bithalter selbst sind die Bits über einschnappende Haken gegen herausziehen gesichert. Auch unter Zuhilfenahme einer Zange war es nicht möglich den Bit herauszuziehen.

Zum entnehmen des Bits muss der dunklere, geriffelte Teil des Bithalters zum Griff hin gezogen werden.

Herkömmliche 1/4" Bits rutschen leider sehr weit in den Bithalter hinein, ebenso lassen sich die Wiha Doppelbits nur im 26one verwenden.
Siehe Besondere Kritikpunkte

Dateianhang:
03_Magazin.JPG


Dateianhang:
04_Groessenvergl.JPG


Dateianhang:
07_alle_26one_Bits.JPG


Testergebnis: 5 Punkte


Leistung
Die Verarbeitung ist einwandfrei, es sind keine scharfen Kanten oder Grate vorhanden. Die Bitqualität ist wie von Wiha gewohnt hochwertig, auch ausgenudelte Schraubenköpfe ließen sich verhältnismäßig gut betätigen.

Die Gummierung des Schraubendrehers ist sehr griffig, sodass eine gute Kraftübertragung gewährleistet ist.

Der Durchmesser des Bithalters unterscheidet sich kaum vom hauseigenen Standard-Bithalter-Schraubendreher oder vom Wera-Konkurrenzprodukt.
Wiha 26one 10,5mm; Wera Kraftform Kompakt 10,4mm; Wiha Standard 10,0mm

Hier wäre ein kleinerer Durchmesser natürlich wünschenswert, sofern konstruktiv möglich, da dies den Einsatz bei tieferliegenden Schrauben einschränkt.

Dateianhang:
09_Vergleich_Bithalter.JPG


Testergebnis: 6 Punkte


Umwelt
Die Verpackung ist aus Wellpappe und der Kunstoffschieber trägt den Grünen Punkt.

Testergebnis: 6 Punkte


Preis und Preis/Leistungverhältnis
Der Schraubendreher und die mitgelieferten Bits sind ohne Frage gut verarbeitet, dennoch ist mir der Listenpreis zu hoch angesetzt.

Testergebnis: 3 Punkte


Ausgefallen?
Nein


Besondere Kritikpunkte
Leider handelt es sich bei den Doppelbits um Spezialbits, welche sich nicht in einem anderen Bithalter verwenden lassen.
Ebenso lassen sich herkömmliche Bits nur als Behelf im 26one verwenden.
Es werden in meinen Augen unnötige Bits mitgeliefert (Innenvierkant Robertson 1+2, sowie drei Doppelbits mit Innensechskant in Inch-Maßen)
Falls man hier mehrere Absatzmärkte gleichzeitig bedienen will, wären verschiedene Versionen wünschenswert.

Dateianhang:
05_Bitvergl.JPG


Dateianhang:
06_getauschte_Bits.JPG


Dateianhang:
10_nor_Bit_mit_Schraube.JPG



Positiv aufgefallen
Im Vergleich zu den mir bekannten Konkurrenzprodukten ist es Wiha gelungen viele Bits auf kleiner Fläche unterzubringen.
Die Gummierung und der Griffumfang sind optimal für eine gute Kraftübertragung.
Der Schraubendreher wird in Deutschland hergestellt!!

Dateianhang:
08_MIG.JPG



Verbesserungsvorschläge
Statt der Robertson und Inch-Inbus Bits sollten kleinere Schlitz, Inbus sowie ein PZ3 Bit beilegen oder zumindest als Zubehör verfügbar sein.


Mein Testurteil
Im Großen ganzen ein tolles Teil um es immer dabei zu haben. Sei es im Auto, in der Notfallwerkzeugkiste oder in der technischen Hilfeleistung bei der Feuerwehr. Wiha hat es geschafft, viele Bits auf kleiner Fläche im Magazin unterzubringen.

Für die Werkstatt und auf der Baustelle bevorzuge ich weiterhin normale Schraubendreher, dort ist mir der Bitwechsel zu fummelig. Für mich unnötige Bits würde ich gerne austauschen, leider schweigt sich Wihas Webseite über optionale Bits aus.
 



Mein Testergebnis
Ausstattung: 4 Punkte 25 %
Handhabung: 5 Punkte 25 %
Leistung: 6 Punkte 25 %
Umwelt: 6 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 3 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 4,8 Punkte
Gut  ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ❍ ❍


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
BeitragVerfasst: 14. Dez 2016, 20:48 
Online

Registriert: 10. Sep 2014, 20:35
Beiträge: 458
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg
– WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
– Wann angeschafft? 11/2016
– Wo gekauft? Werkzeug-news.de Testaktion
– Neu/gebraucht? Neu
– bezahlter Preis Werkzeug-news.de Testaktion
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 71,28 Euro

Ausstattung
Der Schraubendreher kommt mit 12 Doppelbits im 2x 6fach Revolver-Magazin sowie einem bereits eingesteckten Doppelbit.
So kommt man auf insgesamt 26 verschiedene Schraubendreher-Variationen.

Dateianhang:
20161122_140102.jpg


Durch drücken der beiden Seitenlaschen nach oben hat man Zugang zu den Bits. Die Bits werden im Revolvermagazin durch Plastik gehalten.

Die Doppelbits sind klar gekennzeichnet durch eine Lasergravur. Laut Wiha Homepage kann man Stand heut die Bits jedoch nicht einzeln nachkaufen. Auch kann man kein weiteres Zubehör wie eine Tasche o.ä. erwerben.

Manche Bits sind für mich auch nicht interessant, da hätte ich mir zum Beispiel Doppel-Schlitz anstatt den 4-kant Bit gewünscht.

Testergebnis: 6 Punkte

Handhabung
Der Magazinschraubendrehr ist nicht der leichteste (circa 200 Gramm), aber er hat eben 26 Werkzeuge in einem, von daher ist es schon vertretbar.
Mir liegt er perfekt in der Hand (Größe 10,5). Man kann ihn sehr gut greifen. Die Arretierung der Bits geht kinderleicht, einzig die Laschen um an die Bits zu kommen sind etwas schwergängig.

Ein Problem war für mich die Länge, da ich diesen immer in der Zollstocktasche habe. Er ist mir mindestens 2 mal am Tag rausgefallen. Am meisten beim aufstehen aus Sitz-oder Knieposition oder beim aussteigen aus dem Fahrzeug.

Ein weiteres Problem ist, dass man mit dem Liftup 26 one nicht an jede Schraube kommt, da der Schaft erheblich dicker ist, als der eigentliche Bit. So kommt man in Tiefere Bohrungen in der Regel nicht rein oder man hat Problem wenn es etwas enger ist.
Testergebnis: 5 Punkte

Leistung
Der Liftup 26 One ist sehr gut verarbeitet, was ich bei dem Preis aber auch verlangen kann. Mit ihm kann man super arbeiten und kann eine Menge Kraft in die Schraube geben. 4er Inbus vorher mit der Ratsche festgezogen? Kein Problem. Der Grip ist hervorragend, die Bits haben eine unfassbar gute Passform. Man kann locker 30mm lange Edelstahlscharuben senkreckt halten, ohne dass diese rausfallen.
Dateianhang:
20161129_071304.jpg
Dateianhang:
20161202_102226.jpg

Insgesamt hat der Wiha Liftup 26one mindestens 5 verschiedene Materialien an sich:
Werkzeugstahl bei den Bits, Qualitätsstahl für die Bithalterung bzw. den Schaft, das Halterohr des Revolvermagzins ist aus Aluminium und mindesten 2 Kunstoffe sind dort verspritzt worden für Bithalterung und Griff.
Testergebnis: 5,5 Punkte

UmweltVerpackung aus Kartonage mit lackierter Front sowie Plastikbox. Könnte gerne noch weniger sein, vor allem die lackierte Pappe.
Auf lange Sicht gesehen, denke ich, dass die Bits eine sehr gute Standzeit haben werden. Nach einem Monta habe ich keinen Verschleiss feststellen können trotz extremer Schrauben (M8 mit Loctite grün und circa 10 Nm).

Testergebnis: 4,5 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Der Listenpreis von 71,28€ ist nicht markttauglich, was auch klar die Straßenpreise zeigen, die gute 40% Nachlass aktuell gewähren. Auch wenn dieser Schraubendreher vielseitig ist, soviel wird er selbst einem Werkzeugliebhaber nicht wert sein.
Testergebnis: 3 Punkte


Ausgefallen?
Nein

Besondere Kritikpunkte
- Zu lang
- Bits fangen oberflächlich an zu rosten, obwohl sie nur einemal kurz ins Wasser gefallen sind.
Dateianhang:
20161129_071313.jpg


Positiv aufgefallen
- Grip des Schraubendreher
- 26 Werkzeuge in einem
- Schneller Werkzeugwechsel
- vielseitig

Verbesserungsvorschläge
- Bit Auswahl auseiten
- Zubehör wie Tasche etc. anbieten


Mein Testurteil

Guter Magazinschrauber, der zu einem zu teure Listenpreis angeboten wird. Wenn man ihn so um die 40€ bekommt kann man gerade für den Haushalt bedenkenlos zuschlagen, da wirklich universal.


Mein Testergebnis
Ausstattung: 6 Punkte 25%
Handhabung: 5 Punkte 25%
Leistung: 5,5 Punkte 25%
Umwelt: 4,5 Punkte 10%
Preis u. Preis/Leistungsverhältnis: 3 Punkte 15%
Gesamtergebnis: 5 Punkte
gut


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
BeitragVerfasst: 2. Jan 2017, 20:37 
Offline

Registriert: 30. Aug 2015, 18:03
Beiträge: 28
Wohnort/Region: Schwarzwald
– WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
– Wann angeschafft? 11/2016
– Wo gekauft? Werkzeug-news.de Testaktion
– Neu/gebraucht? neu
– bezahlter Preis Werkzeug-news.de Testaktion
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät71,28 Euro

Ausstattung

Geliefert wird der in Schonach/Deutschland hergestellte Magazin-Bithalter in einer Kartonverpackung, die von einer Blisterhülle umschlossen wird .
Dateianhang:
01_Lieferung_OVP.JPG

Der Schraubendreher ist als Magazin-Bithalter mit insgesamt 13 Doppelbits (1/4“) ausgestattet. Zwölf davon lassen sich in einer Magazinhalterung im Griff unterbringen. Insgesamt lassen sich somit 26 verschiedene Antriebe betätigen. Die Bits sind deutlich mittels Lasergravur mit Schlüsselweite und Hersteller gekennzeichnet. Es finden sich auch Antriebe, die bei mir noch nie benötigt wurden (z.B. Innenvierkant 1 u.2). Vermisst habe ich jedoch eine größere Auswahl an Schlitzgrößen.
Dateianhang:
02_Lieferumfang.JPG

Weiteres Zubehör wie Anleitung, Tasche oder einer Liste für anderes Zubehör/Wechsel- oder Ersatzbits wird nicht mitgeliefert. Auch können diese derzeit wohl noch nicht nachbestellt oder ergänzt werden (die Artikelnummern sind im Wiha online Shop noch nicht gelistet).
Leider lassen sich Standart-Bits nur eingeschränkt verwenden. Sie sind kürzer als die mitgelieferten Doppelbits und sitzen daher sehr tief in der Halterung. Langbits lassen sich nur verwenden wenn genügend Druck ausgeübt wird und sie bis zum Anschlag in den Halter geschoben werden. Ansonsten haben sie zuviel Spiel.
Dateianhang:
03_Bit_Vergleich.JPG

Dateianhang:
04_Langbit.JPG


Testergebnis: 5Punkte

Handhabung

Zunächst erscheint der Schraubendreher etwas wuchtig. Auch das Gewicht von 200 g trägt dazu bei. Im Hinblick auf die große Anzahl an verschiedenen Bits ist dies jedoch zu relativieren. Das zeigte sich auch beim Arbeiten mit dem Bithalter. Die Handhabung war deutlich besser als ich nach der ersten Begutachtung erwartet hätte. Der Gummigriff ist nicht wie es auf den Bildern erscheint rund sondern leicht kantig geformt und sehr griffig. Dadurch lässt sich die Kraft gut übertragen. Allerdings sind am Griff sicht- und fühlbare Grate vorhanden, was bei diesem Listenpreis m.E. nicht passieren sollte.
Dateianhang:
06_Grat.JPG

Bei etwas filigraneren Arbeiten, vor allem wenn waagerecht geschraubt wird, war das Handling etwas schwieriger, da der Bithalter kaum mit einer Hand in der Verschraubung gehalten werden konnte und er durch das Gewicht "hecklastig" ist. Hier wird deutlich, dass der Magazin-Bithalter herkömmliche Schraubendreher nicht 1:1 ersetzen kann.
Dateianhang:
07_Größenvergleich_PH_2.JPG

Positiv hat sich das endlos drehbare Magazin bemerkbar gemacht. Dadurch kann man beim Drehen Druck auf den Schraubendreher ausüben.
Dateianhang:
08_Handling_drehbarer_Kopf.JPG

Die Bits lassen sich einfach in den Halter einsetzen. Die Sicherung muss dazu nicht betätigt werden, wodurch man sich einhändig einsetzen. Das Bit-Magazin lässt sich durch Druck auf 2 Tasten am oberen Teil des Griffs leicht öffnen. Es fährt durch eine Feder selbständig aus und lässt sich endlos drehen. Die Bits lassen sehr leicht entnehmen und wechseln.
Der Durchmesser des Bithalters beträgt 10,6 mm und ist damit ähnlich dimensioniert wie ein Magnetbithalter. Allerdings sind dadurch tief eingelassene schrauben nicht zu erreichen. Sie erfordern wiederum Standart-Schraubendreher.
Dateianhang:
11_Sackloch.JPG

Ein Sechskantansatz um auch Schraubenschlüssel ansetzen zu können fehlt. Bisher habe ich diesen jedoch nicht vermisst.

Testergebnis: 5 Punkte

Leistung

Die Bits machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Passform war bei den getesteten Ausführungen PH, PZ, TX und Innensechskant hervorragend. Sie sitzen nahezu spielfrei im Halter und lassen sich nur nach dessen Entriegelung entnehmen. Einen Verschleiß konnte ich bisher nicht erkennen.
Auch schwergängige Schrauben lassen sich mit dem Schraubendreher gut lösen und dank der guten Passform auch halten.
Dateianhang:
09_Bitqualität.JPG

Ich habe bei verschiedenen Anwendungen tlw. mehrfach den Bit gewechselt und somit Laufwege eingespart. Das ist besonders praktisch, wenn z.B. auf oder unter einem Fahrzeug gearbeitet wird.

Testergebnis: 6 Punkte

Umwelt

Die Kartonage nimmt den Großteil der Verpackung ein, lässt sich aber problemlos im Altpapier entsorgen. Der umgebende Blister-Kunststoff kann in der gelben Tonne entsorgt werden. Vielleicht hätte hier ein Sichtfenster im Karton genügt.

Testergebnis: 5 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis

Durch die zahlreich vorhandenen und sehr gut verarbeiteten Bits und das gute Handling ist der Liftup prädestiniert für den Einsatz im Haushalt oder für die „Soforthilfe-Werkzeugkiste“. Allerdings kann er -anders als beworben- keinen herkömmlichen Schraubendrehersatz ersetzen. Deshalb finde ich den Listenpreis von 71,28 € deutlich zu hoch.

Testergebnis: 3 Punkte

Ausgefallen?

nein

Besondere Kritikpunkte
• Bits im Sonderformat, Standart nur eingeschränkt nutzbar
• Leichter Flugrost an den Bits
• Nur eine verfügbare Bit Zusammenstellung
Dateianhang:
10_Flugrost.JPG

Positiv aufgefallen
• Gutes Handling
• Breites Einsatzgebiet durch 26 verschiedene Antriebe auf kleinstem Raum

Verbesserungsvorschläge
• Listenpreis anpassen
• Anwendung von Standart-Bits ermöglichen
• Alternativ Bits oder Verschiedene Zusammenstellungen anbieten

Mein Testurteil

Der Liftup 26one ist ohne Zweifel ein sehr gutes Werkzeug. Er überzeugt durch die gute Ausstattung und das gute Handling. Leider wird das Bild durch den hohen Listenpreis, die Spezial-Bits und die Bit-Zusammenstellung etwas getrübt. Es bleibt noch abzuwarten ob und zu welchem Preis künftig Alternativ- und Ersatzbits zu haben sind.
Mein Fazit: Ein Top Werkzeug MiG, allerdings „nur“ als Ergänzung geeignet und mir deshalb etwas zu teuer.

Mein Testergebnis

Ausstattung: 5 Punkte 25 %
Handhabung: 5 Punkte 25 %
Leistung: 6 Punkte 25 %
Umwelt: 5 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 3 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 5 Punkte
Gut ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ❍ ❍


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Apr 2011, 20:51
Beiträge: 1476
Wohnort/Region: Thueringen
– WIHA Magazin-Bithalter Liftup 26one
– Wann angeschafft? 11/2016
– Wo gekauft? Werkzeug-news.de Testaktion
– Neu/gebraucht? Neu
– bezahlter Preis Werkzeug-news.de Testaktion
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 71,28 Euro

Ausstattung
Der Wiha LiftUp 26one ist ein sogenannter Bithalter-Schraubendreher. Geliefert wird er in einer Präsentationsverpackung, bestehend aus einer mehrlagigen Kartonlagerung und einer Klarsicht-Kunststoffhülle, auf welcher Inhalt, sowie ein paar werbetechnische Angaben vermerkt sind.
Wie schon die Bezeichnung verrät, besteht die Möglichkeit 26 verschiedene Antriebe zu verwenden, dies wird durch insgesamt 13 Doppelbits ermöglicht, von denen sich 12 Stück im damit vollbestückten Magazin befinden, 1 Doppelbit ist in der vorderen Sechskant-Bitaufnahme untergebracht. Das Revolvermagazin selber besteht aus 2 Etagen für je 6 Bits.
Der LiftUp ist im Großen und Ganzen mit den gängigsten Antriebvarianten bestückt.

Weiteres Zubehör ist nicht enthalten, eine Gebrauchsanleitung fehlt. Diese ist ansich nicht notwendig, da praktisch selbsterklärend, Hinweise zum Öffnen des Magazins fehlen generell.
Die Bits selber haben einen Aufdruck, um diese gegebenenfalls nachordern zu können, allerdings ist fraglich, wie lange der Aufdruck hält. Ansonsten sind die Antriebsarten nur auf der Originalverpackung und nach einer möglichen Entsorgung dieser nirgendwo anders vermerkt.

Testergebnis: 5 Punkte

Dateianhang:
20161122_224209_Richtone(HDR).jpg


Handhabung
Über zwei Tasten am Griffende wird der Öffnungsmechanismus zum Herausfahren des Magazins ausgelöst. Die Betätigung erfolgt leichtgängig, das Magazin fährt recht schnell über einen Federmechanismus heraus. Die Entnahme eines Bits aus dem Magazin klappt vorwiegend gut, lediglich bei den schmaleren Antrieben kann dies etwas fummelig sein, zumal der Winkel der ausgeklappten Bits etwas spitz ist, so daß diese kaum weiter als der Deckel herausragen.
Die Etagen werden an ihrer Position durch einen Gummiring gehalten. Die Bits halten vernünftig in den Kunststoff-Halterungen, ein Herausfallen auch bei einem Sturz in geöffneten Zustand scheint nicht möglich. Ob dies dauerhaft so bleibt, wäre nur in einem Langzeittest zu beantworten.
Leider sitzt die untere Etage etwas tief, so daß der nach unten zeigende Antrieb des Doppelbits nicht komplett sichtbar ist. Sofern man auf dem Grundsortiment begrenzt bliebe, wäre eine Bedruckung der Halterungen mit den darin befindlichen Antrieben sinnvoll gewesen. So muss man nach Gefühl oder Augenmaß den passenden Bit heraussuchen und gegebenenfalls nochmal tauschen, wenn es dann doch nicht der richtige war.
Insgesamt bringt der LiftUp schon ein gefühltes gutes Gewicht auf die Waage – im Verhältnis zur Tatsache der Bitbestückung ist dieses aber nicht zu schwer, so dass bei längeren Arbeiten Hand und Arm zu sehr belastet würden.
Der zum Einsatz kommende Bit selbst wird im vorderen Bithalter sicher gehalten, er ist minimal drehbar, aber es klappert und wackelt nichts. Entnommen werden kann dieser durch das Zurückziehen der geriffelten Verriegelung. Diese ist rein aus Metall und griffig, könnte gegebenenfalls aber auch gummiert sein. Auch dies funktioniert problemlos, da nicht zu schwergängig.
Mittels der Doppelbits ist es aufgrund des Außendurchmessers der Bithalterung nicht möglich Schrauben in tieferen Löchern zu befestigen oder zu lösen. Sofern man aber längere Bits mit einer Nut zur Hand hat, können auch diese genutzt werden, ohne herauszufallen, auch wenn diese in der Aufnahme etwas Spiel nach vorn und zurück haben. Diesen Umstand hätte man gegebenenfalls im Vorfeld bedenken können und den Bithalter-Schraubendreher entsprechend direkt auf und mit längere(n) Doppelbits abstimmen können, wobei allerdings das Griffstück wohl für eine Doppelreihe damit zu kurz wäre.

Da ich recht große Hände habe, passt die Haptik des Schraubendrehers bzw. des Griffs sehr gut. Er liegt angenehm in der Hand und bietet durch die gummierte Oberfläche des Griffstücks eine gute Griffigkeit.

Testergebnis: 6 Punkte

Dateianhang:
20161231_134819.jpg


Dateianhang:
20170111_174308.jpg


Leistung
Laut Aufdruck ist das Produkt „Made in Germany“, woraus auch der vglw. hohe Preis resultieren mag.
Die Verarbeitung ist ordentlich, ich konnte nicht Störendes oder unsauber Verarbeitetes feststellen, dies sollte jedoch in Anbetracht des Aufdrucks und Kostenpunkts vorausgesetzt werden können.
Man kann vernünftig Kraft ansetzen, ohne den Schraubendreher in die Knie zu zwingen, was zudem für die Qualität der beigefügten Bits spricht.
Über eine Erweiterung des Gesamtspektrums durch ein zusätzliches Set mit längeren passenden Bits könnte seitens des Herstellers nachgedacht werden, auch wenn dies bedeuteten würde ein zweites Bit-Sortiment je nach Bedarf mitzuführen.
Leider ist ansonsten eine Nutzung von vielleicht schon im Bestand befindlichen Bits schlechter möglich.

Testergebnis: 5 Punkte

Dateianhang:
20161231_133956.jpg


Dateianhang:
20161231_134039.jpg


Dateianhang:
20161231_134020.jpg


Umwelt
Die Lieferung erfolgte in einer Umverpackung, der Schraubendreher selbst ist in der schon benannten mehrlagigen Kartonage nebst Klarsicht-Kunstsoff-Schiebehülle gelagert. Es befindet sich ein „Grüner-Punkt-Aufdruck“ darauf, kann somit komplett recycelt werden.
Weniger an Verpackung ist als transportbedingte, sichere Lagerung kaum möglich (etwas kleiner jedoch wäre wünschenswert), zumal ich den LiftUp in der Originalverpackung belassen werde und diese somit nicht entsorgen muss. Eine vorab vorgesehene Aufhängemöglichkeit dieser wäre praktisch gewesen.
Verschlissene Bits können ganz normal beim Schrottrecycling entsorgt werden.

Testergebnis: 6 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Die Verarbeitung und Qualität sind insgesamt stimmig, jedoch bleibt beim angesetzten Listenpreis fraglich, ob man sich diesen dafür zulegt. Denn es bleibt eine schöne Option/Alternative, ob allerdings hinsichtlich des Preises ein Kaufanreiz besteht, sei dahingestellt. Sofern sich der tatsächliche Verkaufspreis einer anderen Relation darstellt (aktuell etwas unter 40 €) hat man fast ein Rundumsorglospaket für diverse Schraubfälle, ob nun bei der (berufsbedingten) Baustelle oder im Haushalt, gerade im Bezug auf den Neupreis eines vernünftigen normalen Schraubendrehers bzw. mehrerer notwendiger.

Testergebnis: 4 Punkte

Ausgefallen?
Nein

Besondere Kritikpunkte
Weniger werbewirksame Schlagworte nach amerikanischem Vorbild auf der Verpackung, dieser bedarf es nicht. Man erkennt entweder einen Mehrwert für sich oder nicht, was sich nach kurzer Beschäftigung von alleine ergibt.
Sicher ist man generell darauf gemünzt, wenig kompatibel zu den Mitbewerbern mit den eigenen Produkten zu agieren bzw. eine gewisse Kundenbindung zu erreichen. Dies ist natürlich nicht alleine auf Wiha bezogen. Ob dies jedoch bei einem Verschleißteil wie den Bits notwendig ist, ist fraglich.
Wer von der Qualität der Bits überzeugt ist, kauft diese auch wieder und wenn weiterhin die Möglichkeit besteht, schon einen Istbestand zusätzlich zu verwenden, würde dies einem Kaufargument zuträglich sein.
Man sollte zudem über eine Option mit längeren Bits nachdenken, und wenn es ein Zusatzsortiment ist, um auch eine Lösung für tief sitzende Schrauben anbieten zu können, da dies die Multifunktion doch ein Stück weit mindert (Für mich aktuell das beste Beispiel war ein Bewegungsmelder).

Dateianhang:
20170110_191115.jpg


Positiv aufgefallen
-hohe Qualität und Verarbeitung in heimischer Produktion
-ein weitestgehendes Rundumsorglospaket versehen mit den meisten Standards
-notwendiger Platzbedarf hält sich in der Relation zum Mehrfach-Nutzen in Grenzen und im Vergleich zu dafür notwendigen normalen Schraubendrehern wird viel Platz eingespart
-simple und schlüssige Handhabung
-ordentliche Kraftübertragung

Verbesserungsvorschläge
- Bezeichnung an den Bithalterungen – gegebenenfalls verschiedene Sortimente anbieten
- kleinere Verpackung, welche als Lagerung genutzt werden kann
-Sortimentserweiterung in Form langer Bits, um eine Komplettlösung bieten zu können
.gegebenenfalls über Kompatibilität nachdenken

Mein Testurteil
Ein schönes Produkt, welches durch seine Vielseitigkeit, mit kleinen Abstrichen, punkten kann.
Es ist gut nutzbar sowohl im passenden geschäftlichen Umfeld oder auch privat mit entsprechend wenig Platzbedarf, sofern die Sortimentserweiterung vollzogen wird.
Ein Spezialwerkzeug soll damit sicher nicht ersetzt werden und muss auch nicht, da dafür wohl nicht gedacht, sondern als vielseitiges Helferlein, bei dem sich alles übersichtlich und schnell griffbereit an einem Ort befindet.
Schade, daß eine gewisse Kompatibilität, welche einen zusätzlichen Mehrwert darstellen würde, nur bedingt vorhanden ist.
Ansonsten liegt der aktuelle Straßenpreis fast auf dem Niveau unabhängiger Schätzungen.


Mein Testergebnis
Ausstattung: 5 Punkte 25 %
Handhabung: 6 Punkte 25 %
Leistung: 5 Punkte 25 %
Umwelt: 6 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 4 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 5,2 Punkte
Gut ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ❍ ❍


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de