Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 18. Jan 2017, 09:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MAkita netzbetriebener Schlagschrauber TD0101F
BeitragVerfasst: 15. Mär 2016, 15:59 
Offline

Registriert: 20. Apr 2014, 17:01
Beiträge: 635
Wohnort/Region: Budapest
– Makita TD0101F
– Wann angeschafft? 2015 December
– Wo gekauft? In Ungarn in einem Webladen
– Neu/gebraucht? Neu
– bezahlter Preis Um die 80 Euro umgerechnet.
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät ?

Ausstattung
Das Gerät kommt in einem Pappkarton mit einem doppelseitigen 50mm lange PH2 Bit, und mit Bedienungsanleitung.
Man kann ein kleines Gürtelhaken oder Bithalter am Griffstück befestigen, die muß man aber extra dazukaufen
Das Gerät ist mit der neueste LEITUNG Technologie ausgestattet(h07), man braucht weder Akkus, noch Ladegeräte, und soll sich gar nicht um Akkulaufzeit, Ladezeit, Einsatztemperatur, Ladetemperatur, Akkulebensdauer, Akkupreise ect. kümmern. Damit ist diese Kleiner Schlagschrauber in dessen Gewichtskategorie einzigartig auf dem Markt. (so wie ich es sehe seit mindestens fünf Jahren) Netzbetriebene Bohrschrauber gibt es nur Von Skil und B&D die aber nicht annähernd so hoche Drehmomente abliefern können. Mit Ausnahme Quadrill, was ein starkes Qualitätsprodukt ist, aber etwas grösser, und schwerer.



Testergebnis: 4 Punkte

Handhabung
Liegt sehr gut in der Hand. Alle Schalter angenehm zu bedienen. Ohne die Netzleitung abzuklemmen wiegt es um die 1,05 Kg, mit 1,3m Netzleitung um die 1,15Kg.

Das ist so viel wie die leichteste Akkugeräte wiegen! Mit der volle 2,5m Gummileitung gewogen ist es 1,32 Kg schwer. Der Handgriff und die meiste Auflageflächen sind gummiert.( Das finde ich bei den Auflageflächen gut, aber beim Handgriff eher negativ, da diese Gummiteile lösen sich mit der Zeit auf, wo die mit Öl,Fett, Schweiß regelmäßig in Berührung kommen.) Im handgriff gibt es eine LED-Beleuchtung eingebaut, was ständig leuchtet, solange der Netzkabel angeschlossen ist. Das Licht ist gut positioniert.
Um die Bits zu befestigen muß der Befestigungsring nach vorne geschoben, und danach zurückspringen lassen werden.
Ein großer Vorteil von Schlagschrauber gegenüber Bohrschrauber ist, daß man das Gerät nichtmal bei große Schrauben mit volle Kraft drücken und gegenhalten muß.
Der Drehzahl läst sich sehr fein einstellen damit kann man mit kleinere Schrauben auch vorsichtig arbeiten.

Testergebnis: 7 Punkte

Leistung
100Nm Bei 1,05 Kg Gewicht. Nicht schlecht. Man kann damit theoretisch ohne Pause Stundenlang Arbeiten, egal wie
goße Schrauben man eindrehen muss. Nicht mal die teuerste Akkuschrauber und Schlagschrauber können das nachmachen.(ohne Akkutausch)
Einige Testergebnisse: Holzschrauben ins "Bahn -Unterlageplatten" oder wie es man nennt...
3x50mm 3-4Sekunden (der Schlag setz sich hier kaum ein)
4x50mm 3-4Sekunden
5x60mm 4 Sekunden
5x70mm 4-5 Sekunden
6x50mm 7-8 Sekunden
6x70mm 11-12 Sekunde
Riesengroße Schrauben wie zum Beispiel 10x500mm kann man damit aber nur enorm langsam eindrehen dafür ist es also gar nicht geeignet.


Dauerbetriebfähigkeit:

Wie der Schrauber tatsächlich den stundenlangen Dauerbetrieb aushalten kann,(Überhitzung) konnte ich noch nicht testen. Ein Vorteil der "Schlagschrauberwesen" kann man hier beobachten: Egal wie große Schrauben man eindreht, egal wie langsam die drehen, das Elektromotor dreht immer mit volle Drehzal, und damit ist die Kühlung gewährleistet.
Promlematisch könnte nur das Getriebe sein, was mit Kunstoff bedeckt , und nicht vom Kühlluft umgeströmt ist.
die Kunstoffabdeckung kann man aber ganz schnell abmontieren, um dem Getriebe einenen besseren Kühlung zu ermöglichen.
Die Punkte für Leistung muß ich auch wegen der immer bereitstehende Netzbetrieb nach oben korrigieren

Testergebnis: 6,5 Punkte

Umwelt
Normale würde ich für alle in China hergestellte Geräte 1, maximal 2 Punkte geben. Es macht nämlich kein Sinn in der EUgute Umweltvorschrifte zu haben, wenn man die alle umgeht, das Gerät in China, wo diese nicht gelten herstellen lässt, und danach noch hierher transportiert. Das ist sowohl wirtschaftlich als auch umweltpolitisch gesehen ein Unsinn. Diese kleiner Schrauber ist eine Ausnahme, weil es Enthält keine Akkus, die auch bei in der EU hergestellte Geräte aus China
kommen, und mehrere Stücke davon pro Gerät im Müll landen oder entsorgt werden müssen.Dazu noch sind alle Einzelteile -auch in dem Getriebe- tauschbar, was bei viele Schrauber nicht der fall ist. (Am meistens kann man nur die komlette Getriebeeinheit, oder Motor austauschen, Einzelteile, oder Kohlebürste sind nicht als Ersatzteile verfügbar.)
Testergebnis: 6 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Es kostet weniger als die billigste industrietaugliche Markenschrauber/Schlagschrauber, und entfallen alle Akkuprobleme.
Man könnte sagen, es hat grössere Leistungsreserven als manche 5-mal so Teuer und viel schwerere Akkugeräte.
Einfach Toll!
Testergebnis: 7 Punkte


Ausgefallen?
Nein. Obwohl noch ich noch nicht viel damit gearbeitet habe.

Besondere Kritikpunkte
-Überlastschutz fehlt, auch wenn die Schlagschrauber nicht so schnell überlastet werden können als Bohrschrauber.
-Die Beleuchtung könnte wenn es schon um Netzbetrieb geht noch viel heller werden.(Es reicht ansonsten aus.)
-Eine kleine "Klemme" am Stecker fehlt, damit man falls nötig eine Verlängerungskabel bombenfest befestigen kann, wie bei einige Bosch Geräte.
-Gummierung am Griffstück: Ich mag es nicht. Ohne Gummierung kann man auch ein guter Griff haben, und wenn man mit viel Öl, und fetthaltige Substanzen arbeitet, muß man es immer gründlich danach reinigen.


Positiv aufgefallen
Zwar liegt der Leerlaufdrehzal um die 3600U/Min und das Drehmoment bei 100 Nm, man könnte also denken daß der Schrauber für kleine Schrauben am Maschinen ect. nicht geeignet ist, und damit auch die etwas grössere Schrauben
zu leicht überzudrehen sind, ist es nicht so.
Die Drehzal lässt sich sehr fein dosieren, und wenn es nicht genug Wiederstand gibt, setzt sich der Schlag gar nicht ein.
Also bei ganz kleine Schrauben kann man damit ganz ohne Schlag arbeiten.
Wenn aber die Schläge sich einsetzen, dreht der Spindel schon viel langsamer, und man kann das Eindrehen ganz genau kontrollieren.

Die Schlagschrauber kann mann sehr fürs Ausdrehen verrostete, klemmende Schrauben nutzen, ohne daß man die Schraubköpfe kaputtbachen würde, oder man sich enorm anstrengen müßte. Bei Reeparaturarbeiten manchmal eine große Hilfe.

Es gibt dazu noch eine einstellbare Tiefenanschlag zu kaufen, womit es man fast so schnell wie mit einen Gipskartonschrauber im Holz verwenden kann.

Dank der hohe Drehzahl kann man damit mit einsteckbare kleine Bohrfutter, oder Bohrer mit Sechkantaufnahme bis einige mm auch bohren(einige Mitglieder in andere Foren geben hier 4 mm an, ich konnte es selbst noch nicht testen), ohne Schlag. Das ist "dank" der Sechkantaufnahme ein bischen unganau, aber wenn es nicht prezis sein soll, reicht es völlig aus.

Das Getriebe ist völlig aus Metal, mit einem Gummiring luftdicht rundherum die ebenfalls abgedichtete Spindellager vom Aussenwelt abgedichtet, und alle Einzeilteile drinne austauschabar. Vom aufbau her sollte es also eine relativ lange Lebensdauer haben. Die Kohlebürste sind ebenfalls leicht zu tauschen.

Der Schalter ist von Omron, warscheinlich kein Billigteil.

Verbesserungsvorschläge
-Mit dem Kühlluft sollte man das Getriebe ebenfalls kühlen.
-Überlastschutz
-Griffstück ohne Gummierung!!! Für Maschinenmonteure wäre es ein erheblicher Vorteil.


Mein Testurteil
Klein, Stark, und billiger als die meisten Akkuschrauber. Ein super Zeug!



Mein Testergebnis
Ausstattung: 4 Punkte 25%
Handhabung: 7 Punkte 25%
Leistung: 6,5 Punkte 25%
Umwelt: 6 Punkte 10%
Preis u. Preis/Leistungsverhältnis: 7 Punkte 15%
Gesamtergebnis: 6 Punkte
Sehr Gut


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Makita netzbetriebener Schlagschrauber TD0101F
BeitragVerfasst: 15. Mär 2016, 16:14 
Offline

Registriert: 20. Apr 2014, 17:01
Beiträge: 635
Wohnort/Region: Budapest
Weitere Bilder über dem Innenleben.


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de