Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 17. Nov 2017, 20:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Worx Kompakt-Kreissäge XL
BeitragVerfasst: 5. Aug 2015, 11:24 
Offline

Registriert: 2. Mär 2014, 15:11
Beiträge: 94
Wohnort/Region: Stuttgart
– Worx Kompakt-Kreissäge XL WX427
– Wann angeschafft? Mitte März 2015
– Wo gekauft? Hornbach
– Neu/gebraucht? Neu
– bezahlter Preis 130.- Euro
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 149.- Euro

Ausstattung
Lieferumfang- Kompakt-Kreissäge XL WX427
- 1 Holzsägeblatt (120 mm, 24 Zähne)
- 1 Diamanttrennscheibe (115 mm)
- 1 HSS Sägeblatt (115 mm, 60 Zähne)
- 1 Absaugadapter
- 1 Parallelanschlag
- 1 Koffer
- 1 Sechskantschlüssel

Ich hatte vorher die Batavia XXL Speed Saw bestellt gehabt, allerdings wieder zurückgegeben, da der Metallsicherheitsnippel für die Kappe zu 'hingewurschtelt' war. Was mir allerdings beim Batavia gefallen hat, war die Mitgelieferte Metall-Schiene. Hier beim Worx gab es für gerade Schnitte lediglich eine seitliche Führungsschiene (Parallelanschlag), die aber zugegeben auch ihren Zweck erfüllt. Auch der Mitgelieferte Kunstoffkoffer ist für die Kriessäge viel zu groß, hätte kompakter ausfallen können. Deswegen gibt es bei mir hier keine vollen Punkte.
Testergebnis: 5 Punkte

Handhabung
Das Gerät wird betriebsbereit geliefert, man muss nur ein Sägeblatt einspannen. Gewicht usw, ist alles OK.
Einziger Kritikpunkt hier, ich weiß ehrlich gesagt nicht so recht wie ich die Säge anpacken soll? Das sieht auf Bildern so einfach aus, vlt. für jemanden mit Riesenpranken. Ich habe eher normale Hände. Mit einer Hand packe ich den docken Hauptgriff mit dem Anschalter wie auf 20150320_202545.jpg. Aber wohin mit der zwieten Hand? Ein Extra Griff vorne am Laser oder so, wäre Klasse. Aporpos: Das Laser zum anvisieren ist auch Klasse zur Orientierung bzw. für die Ausrichtung während des Schnitts, ohne Schiene.
Wenn man einen gerade Schnitt haben möchte, ist die mitgelieferte Schiene sehr nützlich, allerdings nur bis breiten bis ca. 10-14cm (Achtung: nicht genau gemessen). Achja: Ich bin Linkshänder. Das Wechseln des Sägeblatts fühlt sich stabil an, also das spannen in den Rotor. Keine volle Punkte Zahl, weil kein Griff für zweite Hand (-2). Bis jetzt habe ich nur Holz geschnitten, aber bei hartnäckigen Sachen wie Metall, stelle ich mir es schwer vor die Säge fest zu halten.
Achja, es gibt noch eine Staubsauger-Abzugsvorrichtung um Sägespäne zu reduzieren, leider kommt schon was noch durch, was aber denke ich normal ist.
Testergebnis: 5 Punkte

Leistung
Mit der Leistung bin ich voll und ganz zufrieden. Ich hatte mal Irgendwo gelesen, dass bei Küchenarbeitsplatten (4cm Dicke!) die Säge zu stottern anfangen würde. Humbug!
Ich weiss nicht wie es bei einer 4cm Stahltplatte aussieht, aber durch eine hölzerne Küchenarbeitsplatten geht es wie durch Butter - keinerlei Probleme!
Wenn ich nicht auf KEINEN gerade Schnitt wert gelegt hätte, für 4cm dicke Arbeitsplatte mit einer Schnittlänge 60cm --> ca. 3 Sekunden gebraucht.
Dünneres Holz sowieso kein Problem. Wobei sehr dünnes holz kleiner als 3mm habe ich auch noch nicht geschnitten.
Wenn man Schienen etc. benutzt, werden die Schnitte super gerade.
Leider hatte ich keine Möglichkeit Metall zu sägen.. :(
Ein Grund die Batavia Kerissäge zurückzugen, war dass diese Säge die einzige in UIhrer Kompaktklasse ist, mit einer Schnittiefe 46mm. Predestiniert für Türen und Küchenarbeitsplatten!
Ich hätte gern 7 vergeben (hat er vlt. auch verdient), aber da ich Metall nicht ausprobieret habe ziehe ich mal eins ab!?
Testergebnis: 6 Punkte

Umwelt
Wie erwähnt, finde ich den mitgelieferten Plastikkoffer zu groß, BZW. ist er so gegossen, dass ich trotz der Übergröße nichts zusätzlich verstauen kann.
Es ist so ungünstig gegossen (-2), dass innenräume unbrauchbar sind. Da hätte man sich bestimmt was cleveres überlegen können.
Testergebnis: 5 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Es gibt für denselben Preis vollwertie Kreissägen mit über 60mm Schnittiefen. Es hat ca. 50.- € mehr gekostet als das Batavia mit jedoch nur knapp der hälfte an Schnittiefe.
Testergebnis: 6 Punkte


Ausgefallen?
Was, das Gerät? Nie. Hatte aber auch keine extremen Dauertests.

Besondere Kritikpunkte
Kunststoffkoffer besser gießen.
Ergonimie.

Positiv aufgefallen
Lesitung

Verbesserungsvorschläge
Den Koffer cleverer gießen:
Größe belassen jedoch zusätzlichen Stauraum ermöglichen.
Größe reduzieren (um vlt. ca. 30%), mitgeliefertes Zubehör würde trotzdem reinpassen.
Griffergonomie überdenken.

Mein Testurteil
Ich bin mit der Säge zufrieden und würde sie wieder kaufen. Bilder zeigen leider nicht immer die Säge bei der Arbeit, da ich alleine war war es schwierig zu sägen und gleichzeitig zu fotografieren ;)

Mein Testergebnis
Ausstattung: 5 Punkte 25 %
Handhabung: 5 Punkte 25 %
Leistung: 6 Punkte 25 %
Umwelt: 5 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 6 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 5,4 Punkte
Gut


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de