Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 19. Nov 2017, 20:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bosch Stichsäge GST 140 CE Professional
BeitragVerfasst: 27. Feb 2012, 21:46 
Offline
Moderator

Registriert: 21. Dez 2004, 10:29
Beiträge: 958
– Bosch Stichsäge GST 140 CE
– Wann angeschafft? Januar 2012
– Wo gekauft? Werkzeug-News Testgerät
– Neu/gebraucht? Neu
– Bezahlter Preis: Kostenloses Testgerät
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät: 308,21 Euro

Ausstattung
Die Stichsäge wird im bewährten Bosch / Sortimo Systemkoffer L-BOXX geliefert. Im Zubehör enthalten sind neben der Bedienungsanleitung drei verschiedene Bosch Stichsägeblätter, ein Absaug-Set und ein Spanreißschutz. Im hochwertigen Koffer ist ausreichend Platz für weiteres Zubehör wie zusätzliche Sägeblätter usw. Als Zubehör erhältlich ist unter anderem eine Kreisschneideeinrichtung, die bei entsprechendem Bedarf optional erworben werden kann.
Vermisst habe ich im Lieferumfang die ebenfalls optional erhältliche Metall-Aufschubsohle; diese sollte aus meiner Sicht im Standard-Zubehör enthalten sein.
Testergebnis: 6 Punkte

Handhabung
Die Säge liegt mir gut in der Hand, die gummierten Griffflächen greifen sich angenehm. Der Ein- / Ausschalter lässt sich durch Rechtshänder leicht mit dem Daumen bedienen, für Linkshänder ist die Schalteranordnung ungünstig. Drehzahlvorwahl und Schalter für die zuschaltbare LED-Beleuchtung der Arbeitsfläche sind jeweils mittig platziert und somit für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen gut erreichbar. Der Schalter für die LED-Beleuchtung wirkt nicht besonders hochwertig.
Der werkzeuglose Sägeblattwechsel funktioniert vorbildlich, das Sägeblatt wird beim Betätigen des Auswurfhebels sicher ausgeworfen. Ein Anfassen des ggf. heißen Sägeblattes ist somit nicht erforderlich.
Die ebenfalls werkzeuglose Verstellung des Sägetisches ist stufenlos, es gibt jedoch vordefinierte Rastpunkte bei +-45° und 90°. Leider hat der Sägetisch in jedem der Rastpunkte etwas Spiel, man muss daher genau darauf achten, den Tisch nicht zu verkanten, bevor man den Spannhebel wieder schließt. Man riskiert ansonsten nicht winkeltreue Schnitte. Hier sollte nachgebessert werden: Die vordefinierten Rastpunkte sollten so fest bzw. spielfrei einrasten, dass keine manuelle Kontrolle bzw. Nachjustierung erforderlich ist.
Die Spanblasfunktion ist über einen separaten Hebel zu- und abschaltbar, jedoch konnte ich ehrlich gesagt keinen großen Unterschied zwischen beiden Schalterstellungen feststellen. Die Spanblasfunktion ist im Prinzip unabhängig von der Schalterstellung ständig aktiv.
Im Vergleich zu vielen anderen Stichsägen hat die GST 140 CE – die von Bosch explizit als Präzisionssäge für Schreiner usw. beworben wird – standardmäßig eine Kunststoffgleitsohle unter dem Sägetisch. Als Zubehör für Anwendungsfälle, bei denen die Kunststoffsohle verkratzen könnte, (Sägen von Metall,…) ist eine Metallgleitsohle erhältlich. Diese kann auf die Kunststoffsohle aufgeschoben werden. Bei den meisten Stichsägen, die ich bislang im Gebrauch hatte, war es umgekehrt (Standard-Metallsohle mit optional aufsteckbarer Kunststoffgleitsohle). Welche Variante sinnvoller ist, hängt sicher stark vom Einsatzschwerpunkt ab.
Testergebnis: 5 Punkte

Leistung
Über mangelnde Leistung kann man sich bei der GST 140 nicht beklagen. Die Säge schafft auch große Schnittstärken (getestet habe ich bis 120 mm Fi/Ta Balken) relativ mühelos und mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit.
Die Schnittqualität und Winkligkeit der Schnitte ist – eine sauber ausgerichtete Grundplatte vorausgesetzt – sehr gut. Auch ohne montierten Spanreißschutz gibt es kaum Ausrisse, wenn das dem jeweiligen Material angemessene Sägeblatt verwendet wird.
Testergebnis: 7 Punkte

Umwelt
Die Maschine wird regulär in der L-BOXX ohne weitere Umverpackung geliefert. Vorbildlich. Geräusch- und Vibrationsniveau sind angenehm niedrig, wobei natürlich bei längerem Gebrauch trotzdem ein Gehörschutz getragen werden sollte. Die Staubabsaugung habe ich nicht getestet.
Die Garantie von zwei Jahren lässt sich bei Registrierung auf der Bosch-Website auch bei gewerblicher Nutzung auf drei Jahre verlängern.
Testergebnis: 7 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Der Listenpreis von 308,21 Euro inkl. MwSt. inkl. L-BOXX liegt ebenso wie der Straßenpreis auf einem ähnlichen Niveau wie die Topmodelle anderer Hersteller (wenn man mal von „Premiummarken“ wie Festool, Mafell oder Fein ansieht). Für die gebotene Leistung und Qualität geht der Preis aus meiner Sicht absolut in Ordnung.
Testergebnis: 6 Punkte

Ausgefallen?
Nein

Besondere Kritikpunkte
Die Rastpunkte der Sägetischverstellung sollten spielfrei gestaltet werden, um einen schiefstehenden Sägetisch ohne manuelles Nachjustieren zu gewährleisten. Der Schalter für die LED-Beleuchtung wirkt billig, hier wäre ein Schalter mit hochwertigerer Haptik wünschenswert. Der Metall-Gleitschuh sollte aus meiner Sicht Teil der Serienausstattung sein.

Positiv aufgefallen
Die insgesamt hochwertige Qualitätsanmutung, die sehr gute Schnittqualität und große Kraftreserven sorgen für Spaß beim Arbeiten.

Verbesserungsvorschläge
Siehe unter Kritikpunkte

Mein Testurteil
Die Bosch GST 140 CE ist trotz kleinerer Mängel eine hochwertige Stichsäge, die mit ihrem Sägeblattführungssystem und der daraus resultierenden hohen Schnittqualität für den Einsatz in Schreinereien usw. prädestiniert ist.


Mein Testergebnis
Ausstattung: 6 Punkte 25 %
Handhabung: 5 Punkte 25 %
Leistung: 7 Punkte 25 %
Umwelt: 7 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 6 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 6,1 Punkte
Sehr gut ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ✱ ❍


Dateianhang:
LB.jpg

Dateianhang:
B_2.jpg

Dateianhang:
B_1.jpg

Dateianhang:
B_3.jpg

Dateianhang:
B_4.jpg

Dateianhang:
B_5.jpg


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Stichsäge GST 140 CE Professional
BeitragVerfasst: 27. Feb 2012, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2010, 11:33
Beiträge: 7809
Wohnort: Österreich
Ich bin gut 1,90 und habe mit fast allen Stichsägen auf üblichen Werkbänken Probleme mit der Sicht aufs Blatt, es macht keinen Spaß sich so weit nach unten zu beugen wenn man sehr viel nach Anriss sägen muss. Wie würdest du diesen Punkt bei der Bosch bewerten?

_________________
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Stichsäge GST 140 CE Professional
BeitragVerfasst: 28. Feb 2012, 20:56 
Offline
Moderator

Registriert: 21. Dez 2004, 10:29
Beiträge: 958
Raubsau hat geschrieben:
Wie würdest du diesen Punkt bei der Bosch bewerten?


Der Abstand Vorderkante Grundplatte <=> Hubstange ist etwas größer, als z.B. bei meiner Metabo STE 100 Plus (eine andere Säge habe ich hier zum Vergleich gerade nicht griffbereit). Die Hubstange und somit das Sägeblatt sitzen also im Vergleich zur Metabo weiter zurück, was die Sicht von oben auf das Sägeblatt in der von Dir beschriebenen Situation erschwert.
Umgekehrt bringt die LED-Beleuchtung der Bosch in vielen Fällen einen Vorteil bei der Sicht auf die Arbeitsfläche...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Stichsäge GST 140 CE Professional
BeitragVerfasst: 28. Feb 2012, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2010, 11:33
Beiträge: 7809
Wohnort: Österreich
Vielen Dank für die Einschätzung!

_________________
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bosch Stichsäge GST 140 CE Professional
BeitragVerfasst: 2. Apr 2012, 23:36 
Offline
Moderator

Registriert: 27. Feb 2004, 12:49
Beiträge: 1298
Wohnort: Ostwestfalen
Wohnort/Region: PB
– Boscch, Pendelhup-Stichsäge,GST 140CE Professional
– Wann angeschafft? Jan.2012
– Wo gekauft? Testgerät über Werkzeug-News
– Neu/gebraucht? neu
– bezahlter Preis 0,00 Euro
– Listenpreis des Herstellers für Neugerät 308,00 Euro

Ausstattung
Die Maschine wurde in einer L-Boxx angeliefert und mit 3 verschiedene Sägeblätter für Holz, sowie einem Absaugset und Spanreißschutz. Ebenfalls dabei eine Originalbetriebsanleitng in 29 Sprachen. Ein, laut Bosch-Katalog mitgelieferter, Gleitschuh fehlte.
Lediglich das Lesen und Verstehen der Bedienungsanleitung ist gewöhnugsbedürftig. Die Verstell und Bediengsmöglichkeiten werden mit Bildern erklärt. So mancher Bediener wird seine Zeit benötigen, bis er durch die angedeuteten Abläufe durchgestiegen ist. Daher die etwas geringere Punktzahl
Testergebnis: 4 Punkte

Handhabung
Die Pendelhub-Stichsäge hat bei ihrer Motorleistung von 720W und professioneller Mechanik ein Gewicht von 2,2kg. Der Motor ist mittels versenkt eingebautem Regler in seiner Geschwindigkeit von 800 bis 2800 U/min regelbar. Eine Drehzahländerung ist jedoch während dem Sägen sogut wie nicht möglich. Auch der Motorschalter liegt, zumindest für mich, recht ungünstig, zu tief und zu flach. Eine LED-Belechtung kann jedoch schnell eingeschaltet werden.Die Maschine besitzt eine robuste Magnesium-Fußplatte mit werkzeugloser Verstellmöglichkeit, mit 45Grad und 90Grad Einrastmöglichkeit. Ein werkzeugloses, spielfreies Sägeblattwechsel-System (SDS) vermeidet Flattern des Sägeblattes für hohe Oberflächengüte. Eine Verwendung von "Billig-Sägeblätter" ist oftmals nicht möglich da sie eine 75Grad Spitze statt der notwendigen 60Grad-Spitze besitzen. Die Pendelbewegung kann in 3 Stufen verändert werden und ausgeschaltet werden. Zusätzlich ist ein kleiner Schalter vorhanden, der einen Luftkanal zum Sägeblatt freigibt um anfallendes Sägemehl wegzublasen.
Testergebnis: 6 Punkte

Leistung
Bei der Auswahl der richtigen Sägeblätter und entsprechender Länge lassen sich hervorragende Schnittergebnisse und Schnittgeschwindigkeiten erzielen. Die Motorleistung lässt nicht nach und hat genügend Reserven
Testergebnis: 7 Punkte

Umwelt
Die Maschine wurde in der L-Boxx geliefert, für eine Säge, die nicht jeden Tag benutzt wird, eine gute Lösung. Eine Staubabsaugung erfüllt ihren Zweck, man muss sich halt an sein System einen Adapter anfertigen lassen. Allerdings gibt es auch eine Lösung und Absaugung von Bosch
Testergebnis: 5 Punkte

Preis und Preis/Leistungverhältnis
Eine qualitativ gute Säge mit dem für den starken Motor passenden Gewicht. Dazu passt auch der relativ hohe Preis (Koffer eingerechnet)
Testergebnis: 5 Punkte


Ausgefallen?
nein

Besondere Kritikpunkte
Schalter und Bedienelemente gehören in den sichtbaren, zugänglichen Bereich

Positiv aufgefallen
das lange Anschlußkabel

Verbesserungsvorschläge
Schalter griffiger machen.

Mein Testurteil
Eine Profimaschine für den Handwerker, durch ihre stabile Bauart für den täglichen Einsatz bestens geeignet.

Mein Testergebnis
Ausstattung: 4 Punkte 25 %
Handhabung: 6 Punkte 25 %
Leistung: 7 Punkte 25 %
Umwelt: 5 Punkte 10 %
Preis und Preis⁄Leistungsverhältnis: 5 Punkte 15 %
Gesamtergebnis: 5,5 Punkte
Sehr gut

Doppelten Copy& Paste geändert MFG Dominik Liesenfeld

Ergänzende Fotos:


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.

_________________
Armut schafft Demut - Demut schafft Fleiß - Fleiß schafft Reichtum - Reichtum schafft Übermut - Übermut schafft Krieg - Krieg schafft Armut


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erhard70, norinofu und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de