Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 12. Dez 2017, 11:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 10:58 
Offline

Registriert: 4. Aug 2017, 10:09
Beiträge: 42
Wohnort/Region: Erlangen
Ich baue mir gerade eine Regenwassernutzung auf, derzeit nur für den Garten. Ich hab schon einige Pumpen von namhaften Pumpenherstellern in der engeren Auswahl wie
Homa HCE 105
Ebara AGA 2.00 M
Ebara AGC 2.00 M
KSB Multi ECO PRO 36
Pentax MP 120/5A

Also alles Hauswasserautomaten. Jetzt gibt es aber zu diesen Pumpen leider recht wenig User-Infos. Also entweder laufen die perfekt und ewig, oder keiner traut sich was negatives sagen...

Dann gibt es halt noch die besseren Baumarkt-Marken wie Al-Ko, Gardena und Metabo.
Hier sind wieder die Bewertungen recht durchwachsen.
Einerseits scheinbar recht tolle Geräte wenn sie laufen, nicht selten hört man aber wieder von Undichtigkeiten schon bei Auslieferung, Risse im Gehäuse usw. Oft werden auch die recht empfindlichen Plastik-Schraubanschlüsse bemängelt.

Was mich trotzdem mal interessieren würde wäre die Haltbarkeit, die Garantieabwicklung, die Ersatzteilversorgung und die Reparaturfähigkeit nach der Garantiezeit in Eigenregie. Hat da wer Erfahrung, oder an sich zu den Herstellern allgemein?

Folgende Geräte würden mich speziell interessieren:

Al-KO HWA 6000/5 Premium

Gardena HWA 6000/6 LCD Inox

Metabo HWA 6000 INOX

Leider kann ich die Seiten nicht verlinken, da kommen dann immer Fehler 404..

Danke für jeden Tipp!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Feb 2004, 23:07
Beiträge: 11022
Wohnort: MKK
Hm, wird das jetzt auch wieder so ein Dauerthread wie der hier ?: Hauswasserwerk für IBC / Regenwassernutzung

Die Pumpenfrage hätte man durchaus dort weiterführen können, da gleiches Thema. :mrgreen:

_________________
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2702
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
Ja, ist doch ähnlich!

Zumindest Risse oder Undichtigkeiten kommen ja wenn eher durch Frost, glaub nicht, dass es deswegen ab Werk Probleme gibt.
Und da du keine Pumpe unter Wasser haben möchtest, passiert dies nun mal recht schnell.

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 15:00 
Offline

Registriert: 4. Aug 2017, 10:09
Beiträge: 42
Wohnort/Region: Erlangen
Nachdem keiner auf meine Fragen bezüglich der Pumpen/Hersteller eingegangen ist hab ich das hier solo gemacht. Ist dann auch leichter zu finden wenn man nach diesen Pumpen / Herstellern sucht.

Und kilometerlange Threads liest irgendwann auch keiner mehr....damit wiederholt sich das dann auch.

Und mittlerweile hat sich auch das Thema geändert, ich such ja jetzt explizit HWA, nicht HWW.

Übrigens kann ich nichts für die Länge des Threads, wie so üblich ist er auch abgeschwiffen...ist halt so.

Und @ Ditschy: meine Pumpe steht, wie schon mehrfach erwähnt, im Keller neben der Waschmaschine, also frostsicher. Auch das geht halt in langen Threads irgendwann verloren... :kp:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2702
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
Siehst du, "hier" schreibst du von Garten, meist aber dann noch vom "anderen" Thread den Keller als Aufstellungsort. Woher soll ich denn das wissen, wie und wo du bei dir was hinstellst (hättest im vorigen Thread nochmals nachgefragt, wäre mir dies eher klar gewesen)! :?:

Ich selbst hab sogar 4 Pumpen in/ums Haus laufen, nur mal so als Beispiel.

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 18:16 
Offline

Registriert: 4. Aug 2017, 10:09
Beiträge: 42
Wohnort/Region: Erlangen
Sorry, aber genau das steht alles im anderen Fred, und genau das meine ich mit "zu lange", das liest keiner mehr alles durch oder mit.

Ich hab mich im Laufe des Threads von Haus+Garten und HWW auf Garten und HWA umentschieden, mit der Option "später mal auf HWW umrüsten mit anderem Regler und Druckbehälter".

Der Keller als Standort der Pumpe muss ja nichts mit der Pumpenart und Nutzungsart zu tun haben, "Gartenbewässerung" schreibt ja nicht vor das dann auch die Pumpe im Garten stehen muss (oder am Ende gar noch eine Gartenpumpe sein muss). Unser Keller ist frostsicher, und da passen auch gut zwei IBC rein, die dann ebenfalls frostfrei stehen, und ausserdem algenfrei, da kein Licht. Ich hab also immer Gartenwasser, selbst bei Frost, wenn ich die Leitung nach draussen dementsprechend gestalte.


Aber jetzt wird auch dieser Thread wieder zerschrieben. Also bitte: wenn Du zu den Herstellern nichts zu sagen hast, lass es einfach.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Feb 2004, 23:07
Beiträge: 11022
Wohnort: MKK
Ich gebe dann noch mal meine Ansicht kund:
Al-Ko sowie Metabo sind keine Pumpenhersteller, ergo Zukauf.
Bei Gardena lege ich mich mal nicht fest, tippe aber auch auf Zukauf.

_________________
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Aug 2015, 07:03
Beiträge: 2702
Wohnort/Region: D - BW - Unterfranken
No Problem, da meine Gardena Pumpe draußen steht, bringt dir meine Erfahrung dann wohl eh nichts.

_________________
Ditschy
Motto: Wir sind zu Arm um billig zu kaufen
Maschinenpark: Marken und NoName!


Akku-Thread: Welche Akku-Zellen sind bei welchem Hersteller verbaut?
Akku-Tabelle: Werkzeug-news.de-Akkuliste
Akku-Adapter: Projekt > Eigenbau 18V Adapter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10364
Wohnort: Baden Württemberg
Hi

Ich hab mir nun mal die drei Baumarktkandidaten angesehen. Mehr werde ich keinesfalls im Web suchen...
Ich würde von denen die Alko nehmen. Das ist der einzige Lieferant der drei bei dem ich auf die Schnelle gesehen habe, dass es sich um eine mehrstufige Pumpe handelt.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen zu Gardena / Metabo / Al-Ko - Pumpen
BeitragVerfasst: 14. Aug 2017, 22:14 
Offline

Registriert: 4. Aug 2017, 10:09
Beiträge: 42
Wohnort/Region: Erlangen
5-Stufig sind sie alle.

Das ist es ja, auf dem Papier sehn sie alle gut aus. Im Vergleich zu Homa, Ebara und Co können sie das, was die vorgeben, auch...und angeblich noch mehr. Haben zT eben schon nen Vorfilter, Rückschlagventil, Trockenlaufschutz, die Gardena Kleinmengenprogramm, was ich recht interessant finde.

Aber die Frage ist halt: funktioniert das auch so wie sie vorgeben? Und auch wie lange.

Electronic ist halt nicht ewig haltbar, siehe moderne Autos, die eher wegen nicht mehr reparaturfähiger Elektrik aufgegeben werden als wegen eines mechanischen Problems.

Bei einem angebauten elektronischen Regler kann man zT die Platine wechseln oder eben der Regler ist an sich nicht so teuer und schnell gewechselt.

Bei zB der Gardena seh ich da schon Probleme.

Die Metabo hat einen Vorteil: sie hat drei Jahre Garantie, die man bei manchen Anbietern sogar auf 4 oder 5 erweitern kann.

Al-Ko soll eine gute Ersatzteilversorgung haben.

Preislich liegen sie alle im selben Bereich...

Ich kann mich nicht entscheiden, verdammt...

Früher haben Gardena Sachen recht lange gehalten, aber ob das heute noch so ist? Metabo ist ja an sich keine schlechte Marke, habe mehrere Sachen von und kann nichts schlechtes sagen.

Al-Ko haben wir nen Rasenmäher von, der läuft seit vielen Jahren ohne Macken und ist für das wenige Geld echt ein gutes Gerät...

Ich glaub ich muss würfeln.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de