Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018, 10:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 30. Jun 2017, 15:13 
Offline

Registriert: 12. Apr 2009, 23:59
Beiträge: 199
Hallo,
ich weiß nicht warum, aber mir ist trotz richtiger Kettenspannung die Sägekette abgesprungen, möglicherweise hat sie sich verklemmt.
Nun sind einige Treibglieder verwackelt, sodass ich sie nachfeilen muss.
Das Ritzel ist ok. Einige Kettenglieder sind nicht mehr so leicht beweglich, wie es sein müsste. Nur finde ich keinen Grund, warum sie nicht mehr so gelenkig sind. Wer weiß Rat?
Grüße Richard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 30. Jun 2017, 20:28 
Offline

Registriert: 27. Dez 2009, 15:41
Beiträge: 413
Wen sich die Kettenglieder minimal verzogen haben, können sie schon klemmen.

Was meinst du mit
"Nun sind einige Treibglieder verwackelt, sodass ich sie nachfeilen muss."??

Du kannst die Kette aufziehen und ein paar Sekunden vollgas laufen lassen, dann schauen ob sie wieder beweglich ist.
Schau dir vorher aber die Glieder genau an, ob keins angerissen ist.
Oder, spar dir das Risiko und schmeis die Kette einfach weg, kostet ja nicht die Welt.

Zudem Schwert, Ritzel und Kettenfangharken prüfen, die könnten auch was abgekommen haben.

Es bleibt aber die Frage, warum die Kette abgesprungen ist.
Normal ist das nicht...

Gruß, e0mc2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 30. Jun 2017, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Beiträge: 11321
Wohnort: MKK
Die Kette ist vermutlich verzogen.
Kette auf ebene Fläche legen. Muss an jedem Punkt glatt aufliegen.
Wo sie abhebt sind Glieder verbogen.
Wieviel Ketten hat das Schwert schon er/überlebt ?

_________________
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 30. Jun 2017, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Beiträge: 11195
Wohnort: Baden Württemberg
Hallo

Abgesprungen kann ich mir eigentlich nur vorstellen, wenn die Kette nicht im, sondern auf oder neben dem Antriebsritzel gelegen hatte und dadurch zu viel Spiel bekam.
Wenn ich mir vorstelle wie weit eine Kette am Stern des Schwertes angehoben werden muss damit sie runtergeht.... :glaskugel:
Daher meine Vermutung, dass diese infolge falschen Auflegens am Einlauf des Schwertes daneben spurte und sich im weiteren Verlauf ganz abfädelte.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 30. Jun 2017, 23:16 
Offline

Registriert: 12. Apr 2009, 23:59
Beiträge: 199
Hallo,
vermackelt, das war die Autokorrektur!
Die Maschine ist gerade mal ein Jahr alt und ich hatte die Kette noch nie herunter. Habe sie nur gelegentlich gebraucht und heute zum ersten Mal in diesem Jahr benutzt, zuvor gespannt. Das Klemmen in den Gelenken kam von Schlagspuren des Ritzels.
Ich hätte mir lieber auch eine neue Kette besorgt, konnte die aber hier so schnell nicht finden. Nun habe ich aber zwei neue bestellt.
Alle Verformungen hatte ich schließlich weggeschliffen und dann lief sie wieder, für wenige Schnitte! Dann dasselbe Spiel: Ich sah beim Sägen, wie sich die Kette auf der Oberseite der Schiene von dieser abhob und bevor ich reagieren konnte, war sie wieder runter. Die Spannung war vorher gut, das Schwert auch gut angeschraubt. Nun habe ich die Arbeit bis zum Eintreffen der neuen Ketten unterbrochen.
Maschine Dolmar PS420SE (45cm, 72 Zähne, 0,325, 1,3mm Dolmar-Nr 484)
Grüße Richard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 30. Jun 2017, 23:21 
Offline

Registriert: 27. Dez 2009, 15:41
Beiträge: 413
Kann es sein, dass mit der Spanneinrichtung was nicht stimmt und das Schwert beim Arbeiten zurück in die Maschine rutscht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 30. Jun 2017, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Beiträge: 11195
Wohnort: Baden Württemberg
Hallo

Ich hab jetzt grad geschaut. Das müsste doch eine Maschine mit zwei Befestigungsmuttern für das Schwert sein(hab nur 420-SC gefunden).
Da kann sich doch nur der Haken der zum Spannen der Kette dient am Schwert ausgehängt sein wenn sich die Kette lockert. :glaskugel:
Oder ist das eine Gummikette? :mrgreen:

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 1. Jul 2017, 00:34 
Offline

Registriert: 12. Apr 2009, 23:59
Beiträge: 199
Hallo,
Der Spannvorgang ist eindeutig richtig verlaufen, der Zapfen saß richtig im Schwert. Hab gerade nochmal nachgeschaut: Im Bereich der beiden Bolzen liegt ein Blech, was wohl auch der Kettenführung dient. Dahinter hat sich jede Menge an diesem Öl-Holzmehl-Mus gestaut.
Ich werde auch noch die Ölöffnungen prüfen.
Googelt man nach "Motorsäge kette abgesprungen", dann findet man mehrere User, die dieses Problem bei genau diesem Sägemodell haben.
Einige meinen, die Grate abschleifen und Kette wieder aufziehen. Mal sehen, und dann noch fester spannen...
Jedenfalls bis die neuen ketten da sind.
Grüße Richard
Dolmar PS420-SC 45cm 0,325", 1,3mm narrow kerf (schmale Nut)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 1. Jul 2017, 01:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Beiträge: 11195
Wohnort: Baden Württemberg
hansdruck hat geschrieben:
der Zapfen saß richtig im Schwert. Hab gerade nochmal nachgeschaut: Im Bereich der beiden Bolzen liegt ein Blech, was wohl auch der Kettenführung dient.

Jetzt, wo die Kette nicht abgesprungen ist.
Achte mal darauf wenn die Kette wieder runtergesprungen ist.
Ein Blech liegt in meiner Husi auch drin. Ich denke mal, dass das unter Anderem dem Verschleißschutz des Gehäuses dient.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kette abgesprungen
BeitragVerfasst: 3. Jul 2017, 08:15 
Offline

Registriert: 26. Jan 2004, 10:09
Beiträge: 5934
Wohnort: Mannheim/Baden-Württ.
Wie sieht es denn aus, stimmt die Ölförderung :glaskugel:

_________________
MOTORGERÄTEHÄNDLER Wir bieten TIPP'S & ERSATZTEILE für Gartengeräte Mein Grundsatz: Es ist ein Guter alter Brauch-da wo man geholfen bekommt- da KAUFT man auch. Mail: trabold (ät) t-online.de
P.S. Danke(hat geklappt) ist kein Zahlungsmittel, es freut nicht nur den Tippgeber


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de