Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 12. Dez 2017, 11:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 23. Feb 2016, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Feb 2016, 10:11
Beiträge: 3
Wohnort/Region: Dresden
Hallo,

ich hab vor ca. 3 Jahren eine Dolmar 5105 gekauft und war bis jetzt überzeugt von dieser Kettensäge. Genutzt habe ich die Säge meist nur 1-2 mal im Jahr zum Brennholz schneiden. Bis heute sprang sie immer sehr gut an und lief zuverlässig. Dieses Jahr springt sie mit Choke kurz an und geht wenn ich normal Gas gebe sofort wieder aus. Ich hatte Sie jetzt in einer Werkstatt dort wurden die Filter erneuert und der Vergaser gereinigt ganze Reparatur hat mich 90 Euro gekostet. Neues Benzin rein und ab in den Wald nach 10 min Sägen bekomme ich das gleiche Problem. Nachdem Anmachen läuft die Säge kurz auf Hochtouren und Standgas aber sobald ich Gas gebe geht sie aus. Mein ehemals großes Vertrauen zu dieser Säge ist extrem geknickt. Was soll denn nach so kurzer Nutzungsdauer defekt sein. Die Werkstatt meinte es könnte noch die Zündspule sein, aber für mich klingt das nicht plausibel. Ich nehme an die Säge bekommt nicht richtig Benzin. Habt Ihr schon solche Erfahrungen mit der 5105 gesammelt, was könnte defekt sein? Die Säge ist jetzt noch einmal in der Werkstatt aber für mich scheinen die "Profis" nicht wirklich zu wissen was zu tun ist.

Vielen Dank und Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 23. Feb 2016, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Feb 2011, 10:02
Beiträge: 2039
Wohnort/Region: Herford bei Bielefeld
Die 5105 ist eine in der Tat sehr zuverlässge Säge - im Normalfall.

Zündspule kann nicht sein, dann würde sie garnicht laufen. Wär ein Wackelkontakt in den Kabeln würde sie mal laufen und mal garnicht.

Vergaser: Entweder komplett verstellt oder Membran im Eimer. Ist die Kerze trocken wenn sie abstirbt oder nass? Kolben in Ordnung? Sprit frisch und in Ordnung? Kerze neu?

Zum Vergaser:

Grundeinstelllung L: 1 1/2 und H 1 1/2

L ud H gefühlvoll zudrehen (leicht bis an den Anschlag) und dann wie beschrieben aufdrehen. Läuft sie mit dieser Einstellung war sie nur verstellt, ab zum Händler und nochmal einstellen lassen.

Ganz wichtig: Die 5105 muss zwingend mit Drehzahlmesser eingestellt werden, die dreht man sonst ruckzuck kaputt. Max.Drehzahl je nach verbauter Spule 13.500 oder 13.800 U/min. Wenn du keinen Drehzahlmesser hast und/oder das noch nie gemacht hast lediglich kurzer Probelauf in Grundeinstellung!!! Danach sofort zum Händler und korrekt einstellen lassen

Läuft sie auch in Grundeinstellugn nicht so oder so zum Händler...

_________________
Blixa Bargeld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 23. Feb 2016, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Feb 2016, 10:11
Beiträge: 3
Wohnort/Region: Dresden
Hallo und vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Die Werkstatt hat folgende Leistungen bereits erledigt:

-neue Zündkerze
-Vergaser gereinigt und neue Membran verbaut
-neuen Kraftfilter-Stopfen im Tank eingebaut
-Kompression wurde geprüft und Kolben gereinigt
-Sprit natürlich frisch

Die Säge scheint nicht abzusaufen also vermutlich ist die Kerze trocken. Mir scheint sie bekommt zu wenig Benzin aber ich bin kein Profi. Das einzige was mir einfällt getan zu haben bevor die Probleme losgingen, hab ich den Luftfilter gewechselt vom Vlies auf den mit Metallgitter. (der Vlies-filter war sehr verdreckt)
Hat jede Werkstatt einen solchen Drehzahlmesser? Es handelt sich bei der Werkstatt um einen sehr kleinen Dolmar Händler (von einem älteren Herrn betrieben)... hab leider keinen Anderen in meiner näheren Umgebung.
Bin wirklich ratlos und muss jetzt warten ob die Werkstatt die Säge jetzt wieder zum Laufen bekommt. Hab halt Angst das jetzt sinnlos Teile wie die Zündspule und oder Vergaser getauscht werden.
Schade hab sehr gern mit der Säge gearbeitet und das Händling war der Grund die Dolmar und keine Stihl zu kaufen.

Viele Grüße,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 23. Feb 2016, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10364
Wohnort: Baden Württemberg
SchwarzeSonne hat geschrieben:
Ganz wichtig: Die 5105 muss zwingend mit Drehzahlmesser eingestellt werden, die dreht man sonst ruckzuck kaputt. Max.Drehzahl je nach verbauter Spule 13.500 oder 13.800 U/min. Wenn du keinen Drehzahlmesser hast und/oder das noch nie gemacht hast lediglich kurzer Probelauf in Grundeinstellung!!! Danach sofort zum Händler und korrekt einstellen lassen


Kanst Du den Zusammenhang zwischen Zündspule und zulässiger Höchstdrehzahl etwas näher beschreiben? Ich stelle meine Husi auch immer "nach Gefühl" ein und kann mir aus der Beschreibung keinen Reim machen. Was eine absolut maximale Drehzahl ist ist mir schon Klar.

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 23. Feb 2016, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Feb 2011, 10:02
Beiträge: 2039
Wohnort/Region: Herford bei Bielefeld
Mit Huski kenne ich mich nicht aus - von daher mal am Beispiel Dolly erklärt:

Die Spulen z.b. bei der 5105 haben einen Drehzahlbegrenzer drinne, der regelt bei Max.Drehzahl ab. Je nach Baujahr sind 2 verschiedene Spulen verbaut, eine mit 13.5 und eine mit 13.8 Max.Drehzahl.

Die Max.Drehzahl wird auf der anderen Seite natürlich auch vom Gemisch bestimmt. Fettes Gemisch Drehzahl tief, mageres Gemisch Drehzahl hoch.

Fummele ich nun an der H-Schraube rum und hab keine Ahnung, kann es sein, dass das Gemisch zu mager eingestellt wird und der Motor trotzdem nur 13.5 dreht, weil der Begrenzer ein höheres Drehen verhindert. Das hat zur Folge, das auch schon im Bereich unter 13.5 das Gemisch zu viel mager ist und der Schmierfilm reisst...mit den üblichen Konsequenzen.

Stellt man die Säge aber z.B. nur auf 11.000 ein läuft sie zu fett - Kohle im Motor und keine Leistung. Von daher: 12.800 - 13.000 U/min - gibt Sicherheit nach oben und nach unten, Leistung passt dann auch perfekt und der Motor bleibt schön sauber.

@ Lomo72:

Mach mal den Luftfilter ab und starte dann. Und sag mal, wie sie ohne Filter läuft. Aber nur kurz...nicht ohne Filter sägen...

_________________
Blixa Bargeld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 23. Feb 2016, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10364
Wohnort: Baden Württemberg
:thx: für die super Erklärung :top:

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 24. Feb 2016, 08:10 
Offline

Registriert: 31. Okt 2006, 18:40
Beiträge: 846
Für mich klingt's nach Vergaser- bzw. Sprit-Problem:
- Vergaser erneut verdreckt?
- Impulsschlauch o.k.?
- Tankbelüftung o.k.?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 24. Feb 2016, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Feb 2011, 10:02
Beiträge: 2039
Wohnort/Region: Herford bei Bielefeld
Wird evtl. auch daran liegen - nur was soll der TE machen, wenn er sich selber mit der Materie nicht auskennt und einen Schrauber hat, der ihm erzählt, er hätte u.a. folgende Arbeiten ausgeführt:

Zitat:
Kompression wurde geprüft und Kolben gereinigt


Sorry.....aber dazu fällt einem doch mal garnichts mehr ein, oder?

Kann in der Tat sein, dass er den Impulsschlauch nicht richtig wieder drauf gesteckt hat. Kann aber auch an der Tankentlüftung liegen oder oder oder...

Von daher war mein Rat, das Einfachste zuerst zu testen: Grundeinstellung und laufen lassen. Wenn sie dann läuft, wär zumindest mal klar, dass es nicht an der Membran liegt und der Vergaser wieder ab muss.

Wenn sie in Grundeinstelllung nicht läuft ist für den TE danach eh Schluss - oder er lässt sich auf das Abenteuer ein und macht sie selber mit Hilfe des Forums wieder heile - wird dann ein langer Thread, und ohne entsprechendes Werkzeug eh nicht zu machen.

_________________
Blixa Bargeld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 24. Feb 2016, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Feb 2016, 10:11
Beiträge: 3
Wohnort/Region: Dresden
Hallo an Alle,

vielen Dank für Eure Tipps. Werkstatt hat gerade angerufen, Säge läuft wieder. Er hat den Vergaser noch einmal gereinigt. Ich hatte ihm die Sache mit dem Impulsschlauch noch mitgeteilt, aber da meinte er das wäre beim Abdrücken aufgefallen. Naja ich werde die Säge morgen abholen und hoffe das sie wieder so läuft wie die letzten 3 Jahre. Ansonsten muss ich halt noch einmal einen andere Werkstatt probieren.

Viele Grüße,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensäge Dolmar 5105 versagt plötzlich
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 14:48 
Offline

Registriert: 2. Nov 2008, 02:27
Beiträge: 23
Wohnort: 2063 Obarok
Moin!

macht meine 5105H Bj. 2009 auch, wenn sie eiskalt ist und gestartet wird, entweder gefühlvoll Gas geben bis sie bisle warm wird oder wie ich jetzt die L etwas fetter stellen, aber da muß man dann schaun wie sie sich heiß verhält, gbfs. LA Schraube korrigieren auf ~2700rpm, drunter geht meine nach Vollgas auch manchmal aus.
meine hat das Rote Modul und da wird sicher nichts abgeregelt, nach Muffler Mod hatte meine 14.700rpm ohne Zünd-Aussetzer laut DZM und ich hab nun auf 13.800 angefettet.
also es kann bei Dir ein Spiel von LA und L Schraube Abhilfe schaffen. Die H Schraube würde erstmal in Ruhe lassen bis das Problem beseitigt ist oder halt selber per DZM im voll betriebswarmem Zustand auf 13.500 - 13.800rpm setzen.

Meine 115er mit Walbro 176C ist leichter einzustellen als die 5105H mit Zama C1Q Vergaser, die läuft auch mit 2500rpm im Stand und tuckert schön vor sich hin.

Gruß
Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mian und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de